Blick beantwortet eure Wein-Fragen
«Wie wertvoll sind meine Raritäten?»

Blick-Weinredaktor Nicolas Greinacher beantwortet regelmässig eure Leserfragen zum Thema Wein. Marco Oss möchte wissen, welchen Wert drei ganz spezielle Weinflaschen haben und wie er sie gegebenenfalls verkaufen könne.
Publiziert: 10.04.2024 um 14:01 Uhr
1/7
Das sind die drei gesuchten Weinraritäten von Blick-Leser Marco Oss.
RMS_Portrait_AUTOR_628.JPG
Nicolas GreinacherRedaktor Wein DipWSET

In Marco Oss' Weinsammlung sind mit Petrus 1973, Château Mouton Rothschild 1987 und Sassicaia 1991 gleich drei begehrte Weinraritäten zu finden. Seine Originalbilder zeigen, dass alle Flaschen in hervorragendem Zustand sind. Welche Flasche bei einem möglichen Verkauf den höchsten Preis erzielen könnte, sei es bei einer Weinauktion oder einer Online-Tauschbörse, hat unsere Recherche gezeigt.

Platz 1: Petrus 1973

Obwohl 1973 in Bordeaux eher durchzogen war, zählt der rare Petrus zu den besten Weinen des Jahrgangs. Doch aufgepasst: je nachdem, wie oft die Flaschen bereits den Besitzer gewechselt und unter welchen Lagerbedingungen sie die letzten 51 Jahre verbracht haben, hat einen erheblichen Einfluss auf den Inhalt. Dennoch kann sich unser Blick-Leser glücklich schätzen, da gut erhaltene Exemplare auf dem Weltmarkt erst ab rund 1500 Franken pro 0,75-Liter-Flasche erhältlich sind.

Werbung

Platz 2: Sassicaia 1991

Wie 1973 war auch dieser Wein-Jahrgang in Europa eher durchzogen. Der wohl berühmteste Wein aus Bolgheri in der Toskana kann sich dennoch sehen lassen. Gut erhaltene Exemplare verströmen edle Tabakaromen, dunkle Beeren, Erde und dezente Kräuternoten. Der Zenit des Weins dürfte allerdings seit Jahren überschritten sein – eine weitere Lagerung ist deshalb nicht empfohlen. Aktueller Preis für Normalflaschen auf dem Weltmarkt: ab rund 350 Franken.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

Platz 3: Château Mouton Rothschild 1987

Schweizer Sammlerinnen und Sammler dürften ihre liebe Freude an diesem Weinschatz haben, da das Etikett vom hiesigen Künstler Hans Erni (1909–2015) gestaltet wurde. Gerade im direkten Vergleich mit dem vielversprechenden 1986er-Jahrgang war 1987 leider kein grosses Weinjahr in Bordeaux, was sich im aktuellen Marktpreis des Weins widerspiegelt. Trotzdem muss für gut erhaltene Flaschen mit einem Preis von mindestens 300 Franken pro 0,75-Liter-Flasche gerechnet werden, mässiges Weinjahr hin oder her.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare