So funktioniert der beliebte Schönheits-Eingriff
Bitte eine neue Lippe

Eine Lippenkorrektur gehört zu den häufigsten Wünschen beim Schönheitschirurgen. Doch ein natürliches Ergebnis erfordert mehr als medizinische Erfahrung: einen Blick für Schönheit.
Publiziert: 20.07.2018 um 10:16 Uhr
|
Aktualisiert: 01.10.2019 um 09:20 Uhr
1/5
Volle Lippen: Roshanak Daneshzadeh Tabrizi muss die Spritze mit dem Hyaluron-Gel sehr präzise setzen.
Attila Albert

Wir lächeln, sprechen und küssen mit ihnen. Schöne Lippen sind der Blickfang in jedem Gesicht, eine Lippenkorrektur gehört zu den häufigsten Wünschen beim Schönheitschirurgen. Doch viele prominente Beispiele zeigen: Das kann auch schnell schiefgehen.

«Oft ist das Ergebnis unnatürlich, passt nicht zum Gesicht», sagt Roshanak Daneshzadeh Tabrizi (42), Expertin für minimalinvasive ästhetische Medizin in Zürich. «Dazu kommen medizinische Fehler, wenn es nicht der Profi macht.» Vier Lippenprobleme behandelt sie in ihrer Praxis besonders häufig.

Schmale Lippen

«Häufig angeboren, aber auch die natürliche Alterung und starke Diäten lassen sie schmaler werden», sagt Tabrizi. «Für Frauen ist es belastend, wenn sie kaum Lippenstift auftragen können oder Männer sie kritisch darauf ansprechen.»

Für eine natürlich wirkende Vergrössung betäubt sie den Lippenrand, spritzt mit einer stumpfen Kanüle nur von den Mundwinkeln aus Hyaluron-Gel ein: «Diese Methode verletzt besonders wenig Gewebe, das Ergebnis passt zum westlichen Gesicht.»

Vollere Ober- und Unterlippe, mehr Schwung in den Lippenbögen: Trotz Korrektur sehen diese Lippen ganz natürlich aus.

Unregelmässige Lippen

«Hier sind Ober- und Unterlippe verschieden breit oder in sich nicht gleichmässig.» Sie behandelt sie wie bei einer Lippenvergrösserung, variiert aber die eingespritzte Gel-Menge so, dass die Lippen am Ende symmetrisch sind.

Längsfalten an den Lippen

«Verursacht durch Rauchen oder Östrogenmangel», erklärt Tabrizi. «Lippenstift läuft leicht in diese Falten, die Lippen wirken dadurch ausgefranst.» Hier spritzt sie Hyaluron-Gel gezielt unter die Falten, füllt sie dadurch von unten auf.

Werbung

Korrekturschäden

«Immer wieder sehe ich Patienten, die unsachgemässe Eingriffe hinter sich haben. Ungleichmässig gesetzte Spritzen, an falschen Stellen, zu oberflächlich mit sichtbaren Knötchen.» Darüber oft Permanent-Make-up, um etwas zu kaschieren.

In diesen Fällen zieht sie bei lokaler Betäubung die Hyaluronsäure per Kanüle wieder heraus. Ist das nicht möglich, kann sie alternativ ein Enzym einspritzen, das sie auflöst. «Danach können wir eine professionelle Korrektur angehen, wie sie gewünscht war.»

Eine Lippenbehandlung inklusive Beratung dauert eine Stunde, kostet 650 Franken. Das Hyaluron baut sich, je nach Stoffwechsel, nach sechs bis zwölf Monaten wieder ab, muss neu aufgefüllt werden. Die Abstände, in denen das nötig ist, verlängern sich aber mit der Zeit.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare