Alkoholfreie Cocktails sind im Trend – diese zwei Mocktails schmecken besonders gut
Schluss mit Kater

Alkoholfreie Getränke stehen jetzt wirklich auf jeder Barkarte. Der Feierabend-Apéro schmeckte schon lange nicht mehr so gesund und fruchtig. Barmann Manuel Vaziri verrät seine beiden liebsten Mocktails.
Publiziert: 17.05.2023 um 10:54 Uhr
|
Aktualisiert: 18.05.2023 um 12:13 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/2
Manuel Vaziri (31) ist gelernter Koch und Barkeeper und Gründer der Firma Mikks. Sein Buch «Die besten Drinks ohne Alkohol» ist kürzlich erschienen.
Lena Lauper Baldellou

«Man kann auch ohne Alkohol Spass am Genuss haben.» Diesen Spruch hast du sicher schon oft gehört. Aber wohl noch fast nie von einem Barkeeper. Manuel Vaziri (31) meint es wirklich ernst. Ursprünglich aus Bayern (D), arbeitet er seit Jahren in der Schweizer Gastroszene – und gilt heute als Meister der alkoholfreien Getränke.

Auf der Suche nach dem perfekten alkoholfreien Drink und der genialsten Kombination der Geschmäcker hat er mit 24 Jahren in seiner WG-Küche die Firma Mikks gegründet. Dort kreiert er Produkte, die das Leben des Barkeepers, ob Profi oder Amateur, vereinfacht: Mit vorbereiteten Mischungen kann jeder beliebige Drink mit oder ohne Alkohol angerichtet werden. Und zwar nicht nur am Abend. «Alkoholfreie Getränke trinkt man den ganzen Tag über», sagt Vaziri. Ein Beispiel für einen Morgendrink: ein Matcha Latte mit Vanille-Mandel-Milch. «Das ist ein Hochgenuss, gibt lang anhaltende Energie und ist auch noch gesund», sagt Vaziri.

In seinem gerade erschienenen Getränkebuch «Die besten Drinks ohne Alkohol» finden sich noch viele weitere Tipps. Manuel ist überzeugt, dass man auch mit alkoholfreien Getränken feiern kann.

Es muss nicht immer ein Aperol Spritz sein

Der Trend zu alkoholfreien Drinks widerspiegelt eine gesellschaftliche Entwicklung. Seit der Corona-Pandemie setzen sich immer mehr Menschen mit dem sogenannten «mindful drinking» auseinander, frei übersetzt «dem massvollen Trinken». Seither steigt die Nachfrage nach alkoholfreien Alternativen. Sogar die Migros bietet seit April 2021 alkoholfreie Gins, Whiskys und Spritz in eleganten Glasflaschen an. Alkoholfreie Getränke sind sehr vielseitig einsetzbar und können in verschiedenen Geschmacksrichtungen und Varianten hergestellt werden. Der Kreativität sind also keine Grenzen gesetzt.

Lust auf einen unkomplizierten, alkoholfreien Drink? Manuel empfiehlt uns zwei Rezepte aus seinem neuen Buch, um frisch in den Frühling zu starten.

Sommergarten

Zutaten für 1,2 Liter:

½ Salatgurke

20 g Rucola

1 Limette

4 EL Holunderblütensirup

1 Prise Salz

4 dl Mineralwasser mit Kohlensäure

Zubereitung: 10 Minuten

Gurke und Rucola im Mixer für 15 Sekunden mixen. Flüssigkeit durch ein Passiertuch filtern, gut ausdrücken. Limette auspressen, den Saft zum Gurke-Rucola-Saft rühren. Mit Holunderblütensirup und Salz abschmecken.

Gläser mit Eis füllen, jeweils 1 dl des Gurken-Rucola-Safts eingiessen, mit Mineralwasser auffüllen. Leicht umrühren und mit Rucola dekorieren.

Zutaten für 1,2 Liter:

½ Salatgurke

20 g Rucola

1 Limette

4 EL Holunderblütensirup

1 Prise Salz

4 dl Mineralwasser mit Kohlensäure

Zubereitung: 10 Minuten

Gurke und Rucola im Mixer für 15 Sekunden mixen. Flüssigkeit durch ein Passiertuch filtern, gut ausdrücken. Limette auspressen, den Saft zum Gurke-Rucola-Saft rühren. Mit Holunderblütensirup und Salz abschmecken.

Gläser mit Eis füllen, jeweils 1 dl des Gurken-Rucola-Safts eingiessen, mit Mineralwasser auffüllen. Leicht umrühren und mit Rucola dekorieren.

Basis für Erdbeer-Szechuanpfeffer-Shrub

Zutaten für 3-dl-Basis:

150 g tiefgekühlte Erdbeeren

80 g Zucker

1 Bio-Orange

1 dl Wasser

1 dl weisser Balsamico, mit 4 bis 5 Prozent Säuregehalt

2 TL Szechuanpfefferkörner

Zubereitung: 15 Minuten – ca. sieben Tage Fermentation bis trinkfertig

Erdbeeren mit Zucker im Einmachglas mischen und während ca. 40 Sekunden kräftig schütteln. Mit geschlossenem Deckel 1 Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Erdbeer-Zucker-Mischung kräftig schütteln. Orange mit heissem Wasser waschen, orangen Teil der Schale fein abreiben. 1 TL vom Orangenabrieb mit Wasser, Balsamico und Szechuanpfeffer zum Erdbeerzucker geben.

Glas verschliessen und während ca. 5 Minuten gut schütteln, bis der Zucker aufgelöst ist.

Für sieben Tage bei Zimmertemperatur stehen lassen. Alle zwei Tage während ca. 5 Minuten gut schütteln. Am siebten Tag durch ein Passiertuch filtern und in eine Flasche füllen. Kühl aufbewahren.

Zum Servieren jeweils im Verhältnis 1 zu 6 mit Mineralwasser verdünnen.

Zutaten für 3-dl-Basis:

150 g tiefgekühlte Erdbeeren

80 g Zucker

1 Bio-Orange

1 dl Wasser

1 dl weisser Balsamico, mit 4 bis 5 Prozent Säuregehalt

2 TL Szechuanpfefferkörner

Zubereitung: 15 Minuten – ca. sieben Tage Fermentation bis trinkfertig

Erdbeeren mit Zucker im Einmachglas mischen und während ca. 40 Sekunden kräftig schütteln. Mit geschlossenem Deckel 1 Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Erdbeer-Zucker-Mischung kräftig schütteln. Orange mit heissem Wasser waschen, orangen Teil der Schale fein abreiben. 1 TL vom Orangenabrieb mit Wasser, Balsamico und Szechuanpfeffer zum Erdbeerzucker geben.

Glas verschliessen und während ca. 5 Minuten gut schütteln, bis der Zucker aufgelöst ist.

Für sieben Tage bei Zimmertemperatur stehen lassen. Alle zwei Tage während ca. 5 Minuten gut schütteln. Am siebten Tag durch ein Passiertuch filtern und in eine Flasche füllen. Kühl aufbewahren.

Zum Servieren jeweils im Verhältnis 1 zu 6 mit Mineralwasser verdünnen.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare