Sorgen um Kambundji-Gegnerin
200-m-Weltmeisterin droht Olympia-Out

Die 200-m-Weltmeisterin und Olympia-Favoritin Shericka Jackson muss am Dienstagabend bei einem Meeting in Ungarn das Rennen abbrechen.
Publiziert: 10.07.2024 um 11:29 Uhr
|
Aktualisiert: 10.07.2024 um 11:43 Uhr
1/5
Shericka Jackson schreit auf und bricht ihren Lauf bei einem Rennen in Ungarn ab.
sda-logo_g.jpeg
SDASchweizerische Depeschenagentur

Sorgen um Shericka Jackson. Die jamaikanische Sprinterin liegt über 200 Meter in Führung und nähert sich der Ziellinie, als sie plötzlich aufgibt. Auf Videos ist zu sehen, wie die 29-Jährige das Gesicht verzieht und es in den Händen vergräbt.

Jackson hatte ihr linkes Knie schon vor dem Start einbandagiert. Ob sie bloss einen Krampf hatte oder doch eine Verletzung erlitt, ist noch nicht klar. Auch ob die Gegnerin von Mujinga Kambundji für die Olympischen Spiele verletzt ausfällt, ist noch offen. Das Meeting in Ungarn war ihr erster Wettkampf seit dem Doppelsieg über 100 m und 200 m bei den jamaikanischen Meisterschaften Ende Juni. 

Shericka Jackson ist für drei der vier besten Zeiten verantwortlich, die jemals über 200 m der Frauen gelaufen wurden. Ihre Bestzeit von 21,41 Sekunden erzielte sie auf dem Weg zum Gewinn der Goldmedaille bei der WM im vergangenen Sommer in Budapest. Sie kommt dem Rekord von Florence Griffith-Joyner, die 1988 bei den Olympischen Spielen in Seoul 21,34 Sekunden lief, immer näher.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare