Werbung
Werbung
Nahost-Konflikt
Dossier

Nahost-Konflikt

Am 7. Oktober 2023, einem Schabbat, attackierten Hamas-Terroristen Israel, töteten Zivilisten, nahmen Geiseln – und sorgten an einem Musikfestival für ein Blutbad. Israel hat den Kriegszustand ausgerufen und schlägt mit aller Härte zurück.
Mehr
Von Milliardär gesponsort
Mit diesen Spezial-Booten will die Ukraine die Krim erobern
Mit diesen Spezial-Booten will die Ukraine die Krim erobern
Mit Video
Von Milliardär gesponsort
Mit diesen Spezial-Booten will die Ukraine die Krim erobern
Ein Milliardär hat den ukrainischen Streitkräften drei Angriffsschiffe des Typs CB90 besorgt. Die Spezial-Boote dürften vor allem in den Gewässern rund um die Krim eingesetzt werden. Schweden stellt zudem die Lieferung weiterer Wasserfahrzeuge in Aussicht.
Droht Eskalation in Nahost?
Israel billigt Plan für Einmarsch im Libanon
Israels Streitkräfte segnen Einsatzplan für Offensive im Libanon ab
Droht Eskalation in Nahost?
Israel billigt Plan für Einmarsch im Libanon
De facto wäre es eine begrenzte Invasion, doch Israel vermeidet den Begriff: Hochrangige Kommandeure haben «operative Pläne für eine Offensive im Libanon» genehmigt, teilte das israelische Militär am Dienstagabend mit. Das Pentagon warnt vor einer regionalen Eskalation.
Wegen Pro-Palästina-Haltung
Israel-Schweizer wollen Sommaruga rauswerfen
Israel-Schweizer wollen Sommaruga rauswerfen
Wegen Pro-Palästina-Haltung
Israel-Schweizer wollen Sommaruga rauswerfen
In Israel lebende Schweizer fordern, dass der Genfer SP-Ständerat Carlo Sommaruga aus dem Vorstand der Auslandschweizer-Organisation geworfen wird. Grund sei dessen «israelkritische» und hamas-freundliche Haltung.
Interview
SRG-Vorstand Bakel Walden
«Wir können beim ESC die Weltprobleme nicht lösen»
«Wir können beim ESC die Weltprobleme nicht lösen»
Interview
Interview
SRG-Vorstand Bakel Walden
«Wir können beim ESC die Weltprobleme nicht lösen»
Bakel Walden hat einen tiefen Einblick in die Welt des Eurovision Song Contest. Er ist sowohl SRG-Vorstandsmitglied, als auch Vorsteher des internationalen ESC-Aufsichtsrats. Wir blicken mit ihm auf Malmö zurück und wagen einen Ausblick für 2025 in der Schweiz.
Pro-Palästina-Protest hält an
Uni Bern wehrt sich gegen Vorwürfe
Uni Bern wehrt sich gegen Vorwürfe
Pro-Palästina-Protest hält an
Uni Bern wehrt sich gegen Vorwürfe
Die Besetzung der Uni Bern durch propalästinensische Studierende ist am Montag fortgesetzt worden. Laut den Besetzern haben sich seit Sonntagabend rund hundert Menschen dem Protest im Unitobler-Gebäude angeschlossen.
Interview
Interview mit dem Schah-Sohn
«Die Zeit kommt, in der ich in den Iran zurückkehre»
«Die Zeit wird kommen, in der ich in den Iran zurückkehre»
Interview
Interview
Interview mit dem Schah-Sohn
«Die Zeit kommt, in der ich in den Iran zurückkehre»
Der Sohn des ehemaligen Schahs von Persien kämpft im Exil für Frieden in Nahost. Gegenüber Blick sagt Reza Pahlavi (63), wie er sein Land aus der Misere führen würde, wie er zu Israel steht und was er von der Schweizer Vermittlung hält.
Sendung unterbrochen
Belgischer Sender verteidigt Israel-Kritik beim ESC
Belgischer Sender verteidigt Israel-Kritik beim ESC
Mit Video
Sendung unterbrochen
Belgischer Sender verteidigt Israel-Kritik beim ESC
Die Kontroverse um die ESC-Teilnahme Israels zieht immer weitere Kreise: Vor dem gestrigen Halbfinal-Auftritt von Eden Golan strahlte das belgische Fernsehen einen Aufruf zur Waffenruhe in Gaza aus.
Eurovision Song Contest 2024
Überschattet der Nahost-Konflikt unser Nemo-Fest?
Überschattet der Nahost-Konflikt unser Nemo-Fest?
Eurovision Song Contest 2024
Überschattet der Nahost-Konflikt unser Nemo-Fest?
Heute Montag betritt Nemo zum ersten Mal die Bühne des Eurovision Song Contests. Für Gesprächsstoff sorgt aber aktuell ein anderes Thema.
Wegen Nahost-Konflikt
Europäischer Gaspreis steigt auf Jahreshoch
Europäischer Gaspreis steigt auf höchsten Stand seit Jahresbeginn
Wegen Nahost-Konflikt
Europäischer Gaspreis steigt auf Jahreshoch
Innert einer Woche hat der Preis für Erdgas aus Europa um 20 Prozent zugelegt. Nun ist der Gaspreis so hoch wie seit Anfang Januar nicht mehr. Die Anleger fürchten eine Eskalation im Nahen Osten.
ZurückWeiter