Die Hand am falschen Ort: Jorge Vilda fasst Co-Trainerin an die Brust(00:17)

Nach Rubiales-Suspension
Jetzt steht auch Spanien-Coach Vilda vor dem Aus

Nachdem Spaniens Verbandsboss Luis Rubiales suspendiert worden ist, steht gemäss spanischen Medien auch Trainer Jorge Vilda vor dem Aus.
Publiziert: 31.08.2023 um 18:20 Uhr
|
Aktualisiert: 31.08.2023 um 21:10 Uhr
1/5
Steht gemäss spanischen Medien vor dem Aus: Spanien-Coach Vilda.

Spaniens umstrittener Nati-Coach der Frauen, Jorge Vilda (42), steht im Zuge des Rubiales-Skandals ebenfalls vor dem Aus. Das berichtet die Nachrichtenagentur «AFP».

Der Weltmeistercoach hatte das Verhalten von Verbandschef Rubiales zuletzt zwar kritisiert, bei der Brandrede von Rubiales im Nachgang seines Kusses auf den Mund von Weltmeisterin Jennifer Hermoso aber applaudiert. Statt den Rücktritt bekannt zu geben, sagte der Skandal-Verbandsboss am letzten Freitag: «Ich werde nicht zurücktreten!» Danach klatschten die Anwesenden Beifall – auch Vilda.

Entscheid wird bald kommuniziert

Nach der Rede wurde Rubiales von der Fifa für 90 Tage aus dem Verkehr gezogen und ein Grossteil von Vildas Trainerstab hatte seinen Rücktritt eingereicht. Mittlerweile steht Vilda ohne Trainerteam da. Laut Interimspräsident Pedro Rocha werden «relevante Neuigkeiten erklärt», sobald sich die Verbandsspitze mit Vilda getroffen habe. Das soll in der kommenden Woche passieren.

Vilda und Rubiales gelten als enge Verbündete, seit 15 Spielerinnen im September 2022 gegen Vilda in den Streik getreten waren, um gegen die Methoden des Trainers zu protestieren. Damals erfolglos. (AFP)

WM-Titel trotz Revolte: «Wenn er ein Grosser ist, tritt der Trainer jetzt zurück»(08:02)
Rubiales erklärt sich: Rettet diese Videobotschaft Spaniens Verbandspräsidenten?(01:50)
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare