Zum Fussball-Kalender
Niederlande
Niederlande
Simons 7'
Beendet
1:2
England
England
Kane 18' (P)
Watkins 90'+1
10.07.2024, 22:56 Uhr

90. Minute (+6): Verlauf der Expected Goals Werte

10.07.2024, 22:56 Uhr

90. Minute (+6): Torchancen und xGoal Werte

10.07.2024, 22:56 Uhr

90. Minute (+5)

Fazit:
"Its coming home", schallt es durch das Dortmunder Stadion! Am Ende schlägt England die Niederlande in letzter Sekund mit 2:1 und zieht damit zum zweiten mal in Folge in das EM-Finale ein! Nach einer starken ersten Halbzeit blieben die Three Lions in Hälfte zwei lange ungefährlich. Phasenweise hatten sogar die Holländer im zweiten Abschnitt die Nase vorn, auch ohne selbst wirklich zwingend zu werden. Und dann, als sich schon alles auf die Verlängerung eingestellt hatte, griff das goldene Händchen von Gareth Southgate. Ollie Watkins heisst am Ende der Held, der die Engländer mit seinem Treffer in letzter Minute nach Berlin schiesst. Extrem bitter für Oranje, die aber mehr als nur stolz auf ihre Leistung bei dieser Europameisterschaft sein können. Trotzdem ist das Team von Ronald Koeman aktuell natürlich untröstlich, während sich in England nun alles auf das Finale gegen Spanien am Sonntag freut!

10.07.2024, 22:55 Uhr
Spielende
Spielende

90. Minute (+5)

Spielende

10.07.2024, 22:55 Uhr
Gelbe Karte
Gelbe Karte

90. Minute (+4)

Gelbe Karte für Kieran Trippier (England)
Der bereits ausgewechselte Kieran Trippier wird ebenfalls wegen Meckerns verwarnt.

10.07.2024, 22:55 Uhr

90. Minute (+4)

In den Schlussminuten wirft Oranje alles nach vorne. Mit Zirkzee und Brobbey stehen nun zwei weitere Offensivkräfte auf dem Platz. Wird das noch was für die Niederlande?

10.07.2024, 22:54 Uhr
Spielerwechsel
Spielerwechsel

90. Minute (+3)

Einwechslung bei Niederlande: Joshua Zirkzee

10.07.2024, 22:54 Uhr
Spielerwechsel
Spielerwechsel

90. Minute (+3)

Auswechslung bei Niederlande: Denzel Dumfries

10.07.2024, 22:53 Uhr
Spielerwechsel
Spielerwechsel

90. Minute (+3)

Einwechslung bei Niederlande: Brian Brobbey

10.07.2024, 22:53 Uhr
Spielerwechsel
Spielerwechsel

90. Minute (+3)

Auswechslung bei Niederlande: Xavi Simons

Dank Siegtor in der 91. Minute im EM-Final
England kann nur Drama

Gegen die Slowakei das Achtelfinal-Out in extremis verhindert. Die Schweiz im Penaltyschiessen niedergerungen. Und jetzt Holland durch ein Tor in der 91. Minute rausgeworfen. England erreicht dank Joker Ollie Watkins dramatisch das EM-Endspiel.
Publiziert: 10.07.2024 um 23:15 Uhr
|
Aktualisiert: 11.07.2024 um 08:09 Uhr
1/20
Nach der Schweiz wirft England auch Holland dramatisch aus dem EM-Turnier.

Das Spiel

Jetzt können sie auf der Insel mit dem Bau der Gareth-Southgate-Statue beginnen. Im EM-Halbfinal gegen Holland nimmt der englische Trainer zehn Minuten vor Schluss seinen Captain und Rekordtorschützen Harry Kane vom Platz. 1:1 steht es zu diesem Zeitpunkt. Für ihn kommt Back-up Ollie Watkins, der erst einen Turnier-Einsatz auf dem Konto hat – und der schiesst die Three Lions in der Nachspielzeit in den EM-Final! Was für ein Händchen von Southgate.

Nach vielen Auftritten mit der Wirkung eines Gute-Nacht-Tees servieren die Three Lions im Halbfinal plötzlich feinsten Champagner-Fussball. Wobei auch die Oranje ihren Teil zum Spektakel beitragen.

Zum ersten Mal richtig knallt es nach sieben Minuten. Simons luchst Rice den Ball ab und versucht es aus 20 Metern. Der Distanzschuss stellt England-Keeper Pickford vor für ihn offenbar unlösbare Probleme. 1:0 für Holland!

Wie schon gegen die Schweiz hat England die passende Antwort parat. Kane scheitert am starken Verbruggen, wird dann aber von Dumfries im Strafraum gefoult. Nach VAR-Intervention entscheidet Schiedsrichter Zwayer auf Penalty. Kane verwandelt selbst zum Ausgleich.

Nach dem 1:1 drücken die Engländer weiter. Foden behauptet sich gegen zwei holländische Verteidiger und spitzelt den Ball an Verbruggen vorbei. Doch Dumfries kratzt den Ball noch von der Linie. Kurz darauf taucht der Inter-Verteidiger nach einem Eckball im anderen Strafraum auf, scheitert mit seinem Kopfball aber am Gebälk.

Aluminium können aber auch die Engländer. Foden probiert es mit einem Schlenzer von ausserhalb des Strafraums. Pfosten. Was für ein geiles Spiel in Dortmund!

Werbung

Doch nach dem Seitenwechsel gönnen sich beide Teams eine Auszeit. Eine gute Van-Dijk-Chance nach einem Freistoss ist lange die einzige Chance der zweiten Hälfte – bis zum grossen Auftritt von Superjoker Watkins.

Damit haben die Engländer seit dem Achtelfinal 2016 gegen Island (1:2) kein EM-Spiel nach 90 oder 120 Minuten mehr verloren. Die einzige Niederlage in 13 Spielen setzte es im Final vor drei Jahren im Penaltyschiessen gegen Italien ab. Nun winkt am Sonntag gegen Spanien die nächste Chance auf den ersten EM-Titel überhaupt.

Die Tore

7. Minute, Xavi Simons, 1:0 | Xavi Simons luchts Declan Rice den Ball ab und läuft zielstrebig Richtung englisches Gehäuse. Beim Strafraum angekommen, drückt der 21-Jährige ab. Den strammen Schuss (116 km/h) kann Jordan Pickford, obwohl er noch leicht dran ist, nicht parieren.

18. Minute, Harry Kane, 1:1 (Penalty) | Unmittelbar nach der Schussabgabe (drüber) von Harry Kane kommts im Fussbereich zum Kontakt zwischen dem englischen Captain und Denzel Dumfries, der mit gestrecktem Bein in den Zweikampf geht. Nach VAR-Intervention zeigt Schiedsrichter Felix Zwayer auf den Punkt. Kane schiesst präzise flach in die linke Ecke. Bart Verbruggen spekuliert richtig, ist aber dennoch chancenlos.

Werbung

91. Minute, Ollie Watkins, 1:2 | In Szene gesetzt von Cole Palmer, lässt Ollie Watkins im Strafraum nach dem ersten Kontakt sogleich den Schuss ins lange Eck folgen. Bewacher Stefan de Vrij fliegt der Ball durch die Beine und Goalie Verbruggen kann den späten Holland-K.-o. nicht verhindern.

Der Beste

Ollie Watkins steht nur gut zehn Minuten auf dem Platz. Das reicht, um England mit einem überragenden Tor in den Final zu schiessen.

Der Schlechteste

Oranje-Flügel Donyell Malen bringt nur zwei seiner vier Pässe an den Mitspieler und gewinnt keinen einzigen Zweikampf. Bleibt zur Pause in der Kabine.

Das gab zu reden

Für Felix Zwayer lassen die VAR-Bilder keine zwei Meinungen zu. Dumfries kommt nach einem Abschluss von Kane zu spät und trifft den Engländer am Fuss. Der deutsche Schiedsrichter entscheidet nach kurzem Blick auf den Bildschirm sofort auf Penalty. Damit sind allerdings nicht alle einverstanden. Ausgerechnet die englischen TV-Experten rund um Gary Neville sprechen von einer «Schande». Blick-Experte Urs Meier sieht es dagegen wie Zwayer: «Absolut der richtige Entscheid!»

Werbung

So gehts weiter

Das 51. und gleichzeitig letzte Spiel dieser EM entscheidet über die Pokalvergabe. Spanien oder England – wer schnappt sich am Sonntag im Berliner Olympiastadion (21 Uhr) den Titel?

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare