Teure Designer günstig kopiert Diese Trend-Mäntel kann man sich leisten

Was Designer an den Fashionweeks zeigen, ist hip. Doch nur wenige können sich die Teile leisten. Die Mantel-Trends gibts aber auch günstiger.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tupfen, Sterne & Micky Mäuse Diese Mode punktet bei Mädels
2 Mode zart wie Schnee Mit Tüll durch den Winter? Das geht!
3 Kazu Huggler designt von Frau zu Frau «Ewig Schönes gibt es nicht»

Mode

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Billigketten wie Zara, Mango und Top Shop lassen sich vom Leoprint bei Cushnie et Ochs inspirieren und verkaufen nachempfundene Mäntel für unter 150 Franken. Oder sie kupfern bei Carven die schwarzen Lackteile ab. Diese sind nicht nur modisch, sondern auch wasserfest.

Auch die übergrossen, etwas formlosen Daunenmäntel sind wieder angesagt. Doch bei Fendi verschlägt es einem die Sprache: Echter Pelz mit aufgemalten Blumen – und das zum Preis eines Audi A4 – das ist völlig daneben!

Diesen Trend hat Zara besser umgesetzt. Hier hängt der Mantel mit ­derselben Anmutung im Laden, ist aber aus Kunstfell und kostet nur so viel wie zwei Audi-Tank­füllungen.

Mehr zum Thema
Publiziert am 13.10.2016 | Aktualisiert am 13.10.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden