Werbung
Werbung
Dossier

Avenir Suisse

Experte Vontobel ordnet ein
Aufstocken lohnt sich nur für die Bodenbesitzer
Aufstocken lohnt sich nur für die Bodenbesitzer
Experte Vontobel ordnet ein
Aufstocken lohnt sich nur für die Bodenbesitzer
Der Hauseigentümerverband fordert «die erleichterte Aufstockung von bestehenden Wohnhäusern» – mit der Folge, dass die Mieten noch weiter steigen, und noch mehr Familien ausziehen müssen, schreibt Werner Vontobel.
Gehts auf Kosten der Bauern?
Dieser Verein sagt Mächtigen im Getreidemarkt den Kampf an
Dieser Verein sagt Mächtigen im Getreidemarkt den Kampf an
Gehts auf Kosten der Bauern?
Dieser Verein sagt Mächtigen im Getreidemarkt den Kampf an
Der Verein Faire Märkte Schweiz wirft Grossmühlen Missbrauch von Marktmacht in der Wertschöpfungskette von Backmehl vor – auf Kosten der Bauern. Darum hat er nun Anzeige bei der Wettbewerbskommission eingereicht.
Marktmacht der Detailhändler
Schweizer Bauern fühlen sich ausgeliefert
Schweizer Bauern fühlen sich ausgeliefert
Marktmacht der Detailhändler
Schweizer Bauern fühlen sich ausgeliefert
Die Landwirte in der Schweiz stehen im Rampenlicht. Nach etlichen Kundgebungen sollen faire Preise auf den Tisch. Doch wo drückt der Schuh eigentlich am meisten?
Mega-Gewinne mit Staatshilfe
Kantonalbanken profitabler als 40 Industrieperlen vereint
Kantonalbanken sind profitabler als 40 Industrieperlen zusammen
Mega-Gewinne mit Staatshilfe
Kantonalbanken profitabler als 40 Industrieperlen vereint
Stadler, Sulzer, Swatch & Co. müssen im Vergleich zu den subventionierten Finanzinstituten kleine Brötchen backen. Vergangenes Jahr erwirtschafteten die 20’688 Kantonalbank-Angestellten höhere Profite als 320’000 Industrie-Arbeiter.
Avenir-Suisse-Ökonom
«Vielen Bauern läuft es blendend»
«Vielen Bauern läuft es blendend»
Avenir-Suisse-Ökonom
«Vielen Bauern läuft es blendend»
Die Lage der Landwirte in der Schweiz ist nach Ansicht der liberalen Denkfabrik Avenir Suisse besser als im Zuge der Bauernproteste vorgegeben. «Vielen Bauern läuft es blendend», sagte Avenir-Suisse-Ökonom Patrick Dümmler.
Frauengeschichte
8 bedeutende Schweizer Frauen, die du kennen solltest
Hafen von Massawa, Italienisch-Ostafrika (heute Eritrea) von Annemarie Schwarzenbach: Sie war nicht nur Schriftstellerin und Journalistin, sondern auch Fotografin. Ihr fotografisches Werk steht nun im Zentrum der Ausstellung im Paul Klee Zentrum in Bern.
Frauengeschichte
8 bedeutende Schweizer Frauen, die du kennen solltest
Verena Parzer-Epp und Claudia Wirz haben gemeinsam das Avenir-Suisse-Buch «Wegbereiterinnen der modernen Schweiz» geschrieben. Darin porträtieren sie starke Frauen, denen die Schweizer Geschichte viel verdankt.
Faire Mieten gibt es noch
Diese drei Vermieter sind nicht auf schnelle Rendite aus
Diese drei Vermieter sind nicht auf schnelle Rendite aus
Faire Mieten gibt es noch
Diese drei Vermieter sind nicht auf schnelle Rendite aus
Das Mieterland Schweiz braucht Vermieterinnen und Vermieter, für die Rendite nicht alles ist. Hier finden Sie drei im Porträt.
Zu viele Steuern bezahlt
Schwyz will Volk kein Geld zurückgeben
Schwyz will Volk kein Geld zurückgeben
Zu viele Steuern bezahlt
Schwyz will Volk kein Geld zurückgeben
Die Kantone machen grosse Gewinne, obwohl sie tief budgetiert haben. Avenir Suisse fordert darum eine Rückzahlung der Steuern. In ersten Kantonen gibt es Vorstösse dazu – sie haben aber einen schweren Stand.
Community
Steuerrückvergütungen
«Da geht dann der Verteilkampf los»
«Da geht dann der Verteilkampf los»
Community
Community
Steuerrückvergütungen
«Da geht dann der Verteilkampf los»
Es ist keine Seltenheit – die Kantone und der Bund verrechnen sich in der Budgetierung. Avenir Suisse fordert deswegen Rückvergütungen für den Steuerzahler. Das sagen die Blick-Leser dazu.
Sie verrechnen sich ständig
Kantone sollen Steuern zurückzahlen
Kantone sollen Steuern zurückzahlen
Sie verrechnen sich ständig
Kantone sollen Steuern zurückzahlen
Weil sich die Kantone beim Budget immer wieder verrechnen, schreiben sie später in der Rechnung oft teilweise hohe Gewinne. Dieses Geld steht eigentlich den Steuerzahlern zu, moniert Avenir Suisse. Die liberale Denkfabrik schlägt daher Steuerrückvergütungen vor.
ZurückWeiter