Werbung
Werbung
Dossier

Christoph Franz

Nach Unwettern in der Kritik
Walliser Staatsrat verteidigt Stopp von Hochwasserprojekt
Walliser Staatsrat Ruppen verteidigt Stopp von Hochwasserprojekt
Nach Unwettern in der Kritik
Walliser Staatsrat verteidigt Stopp von Hochwasserprojekt
Nur wenige Wochen vor den heftigen Unwettern hatte die Walliser Regierung beschlossen, beim Hochwasserschutz-Projekt für die Rhone auf die Bremse zu stehen. Umweltdirektor Franz Ruppen geriet in die Kritik – und wehrt sich nun.
Folgen der Unwetter
Walliser Firmen beantragen Kurzarbeit
Walliser Firmen beantragen Kurzarbeit
Folgen der Unwetter
Walliser Firmen beantragen Kurzarbeit
Die Unwetter in der Schweiz ziehen weitere Folgen nach sich. Zwei Firmen im Wallis müssen Kurzarbeit beantragen.
Wegen Italien-Expansion
Breite Allianz will Swisscom privatisieren
Breite Allianz will Swisscom privatisieren
Wegen Italien-Expansion
Breite Allianz will Swisscom privatisieren
Die Milliardenübernahme in Italien ist fix. Der Chef des Telekomkonzerns verspricht dem Bund deutlich mehr Geld – doch viele Bürgerliche wollen den Staatsbetrieb verkaufen.
Für die Signa Sports United
Benko wollte Franz Julen ködern – mit 59 Millionen
Benko wollte Franz Julen ködern – mit 59 Millionen
Für die Signa Sports United
Benko wollte Franz Julen ködern – mit 59 Millionen
Der konkursite Onlinehändler wollte vor dem Börsengang den früheren Intersport-CEO als Präsidenten gewinnen – mit einer obszönen Summe.
Einer war VR-Präsident von GC
Das waren die Swiss-Chefs der letzten Jahrzehnte
Das waren die Swiss-Chefs der letzten Jahrzehnte
Einer war VR-Präsident von GC
Das waren die Swiss-Chefs der letzten Jahrzehnte
Fünf CEOs hatte die Swiss, seit sie 2002 an den Start ging. Schnell wird klar, dass Frankfurt und die neue Konzernmutter noch nie weit von Zürich weg waren.
Pharmakonzern gebremst
Roche macht weniger Umsatz und Gewinn
Roche macht weniger Umsatz und Gewinn
Pharmakonzern gebremst
Roche macht weniger Umsatz und Gewinn
Der Pharmakonzern Roche hatte im Geschäftsjahr 2023 mit verschiedenen Bremsklötzen zu kämpfen. Neben den weggefallenen Covid-19-Einnahmen belasteten die Umsatzerosion durch Biosimilars und der erstarkte Franken. Auch die Vergütungen im Topmanagement sind gesunken.
Mehr Action, kürzere Spiele
Revolutioniert die Halle den Fussball?
Revolutioniert die Halle den Fussball?
Mehr Action, kürzere Spiele
Revolutioniert die Halle den Fussball?
Mehr Action, weniger lange Spiele und spezielle Regeln. Mit Hallenligen soll der Fussball revolutioniert und die Jugend begeistert werden. Eine wirkliche Konkurrenz zum klassischen Spiel ist es aber nicht, findet Jung-Autor Björn Lindroos im Newsletter Steilpass.
Ausstrahlung lange geplant
ARD passt Dokumentation über Franz Beckenbauer (†78) an
ARD passt Dokumentation über Franz Beckenbauer (†78) an
Mit Video
Ausstrahlung lange geplant
ARD passt Dokumentation über Franz Beckenbauer (†78) an
Die «Beckenbauer»-Doku erzählt vom beeindruckenden Aufstieg des jungen Kickers Franz zum Weltstar. Nach dem Tod der Fussball-Legende wird die Dokumentation für die Ausstrahlung angepasst.
Er hat eine Sonderregelung
Kein Abgang in Sicht – der ewige Mario Greco
Kein Abgang in Sicht – der ewige Mario Greco
Er hat eine Sonderregelung
Kein Abgang in Sicht – der ewige Mario Greco
Zurich-Chef Mario Greco hat sich eine Sonderregelung erarbeitet. Darum hat er auch keinen Druck, seinen Platz an der Konzernspitze abzugeben.
11,5 Millionen Franken
Roche-CEO Schwan hat gleich viel wie im Vorjahr verdient
Roche-CEO Schwan hat 2022 gleich viel wie im Vorjahr verdient
11,5 Millionen Franken
Roche-CEO Schwan hat gleich viel wie im Vorjahr verdient
Der scheidende Roche-Chef Severin Schwan hat im vergangenen Jahr 11,5 Millionen Franken verdient und damit gleich viel wie 2021. Schwan wird ab März den Verwaltungsratspräsidenten Christoph Franz ersetzen. Den CEO-Posten wird dann Thomas Schinecker übernehmen.
ZurückWeiter