Werbung
Werbung
Dossier

Hochwasser

Nach verheerenden Unwettern
Rösti will keine Täler aufgeben
Rösti will keine Täler aufgeben
Nach verheerenden Unwettern
Rösti will keine Täler aufgeben
Umweltminister Albert Rösti hat die Forderung nach Umsiedlungen aus Alpentälern wegen Unwettern abgelehnt. Damit würden Menschen ihr gewohntes Umfeld verlieren, ohne zu wissen, wann und wo das nächste Unglück passiert, wie er in einem Interview sagte.
Risikofaktor Wetter
Versaut das Gewitter den Festivalgängern die Party?
Versaut das Gewitter den Festivalgängern die Party?
Risikofaktor Wetter
Versaut das Gewitter den Festivalgängern die Party?
Das Open Air Frauenfeld könnte heute Freitag noch eine nasse Sache werden. Gewitter sind angesagt, aber wie heftig die ausfallen werden, ist noch unklar.
Aluminiumproduktion im Wallis
Wiederaufbau der Fabriken ist «kolossale Aufgabe»
Wiederaufbau der Fabriken ist «kolossale Aufgabe»
Aluminiumproduktion im Wallis
Wiederaufbau der Fabriken ist «kolossale Aufgabe»
Die Aluminiumwerke von Constellium und Novelis stehen nach den Unwettern der vergangenen Wochen vor gewaltigen Herausforderungen. Alles muss auseinandergenommen und inspiziert werden.
Pfarrer sollen das regeln
Französischer Bürgermeister verbietet Regen per Dekret
Französischer Bürgermeister verbietet Regen per Dekret
Pfarrer sollen das regeln
Französischer Bürgermeister verbietet Regen per Dekret
Schluss mit Regen in Frankreich! Bürgermeister Daniel Marrière aus Coulonces verbietet per Dekret weitere Niederschläge und verlangt stattdessen leichten Wind und strahlenden Sonnenschein. Für die Umsetzung sollen Pfarrer sorgen.
Instabiler Sommer geht weiter
Meteorologe warnt vor nächster Hitze-Gewitter-Welle
Nächste Hitze-Gewitter-Welle ist bereits im Anmarsch
Instabiler Sommer geht weiter
Meteorologe warnt vor nächster Hitze-Gewitter-Welle
Der Sommer war nur kurz so, wie er sein sollte. Blauer Himmel, satte Sonne. Jetzt ziehen wieder dunkle Wolken auf – und die haben es in sich. Besonders das Tessin dürfte jede Menge abkriegen. Es droht erneut Hochwasser.
Interview
Amherd über Unwetter
«Wir siedeln keine Leute um»
«Wir siedeln keine Leute um»
Interview
Interview
Amherd über Unwetter
«Wir siedeln keine Leute um»
Schon 1993 war die damalige Gemeinderätin von Brig im Hochwassereinsatz. «Diese Erfahrung hilft mir», sagt Armeechefin Viola Amherd über die Bewältigung der Unwetter im Tessin und im Wallis. Exponierte Alpentäler aufzugeben, sieht sie kritisch.
Wo nach wie vor nichts geht
Die grosse Strassensperren-Übersicht nach dem Wochenende
Die grosse Strassensperren-Übersicht
Wo nach wie vor nichts geht
Die grosse Strassensperren-Übersicht nach dem Wochenende
Die heftigen Unwetter in den vergangenen Wochen haben noch immer grosse Auswirkungen auf den Verkehr. Wo es nach wie vor Strassensperrungen gibt – und wo wieder freie Fahrt gilt.
Nach Unwettern in der Kritik
Walliser Staatsrat verteidigt Stopp von Hochwasserprojekt
Walliser Staatsrat Ruppen verteidigt Stopp von Hochwasserprojekt
Nach Unwettern in der Kritik
Walliser Staatsrat verteidigt Stopp von Hochwasserprojekt
Nur wenige Wochen vor den heftigen Unwettern hatte die Walliser Regierung beschlossen, beim Hochwasserschutz-Projekt für die Rhone auf die Bremse zu stehen. Umweltdirektor Franz Ruppen geriet in die Kritik – und wehrt sich nun.
Auch zweiter Toter Schweizer
Unwetter schwemmen Leichen an Oberfläche des Bodensees
Unwetter schwemmen Leichen an Oberfläche des Bodensees
Auch zweiter Toter Schweizer
Unwetter schwemmen Leichen an Oberfläche des Bodensees
Die heftigen Unwetter sorgen nicht nur für Schäden und Überflutungen, sondern schwemmen auch lang verschollene Personen wieder an die Oberfläche. Am Bodensee werden derzeit mehr als 100 Personen vermisst. Jetzt wurde eine weitere Leiche identifiziert.
ZurückWeiter