«Auf die harte Tour geschafft»
Jetzt werden Englands Buhmänner doch noch gefeiert

Nach dem Einzug in den EM-Final werden die zuvor heftig gescholtenen Engländer von den Medien gefeiert. In Holland trocknet man dagegen die Tränen. Die Presseschau zum Halbfinal.
Publiziert: 11.07.2024 um 07:47 Uhr
|
Aktualisiert: 11.07.2024 um 07:58 Uhr
1/20
Nach der Schweiz wirft England auch Holland dramatisch aus dem EM-Turnier.
I0K_6tIf_400x400.png
AFPAgence France Presse

Dank des Last-Minute-Treffers von Ollie Watkins steht England zum zweiten Mal nacheinander im EM-Finale. Der «Super-Joker», wie die Boulevardzeitung The Sun schrieb, versetzt die «Fans in Dortmund in Ekstase» (Daily Mail). Pressestimmen zum Einzug ins Finale nach dem dramatischen 2:1 (1:1) gegen die Niederlande.

Englische Presse schreibt von Ekstase

The Sun: «Wat a Finish. England im Finale, nachdem Super-Joker Ollie Watkins die Niederländer mit seinem Last-Minute-Treffer erledigt.»

Daily Mail: «OLLIE GOOD SHOW: O Wat a night. Ollie Watkins bringt die Three Lions mit seinem Siegtreffer in der 90. Minute ins Finale der EM 2024 – er besiegelt den 2:1-Sieg gegen die Niederländer und versetzt Zehntausende Fans in Dortmund in Ekstase.»

Mirror: «Ein Spiel entfernt, Geschichte zu schreiben. Watkins trifft im letzten Moment und erledigt die Niederlande. Der Funke für wilde Jubelszenen in Dortmund.»

The Guardian: «Zum ersten Mal überhaupt wird England ein grosses Turnierfinale ausserhalb des eigenen Landes bestreiten. Und sie haben es auf die harte Tour geschafft, mit maximaler Dramatik, so wie sie es das ganze Turnier über getan haben.»

Hollands Traum in Trümmern

De Telegraaf: «Oranjes EM-Traum platzt nach einem späten Treffer. Die Niederlande gehen trotz einer unnötigen Niederlage gegen England erhobenen Hauptes aus der Fussball-Europameisterschaft.»

Werbung

AD: «Der Traum der niederländischen Europameisterschaft liegt nach dramatischem Ende im Halbfinale gegen England in Trümmern. Ein später Treffer des eingewechselten Ollie Watkins stürzte die niederländische Mannschaft am Mittwochabend in Dortmund in Trauer.»

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare