Sie starb bei der Geburt ihres Kindes
Tiktok-Star Tatjana Klingler (†23) ist tot

Es war der grösste Wunsch von Tatjana Klingler, Mutter zu werden. Nun ist die 23-Jährige tot. Sie starb bei der Geburt ihres Babys.
Publiziert: 11.07.2024 um 14:00 Uhr
|
Aktualisiert: 11.07.2024 um 17:58 Uhr
1/5
Tatjana Klingler ist mit 23 Jahren gestorben.
RMS_Portrait_AUTOR_884.JPG
Silja AndersRedaktorin People

Sie freute sich auf die Geburt ihres Sohnes und dokumentierte ihre Schwangerschaft fleissig auf Tiktok, wo Tatjana Klingler rund 13'000 Follower hatte. Nun ist die junge Frau im Alter von nur 23 Jahren verstorben. Ihr Kind konnte sie nie in den Armen halten. 

Tatjana Klingler kam vor wenigen Tagen ins Krankenhaus. Auf Tiktok erzählte sie, dass die Geburt eingeleitet werden würde. Es sollte ihr letztes Video werden. 

«Ich liebe dich abgöttisch»

Ihr Ehemann Thorty musste jetzt die schwere Aufgabe übernehmen, der Welt die tragische Nachricht zu übermitteln. «Leider muss ich euch mitteilen, dass Tati die Geburt unseres Sohnes nicht überlebt hat», schreibt ihr Freund Thorty auf Social Media. «Der kleine Joshua liegt im künstlichen Koma und wir hoffen, er schafft es», so Thorty.

In einem Video, das Thorty auf Tiktok teilt, ist die Vorfreude des jungen Paares noch zu sehen. Nun nimmt Thorty Abschied von Tatjana Klingler: «Hey, mein Babe. Unser Junge ist da, aber leider konntest du ihn nicht mehr kennenlernen. Ich werde ihm ganz viel von seiner tollen Mama erzählen. Ich liebe dich so abgöttisch.» Das Paar hatte vor zweieinhalb Monaten noch geheiratet.

Spendenaufruf für den kleinen Joshua

Die Familie sammelt nun Spenden für den kleinen Joshua und erklärt auf der Spendenseite, dass Tatjana Klingler an «einer sehr selten vorkommenden und nicht vorhersehbaren Fruchtwasserembolie» gestorben sei.

«Weder sie noch ihr Sohn hatten die Möglichkeit, sich auch nur ein einziges Mal in ihrem Leben zu sehen, zu berühren, zu riechen», heisst es herzzerreissend weiter. Die 23-Jährige habe während der Geburt einen Herzstillstand erlitten. Für den kleinen Joshua kamen inzwischen knapp 12'000 Euro zusammen.

Werbung
Fehler gefunden? Jetzt melden