Aus der Traum für die Schweiz – das meint die Community
«Tolle Mannschaft, tolles Spiel – wir sind stolz auf euch!»

Bittere Enttäuschung für die Schweizer Nati: Im Elfmeterschiessen gegen England scheiterte die Mannschaft knapp und verpasste damit den Einzug ins EM-Halbfinale. Trotzdem gibt es von der Community lobende Worte.
Publiziert: 06.07.2024 um 21:10 Uhr
|
Aktualisiert: 07.07.2024 um 09:55 Uhr
1/52
Ist das bitter: Manuel Akanji verschiesst im Penaltyschiessen. Die Nati ist raus.

In der zweiten Hälfte wurde es spannend: In der 75. Minute schoss Breel Embolo die Führung für die Schweiz. Doch die Freude hielt nicht lange an, denn nur fünf Minuten später schoss Saka für England das 1:1. «Sieht schlecht aus», schrieb Peter Schneeberger noch während dem Spiel. 

Und dann kams zum Penalty. Vor dem hatte sich Leser Gianni Vetter am meisten gefürchtet. «Oh nein, bitte kein Penaltyschiessen – da hat die Schweiz eine sehr schwache Statistik.» Auch Irene Walker sieht hier wenig Hoffnung: «Penalty war noch nie das Ding der Schweizer.» Und mit diesen Worten hatte sie leider recht. Akanji versenkt beim Penalty den Ball nicht im Goal. Somit ist der Traum vom EM-Pokal für die Schweiz geplatzt. «Wie früher, eine ehrenvolle Niederlage», schreibt Daniel Lasbora dazu.

Akanji scheitert: Hier nimmt das Unglück für die Nati seinen Lauf(00:22)

Grosse Enttäuschung in der Community

Die Community hatte den ganzen Tag fleissig mitgefiebert, jetzt ist auch sie enttäuscht und traurig übers Aus. «Schade, alles ist vorbei», schreibt Andre Bader. Auch Werner Stadler ist traurig. «Schade, so auszuscheiden», schreibt er in die Kommentare.

Vor allem wird aber Akanji in den Kommentaren kritisiert. «Dass ausgerechnet Akanji, der den Engländern zeigen wollte, wie gut die Schweizer Mannschaft ist, den Elfer nicht reinbringt, ist irgendwie bezeichnend», meint er.

Lobende Worte der Blick-User

Trotz Niederlage findet die Community lobende Worte für die Leistung der Nati. «Tolle Mannschaft, tolles Spiel – wir sind stolz auf euch!», schreibt Willi Wyss. Auch Heiner Gabele ist positiv gestimmt: «Ich bin stolz auf unsere Nati», schreibt er. Und Urs Hohl findet zwar, dass wir nicht Europameister im Fussball wurden, dafür aber «Europameister im Herzen».

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare