Werbung
Werbung
Dossier

Malabo

Äquatorialguinea
Äquatorialguinea vereitelt angeblich Putsch
Der Staatschef Äquaotialguineas Teodoro Obiang Nguema sollte angeblich bei einem Putsch angegriffen werden. (Archivbild)
Äquatorialguinea
Äquatorialguinea vereitelt angeblich Putsch
Malabo – Im zentralafrikanischen Äquatorialguinea ist nach Angaben der Staatsführung ein Putsch gegen den seit Jahrzehnten herrschenden Staatschef Teodoro Obiang Nguema niedergeschlagen worden.
Äquatorialguinea
Äquatorialguinea wählt ein neues Parlament
In Äquatorialguinea wird ein neues Parlament gewählt - die Opposition in dem autoritär geführten Land hofft zumindest auf einen Achtungserfolg.
Äquatorialguinea
Äquatorialguinea wählt ein neues Parlament
Malabo – Im zentralafrikanischen Erdölstaat Äquatorialguinea wird am Sonntag ein neues Parlament gewählt. Rund 300'000 Wahlberechtigte sind dazu aufgerufen, die beiden Kammern des Parlaments in Malabo neu zu bestimmen.
Krise in Gambia abgewendet
Ex-Präsident Jammeh macht den Abflug
Ein letztes Winken für die Fans: Yahya Jammeh besteigt das Flugzeug, das ihn ins äthiopische Exil bringt.
Krise in Gambia abgewendet
Ex-Präsident Jammeh macht den Abflug
Nach mehr als zwei Jahrzehnten an der Macht hat Gambias abgewählter Präsident Yahya Jammeh das westafrikanische Land verlassen und den Weg für seinen Nachfolger Adama Barrow freigemacht.
Justiz
Angebliche Verschwörung gegen Obiang
Die Luxuswagen, die im Rahmen des Strafverfahrens gegen den Vizepräsidenten von Äquatorialguinea beschlagnahmt wurden, gehören gemäss der Regierung einem Unternehmen aus Äquatorialguinea. (Archivbild)
Justiz
Angebliche Verschwörung gegen Obiang
Die Regierung von Äquatorialguinea hat gewissen Institutionen von Frankreich und der Schweiz der Verschwörung gegen Teodorin Obiang Nguema, Vizepräsident des Landes und Sohn des Staatschefs, beschuldigt. Dieser wird in der Schweiz der Geldwäscherei beschuldigt.
Äquatorialguinea
Obiang bleibt Präsident in Äquatorialguinea
Äquatorialguineas Präsident Teodoro Obiang Nguema. (Archivbild)
Äquatorialguinea
Obiang bleibt Präsident in Äquatorialguinea
Malabo – Äquatorialguineas Präsident Teodoro Obiang Nguema ist für eine weitere Amtszeit gewählt worden. Wie die Nationale Wahlkommission am Donnerstag mitteilte, errang der 73-Jährige bei der Wahl am Sonntag 93,7 Prozent der Stimmen.
Äquatorialguinea
Präsidentenwahl in Äquatorialguinea
Teodoro Obiang führt das ölreiche zentralafrikanische Land seit einem Staatsstreich im Jahr 1979. (Archivbild)
Äquatorialguinea
Präsidentenwahl in Äquatorialguinea
Malabo – In Äquatorialguinea haben am Sonntag die Präsidentschaftswahlen begonnen. Die Wahllokale öffneten am Morgen für die mehr als 300'000 Wahlberechtigten, wie der panafrikanische Fernsehsender Africanews mitteilte.
Ebola-Epidemie
Westafrikanische Länder fordern «Marshall-Plan»
Alpha Conde und Ellen Johnson Sirleaf
Ebola-Epidemie
Westafrikanische Länder fordern «Marshall-Plan»
Brüssel – «Wir sollten nicht glauben, dass das Schlimmste vorbei ist». Das hat die EU-Aussenbeauftragte Federica Mogherini am Dienstag zur Eröffnung einer internationalen Ebola-Konferenz in Brüssel vor mehr als 600 Delegierten gesagt.
Skandal im Halbfinal
Hier räumt ein Helikopter am Afrika Cup auf!
Hier räumt ein Helikopter am Afrika Cup auf!
Skandal im Halbfinal
Hier räumt ein Helikopter am Afrika Cup auf!
Im Halbfinalspiel zwischen Ghana und Gastgeber Äquatorialguinea kommt es zu wüsten Szenen. Beim Stand von 3:0 für Ghana rasten die Fans des Gastgebers komplett aus und provozieren den Spielunterbruch.
Blick.ch ist dabei
So feiern die Fans am Afrika-Cup
Ausgelassene Stimmung in Malabo.
Blick.ch ist dabei
So feiern die Fans am Afrika-Cup
Grosse Polizeipräsenz und friedliche Stimmung am Afrika-Cup in Äquatorialguinea. Blick.ch ist mittendrin.
Zurück
1
Weiter