Blick beantwortet eure Wein-Fragen
«Welchen Wert hat mein Dreiliter-Jeroboam-Champagner?»

Blick-Weinredaktor Nicolas Greinacher beantwortet regelmässig eure Leserfragen zum Thema Wein. Wolfgang Parlett möchte wissen, welchen Wert seine Dreiliter-Jeroboam-Champagnerflasche Veuve Clicquot 1983 hat und wie es um die Trinkbarkeit des Inhalts steht.
Publiziert: 01.07.2024 um 14:28 Uhr
1/5
Das ist die Dreiliter-Jeroboam-Champagnerflasche unseres Blick-Lesers Wolfgang Parlett.
RMS_Portrait_AUTOR_628.JPG
Nicolas GreinacherRedaktor Wein DipWSET

Die französische Mode-Ikone Coco Chanel († 1971) soll einmal gesagt haben, dass sie Champagner nur zu zwei Gelegenheiten trinke: wenn sie verliebt sei und wenn sie nicht verliebt sei. An der Dreiliter-Jeroboam-Champagnerflasche unseres Blick-Lesers Wolfgang Parlett hätte sie sicherlich ihre Freude gehabt. Diese Flasche enthält nämlich den Inhalt von vier normalen Champagnerflaschen.

Bemerkenswert ist auch, dass es sich bei der vorliegenden Grossflasche um einen Jahrgangschampagner aus dem Jahr 1983 handelt. Normalerweise wird Champagner aus einer Mischung verschiedener Jahrgänge hergestellt, um die Qualität über einen längeren Zeitraum konstant zu halten und der Käuferschaft ein möglichst gleichbleibendes Produkt zu bieten.

Werbung

Soviel Wert hat eine Jeroboam Veuve Clicquot 1983

In den 1980er Jahren gab es zwei legendäre Champagnerjahrgänge, deren Weine zum Teil bis heute höchsten Trinkgenuss bieten: 1982 und 1988. Doch wie steht es um den Jahrgang 1983? Dieser Jahrgang erreichte zwar nicht ganz das Niveau der beiden anderen, war aber dennoch sehr gelungen. Nach einem wechselhaften Frühling verzögerte sich die Blüte der Weinreben, und die reichhaltige Ernte dauerte bis Anfang Oktober.

Den Originalbildern zufolge befindet sich die Flasche von Blick-Leser Wolfgang Parlett in einem tadellosen Zustand. Der leichte Staub, auch Patina genannt, hat keinerlei Einfluss auf die Qualität des Weins. Während in Spanien eine 0,75-Liter-Normalflasche bei einer kürzlichen Weinauktion für etwa 80 Franken angeboten wurde, liegen die Weltmarktpreise etwas über 200 Franken. Hochgerechnet auf die Jeroboam-Flasche ergibt sich ein Wert von über 800 Franken.

Was die Trinkbarkeit betrifft, so hat der Inhalt der Flasche seine besten Zeiten hinter sich. Dennoch birgt dieser Champagner das Potenzial für eine positive Überraschung. Der Hauptgrund dafür ist, dass Grossformate, egal ob Schaum- oder Stillwein, in der Regel besser und länger reifen, da der Anteil der in der Flasche enthaltenen Luft im Vergleich zur Flüssigkeit kleiner ist als bei normalen Flaschen.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare