Szene sorgt für Aufregung: Hier küsst Verbandspräsident Hermoso(00:26)

Rubiales unter Druck
Hermoso zeigt Spanien-Boss für Skandal-Kuss an

Für Luis Rubiales, den Präsidenten des spanischen Fussballverbandes, könnte der Kuss mit der Spielerin Jennifer Hermoso nach dem gewonnenen WM-Final juristische Konsequenzen haben. Laut spanischen Medien hat Hermoso nun Anzeige erstattet.
Publiziert: 06.09.2023 um 15:30 Uhr
|
Aktualisiert: 06.09.2023 um 16:30 Uhr
1/4
Nach dem WM-Final küsst Spaniens Verbandspräsident Luis Rubiales die Spielerin Jennifer Hermoso auf den Mund.

Die Situation für Luis Rubiales (46) wird immer ungemütlicher. Wie «El Pais» am Mittwoch berichtet, hat die Fussballspielerin Jennifer Hermoso (33) den Präsidenten des spanischen Fussballverbands (RFEF) bei der Generalstaatsanwaltschaft angezeigt.

Rubiales hatte Hermoso bei den Feierlichkeiten nach dem errungenen Weltmeistertitel der spanischen Nati vor laufenden Kameras auf den Mund geküsst. Die Spielerin gab später an, dass sie den Kuss als unangenehm empfunden habe und die Aktion gegen ihren Willen passiert sei. 

Rubiales geriet in der Folge unter massiven öffentlichen Druck, wehrte sich bisher aber vehement gegen einen Rücktritt. Nun erreicht der Vorfall eine neue Dimension. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft beabsichtige man, in dem Fall «so bald wie möglich» eine Klage einzureichen.

Anzeige einen Tag nach der Absetzung des Nati-Trainers

Ende August hatte die Staatsanwaltschaft des nationalen Gerichtshofs wegen mutmasslicher sexueller Nötigung eine Voruntersuchung gegen Luis Rubiales eingereicht. Jennifer Hermoso bekam in diesem Zusammenhang 15 Tage Zeit, um Anzeige zu erstatten.

Die Anzeige folgt einen Tag nach der Absetzung von Spaniens Nationaltrainer Jorge Vilda (42). Auch der Nati-Coach stand seit Monaten für fragwürdige Trainingsmethoden und einen unangemessenen Umgang mit Spielerinnen in der Kritik. Vilda wehrt sich gegen diese Darstellungen und bezeichnet die eigene Freistellung als «unverdient». (cat)

Rubiales erklärt sich: Rettet diese Videobotschaft Spaniens Verbandspräsidenten?(01:50)
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare