Kurztrip zum Valentinstag
7 romantische Erlebnisse für Verliebte

Entweder man liebt oder hasst ihn: den Valentinstag. Für manche ist er nur ein Tag für Geschäftemacherei, für andere der wahre Tag der Liebe. Der Valentinstag ist eine gute Gelegenheit, mit seinem Schatz von den nächsten Pärchenferien zu träumen.
Publiziert: 08.02.2023 um 14:19 Uhr
|
Aktualisiert: 08.02.2023 um 14:58 Uhr
1/7
Hier lässt sich stilvoll flirten: Carré d’Or-Suite im Luxushotel Metropole in Monte Carlo.
Christian Bauer

1. Monte Carlo, Monaco: Wie James Bond im Hotel Metropole

James Bond – obwohl nur eine Film-Erfindung – gilt als Womanizer schlechthin. Was den Agenten seiner Majestät allerdings von Tinder-Möchtegern-Casanovas unterscheidet: James Bond verführt mit Klasse und Stil. Für das ultimative Date bietet das Luxushotel Metropole in Monte Carlo das Angebot «From metropole with love» an. Passt: James Bond war in den Filmen oft in Monaco unterwegs. Das Package beinhaltet eine private Führung durch das Casino, einen Helikopterflug, eine Rundtour mit einem Aston Martin, Spa-Anwendungen und natürlich einen persönlichen Buttler. Da erweicht jedes Frauen- oder Männerherz. Einen (kleinen) Nachteil hat das Agenten-Angebot allerdings: Das Angebot gibt es nur, wenn man in der Carré d’Or-Suite wohnt. Startpreis mehrere tausend Euro.

2. Tirol, Österreich: Wellness und Relax

Sind die grossen Städte zu hektisch und zu laut? Eine Wellness-Auszeit im wunderschönen Tirol ist dann genau das Richtige für euch. Das schicke 4 Sterne Alpines Balance Hotel Weisses Lamm ist ein ganz besonderes Erlebnis für Liebende. Hier kann man schöne Zimmer mit Halbpension mit täglichem Zugang zum Spa- und Fitnessbereich buchen. Das Wellnesshotel, welches auf rund 300 Jahre Geschichte zurückblickt aber auf dem neuesten Stand ist, erwartet euch im Paznauntal. Ein lichtdurchflutetes Hallenbad mit Blick auf die Bergkulisse und einen grossen Aussenpool mit Sonnenterrasse, mehreren Saunen und Dampfbädern sowie grosszügige Ruhezonen und ein Rooftop-Spa mit Whirlpool unter freiem Himmel - klingt das nicht mega?

3. Venedig, Italien: Romantik auf Murano

Die Serenissima, die «Allerdurchlauchteste» oder «Heiterste», wie Venedig auch genannt wird, gilt nicht umsonst als romantischste Stadt der Welt. Weltweit bekannte Sehenswürdigkeiten wie die berühmte Rialto­brücke oder die Markuskirche, kulturelle Höhepunkte wie der prachtvolle Karneval mit den typischen Masken, und nicht zu vergessen die Gondolieri auf dem Canal Grande, versprühen einen einzigartigen Charme. In dieser Stadt ist Romantik spürbar und lauert hinter jeder Strassenecke. Für einen unvergesslichen Valentinstag ist Venedig das perfekte Ziel, nicht zuletzt, weil der Tag der Verliebten direkt während der Karnevalszeit stattfindet, welche hier auf einzigartige Weise gefeiert wird. Das Hyatt Centric Murano Hotel gehört zu den aussergewöhnlichsten italienischen Luxushotels der Stadt. Es sich nicht direkt in der Lagunenstadt, sondern auf der weltberühmeten Insel Murano. Dadurch kann man hier eine ruhige Umgebung und viel Privatsphäre geniessen.

4. Igludorf, Schweiz: Kuscheln in der Kälte

Die beste Heizung ist die Körperwärme eines geliebten Menschen. Je kälter es draussen ist, desto enger muss man sich zusammenkuscheln. Idealer Ort dafür: ein Iglu. Iglu-Dörfer gibt es mittlerweile an mehreren Orten in der Schweiz (Engelberg, Davos, Gstaad und Zermatt). Eine Herausforderung für die Zweisamkeit ist der gemeinsame Bau eines Eishauses, in dem man dann zusammen die Nacht verbringt. Angeboten wird die eisige Paartherapie in Zermatt. Zur Belohnung gibt's einen romatischen Znacht, Whirlpool und den Blick auf das Hore. Und viel Gekuschel.

5. Girona, Spanien: Schlemmen im Restaurant El Celler de Can Roca

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Manche Zutaten gelten gar als Aphrodisiakum, Natur-Viagra. Wer selbst kein Held am Herd ist, sollte seinen Schatz edel zum Essen einladen. Über lange Jahre galt das Restaurant El Celler de Can Roca in der Stadt Girona, Katalonien, als bestes der Welt. Die drei Roca-Brüder kochen hier wie junge Götter. Der Trip nach Spanien lohnt sich doppelt: Girona (100 000 Einwohner) ist ein Schmuckstuck: mittelalterliche Altstadt, Flusspromenade und typisch katalanisches Flair. Und das Beste: Hier fehlen die Touristenmassen, die einen Besuch im nahen Barcelona mittlerweile unerträglich machen.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

6. Paris, Frankreich: der Love-Run

Klar, das Bild von Paris als romantischste aller Städte ist mittlerweile schon verbraucht. Dennoch: Auf dem Eiffelturm stehen, ein Schloss an eine Brücke pinnen (Achtung, teil-weise verboten!) oder im Quartier Latin lecker essen – all das lässt verliebte Herzen immer wieder höher schlagen. Ja, Paris ist immer eine Reise wert. Der ultimative Pär-chen-Kick ist der Valentinstag Race 2023. Ein fünf Kilometer langer Wettlauf am 11. Februar wartet auf euch.

Werbung

7. Verona, Italien: Die Romeo-und-Julia-Stadt

«Doch still, was schimmert durch das Fenster dort? Es ist der Ost, und Julia die Sonne!», säuselt der liebestolle Romeo, als er seine angebetete Julia auf ihrem Balkon sieht. Shakespeares Drama Romeo und Julia gilt als die romantischste Liebesgeschichte der Weltliteratur – und die Szene am Balkon das Herzschmerz-Highlight. Die Story spielt im norditalienischen Verona. Klar, dass die Stadt den originalen Balkon zur Schau stellt (Via Cappello, 23, 37121 Verona). In einem Innenhof klebt ein Balkon an einer Hauswand, darunter schmachten Verliebte. (Wir wollen nicht verraten, dass der angebliche Balkon ein ehemaliger römischer Steinsarg ist. Fake News!) Dennoch: Verona ist eine Reise wert. Zentrum der Stadt ist das römische Amphitheater, in dem jedes Jahr Opern aufgeführt werden. Die Altstadt ist ein Mix aus Rom und Florenz. Also: ziemlich romantisch. Und natürlich werden Rundgänge auf den Spuren von Julia angeboten.

Was ist Valentinstag?

Der Valentinstag war ursprünglich ein katholischer Gedenktag für den Märtyrer Valentin von Terni, der am 14. Februar 269 für seinen christlichen Glauben in Rom geköpft wurde. Zuvor hat er als Bischof von Rom viele Jungverliebte vermählt.

Der Valentinstag war ursprünglich ein katholischer Gedenktag für den Märtyrer Valentin von Terni, der am 14. Februar 269 für seinen christlichen Glauben in Rom geköpft wurde. Zuvor hat er als Bischof von Rom viele Jungverliebte vermählt.

Mehr

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare