Zum Fussball-Kalender
Bayern München
Bayern München
Sane 53'
Kane 57' (P)
Beendet
2:2
Real Madrid
Real Madrid
Junior 24', 83' (P)
30.04.2024, 22:55 Uhr

90. Minute (+3)

Fazit
Der FC Bayern und Real Madrid trennen sich mit 2:2. Zu Beginn des Spiels war der FCB klar überlegen, die Hausherren belohnten sich aber nicht für ihren starken Auftakt. Dann ging Real mit der ersten eigenen Torchance in Führung. Das war typisch Real. Im zweiten Durchgang war dann Madrid zunächst die bessere Mannschaft. Den Bayern fiel nicht viel ein, aber dann holte Sané die Münchener mit einem Weltklassetor zurück ins Spiel. Direkt nach dem 1:1 drehten die Bayern die Partie komplett. Danach wäre auch das 3:1 möglich gewesen, aber wieder wurden die Chancen nicht genutzt. Stattdessen wurde Rodrygo von Kim gefoult und Vinícius Junior verwandelte den Strafstoss zum Ausgleich. Das Ergebnis geht nach einem sehr unterhaltsamen Spiel in Ordnung, Bayern war aber näher am Sieg als Real.

30.04.2024, 22:50 Uhr
Spielende
Spielende

90. Minute (+3)

Spielende

30.04.2024, 22:50 Uhr

90. Minute (+3)

Kane geht nochmal rechts in den Strafraum. Rüdiger grätscht daneben und dann flankt Kane ins linke Seitenaus.

30.04.2024, 22:48 Uhr
Gelbe Karte
Gelbe Karte

90. Minute (+1)

Gelbe Karte für Lucas Vázquez (Real Madrid)
Lucas Vázquez hält Davies im Mittelfeld fest, damit er ihm nicht davonläuft. Dafür gibt es Gelb.

30.04.2024, 22:48 Uhr

90. Minute

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3

30.04.2024, 22:47 Uhr

90. Minute

Es ist immer noch ein hochintensives Spiel. Beide Mannschaften wollen den Sieg, gehen aber natürlich nicht komplett ins Risiko.

30.04.2024, 22:44 Uhr
Spielerwechsel
Spielerwechsel

87. Minute

Einwechslung bei Bayern München: Alphonso Davies

30.04.2024, 22:44 Uhr
Spielerwechsel
Spielerwechsel

87. Minute

Auswechslung bei Bayern München: Leroy Sané

30.04.2024, 22:44 Uhr
Spielerwechsel
Spielerwechsel

87. Minute

Einwechslung bei Real Madrid: Joselu

30.04.2024, 22:44 Uhr
Spielerwechsel
Spielerwechsel

87. Minute

Auswechslung bei Real Madrid: Rodrygo

Ein Schweizer mittendrin
Packendes Hinspiel zwischen Giganten – zwei Penalty-Tore

Bayern München und Real Madrid lassen mit einem 2:2 im Hinspiel des Champions-League-Halbfinals alle Chancen für den Einzug ins Wembley offen.
Publiziert: 30.04.2024 um 23:07 Uhr
|
Aktualisiert: 01.05.2024 um 13:34 Uhr
1/16
Umkämpftes Halbfinal-Duell: Bayerns Neuer faustet einen Ball weg.
RMS_Portrait_AUTOR_465.JPG
Simon StrimerReporter & Redaktor Sport

Schon wieder ein mitreissendes Hinspiel mit mehreren Wendungen in der heissen Phase der Champions League! Wie schon oft in dieser Saison. Jetzt auch im Halbfinal zwischen den beiden Giganten Bayern und Real. Viele Chancen, viel Herz, zwei Penaltys, ein 2:2.

Einer der besten Arbeitsplätze beim Prestigeduell hat ein Schweizer: Unser Top-Schiri Sandro Schärer (35) schnuppert als vierter Offizieller zwischen Trainerlegende Carlo Ancelotti (64) und Königsklassen-Siegtrainer Thomas Tuchel (50) direkt an der Seitenlinie Halbfinal-Luft.

Doppeltorschütze Vinícius

Schärer kriegt hautnah mit, wie die Bayern mit Herz beginnen, durch Reals Vinícius einen Stich erhalten, aber in der Pause neuen Mut fassen, noch stärker zurückkommen – und das Spiel mit einem Doppelschlag drehen. Und wie Real dann kurz vor Schluss einen zweiten Stich ins Bayern-Herz setzt. Wieder durch Vinícius (83.), der wie Bayerns Kane ebenfalls per berechtigtem Penalty trifft.

Bereits früh in der Partie verwertet Vinícius einen Traumpass von Ex-Bayern-Star Toni Kroos eiskalt an Neuer vorbei ins Netz (24.), die Münchner Abwehr lässt dabei grosse Lücken offen. Aber: Es ist der erste und einzige Real-Abschluss der ersten Halbzeit. Zu diesem Zeitpunkt haben die Bayern schon sechsmal erfolglos abgezogen.

Die Bayern drehen innert vier Minuten das Spiel

Die Bayern-Hochphase kommt direkt nach der Pause: Der im April meistens verletzte Sané hämmert den Ball nach einem Solo-Lauf (53.) ins Tor, dann stellt Kane per Foulpenalty (57.) innert vier Minuten die Partie auf den Kopf. Musiala holt den Penalty mit einem Dribbling im Strafraum heraus.

Bayern München – Real Madrid 2:2 (0:1)

Allianz Arena, 75'024 Fans

SR: Turpin

Tore: 24. Vinicius (Kroos) 0:1. 53. Sané (Laimer) 1:1. 57. Kane (Penalty) 2:1. 83. Vinicius (Penalty) 2:2.

Bayern: Neuer; Kimmich, Dier, Kim, Mazraoui; Laimer, Goretzka (46. Guerreiro); Sané (87. Davies), Müller (80. Gnabry), Musiala; Kane.

Real: Lunin; Vazquez, Nacho (65. Camavinga), Rüdiger, Mendy; Valverde, Tchouaméni, Kroos (75. Diaz); Bellingham (75. Modric); Rodrygo (87. Joselu); Vinicius.

Bemerkungen: Bayern ohne De Ligt, Sarr, Coman (alle verletzt). Real ohne Carvajal (gesperrt) und Alaba (verletzt). Der Schweizer Schiedsrichter Sandro Schärer als vierter Offizieller.

Gelb: 43. Mazraoui, 64. Kroos, 82. Kim, 91. Vazquez (alle Foul).

Allianz Arena, 75'024 Fans

SR: Turpin

Tore: 24. Vinicius (Kroos) 0:1. 53. Sané (Laimer) 1:1. 57. Kane (Penalty) 2:1. 83. Vinicius (Penalty) 2:2.

Bayern: Neuer; Kimmich, Dier, Kim, Mazraoui; Laimer, Goretzka (46. Guerreiro); Sané (87. Davies), Müller (80. Gnabry), Musiala; Kane.

Real: Lunin; Vazquez, Nacho (65. Camavinga), Rüdiger, Mendy; Valverde, Tchouaméni, Kroos (75. Diaz); Bellingham (75. Modric); Rodrygo (87. Joselu); Vinicius.

Bemerkungen: Bayern ohne De Ligt, Sarr, Coman (alle verletzt). Real ohne Carvajal (gesperrt) und Alaba (verletzt). Der Schweizer Schiedsrichter Sandro Schärer als vierter Offizieller.

Gelb: 43. Mazraoui, 64. Kroos, 82. Kim, 91. Vazquez (alle Foul).

Mehr

Bereits nach Anpfiff zeigen die Bayern einen Blitzstart. Schon nach 40 Sekunden prüft Sané Real-Keeper Lunin. Und dann rollt Angriff um Angriff auf das Tor des Ukrainers. Kane versucht es sogar von der Mittellinie, schiesst aber drüber (9.). Trotz mehr Bayern-Chancen über die ganze Partie: Alles bleibt offen im Rennen um das Ticket für das Endspiel im Wembley am 1. Juni.

Werbung

Beckenbauer-Choreo 50 Jahre nach Titel

Nichts Entscheidendes zeigt diesmal Jubilar Thomas Müller. Er bestreitet sein 150. Champions-League-Spiel für die Bayern. Nur Barça-Legende Xavi hat nach den Statistikern von Opta mehr für einen Klub bestritten, Real-Goalieikone Iker Casillas ebenfalls 150 wie Müller. In der Schlussphase kommt Gnabry für den eher unauffälligen Deutschen.

Bemerkenswert vor der Partie: Die Choreo in der Allianz Arena. Sie ist der im Januar verstorbenen Klublegende Franz Beckenbauer (†78) gewidmet. Vor 50 Jahren triumphierte er mit Bayern im Vorläufer-Wettbewerb der Champions League, dem Europapokal der Landesmeister. Nächsten Mittwoch in Madrid kämpfen die Bayern darum, auch ein halbes Jahrhundert danach im Final zu stehen.

Die sehenswerte Bayern-Choreo zu Ehren von Klublegende Franz Beckenbauer (1945–2024).
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare