Auch ein Schloss ist dabei
Diese Jura-Weingüter musst du kennen

Die französische Weinregion Jura ist angesagter denn je. Blick-Weinredaktor Nicolas Greinacher bereiste diesen speziellen Flecken Erde und stellt dir in einer zweiteiligen Serie ausgesuchte Weingüter vor. Hier kommt Teil zwei.
Publiziert: 06.07.2023 um 14:19 Uhr
|
Aktualisiert: 08.08.2023 um 14:16 Uhr
1/18
Willkommen im Jura! Hier der Ortseingang der Anbauregion L'Étoile AOC.
RMS_Portrait_AUTOR_628.JPG
Nicolas GreinacherRedaktor Wein DipWSET

Domaine de Montbourgeau

Rund zwei Fahrstunden ab Lausanne oder Genf erreichst du das verschlafene Dörfchen L'Étoile im französischen Jura. Eine Eigenschaft des gleichnamigen Weinanbaugebiets ist die Beschränkung auf Weisswein, seien es trockene Varianten oder der süsse Strohwein Vin de Paille. Eines der Vorzeige-Weingüter innerhalb von L'Étoile ist die Domaine de Montbourgeau, die sich auf elf Hektar erstreckt. César Dériaux (28) leitet das Weingut zusammen mit seinem Bruder Baptiste (32) in der vierten Generation.

Nach einem Rundgang in den Reben bei prächtigem Sonnenschein und einem stahlblauen Himmel zeigt mir César die historischen Keller des Weinguts, wo die kostbaren Weine in alten Holzfässern lagern. Darunter auch die jurassische Spezialität Vin Jaune, die eine Mindestlagerzeit von fünf Jahren unter einem dünnen Hefe-Film vorschreibt, ohne dass der Wein in der Zwischenzeit nachgefüllt werden darf.

Werbung

Der 2016er Domaine de Montbourgeau Vin Jaune verströmt intensive Curry-Aromen sowie feinste Noten von gequetschtem Apfel, Brotkruste und Nüssen. Am Gaumen ist der Wein rund, körperreich und herrlich salzig im Abgang. Auch die anderen Weissweine, wie der 2018er Savagnin und der 2020er Chardonnay, präsentieren sich an diesem Tag quicklebendig und filigran. Längst haben die Montbourgeau-Weine eine weltweite Fangemeinde, weshalb mehr als die Hälfte ins Ausland exportiert wird.

Chateau d'Arlay

Château d'Arlay ist das Zuhause des Schlossbesitzers Comte Alain de Laguiche (67) und seiner Ehefrau Anne (65). Errichtet wurde der neoklassische Bau um 1774 und er umfasst ein stattliches Grundstück, auf dem auch historische Ruinen stehen. Das Ehepaar Laguiche lebt nicht nur auf dem Schloss, sie haben es auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Neben einer Degustation der Weine beinhaltet die Schlossführung einen Ausflug auf die Hügelkuppe samt Ruinen, von wo aus man einen Rundblick über die Rebberge geniesst.

Ein spannender Wein von Chateau d'Arlay ist der Corail, eine Kofermentation aus allen fünf im Jura zugelassenen Rebsorten: Pinot Noir, Trousseau, Poulsard, Chardonnay und Savagnin. Der Wein ist lebhaft, zeigt eine schöne Komplexität und einen geschmeidigen Körper. Auch die anderen Weine machen eine gute Figur, wobei die qualitative Krone dem oxidativ ausgebauten Vin Jaune gehört. Und falls du auf der Suche nach einem einzigartigen Ort für deine Hochzeit bist: Auf Château d'Arlay kann auch geheiratet werden.

Domaine André et Mireille Tissot

Die Arbeit auf diesem renommierten Weingut hebt sich in mehrfacher Weise von anderen Betrieben ab. Biodynamischer Weinbau wird schon seit 20 Jahren umgesetzt, was einen möglichst nachhaltigen Umgang mit der Natur und gleichzeitig ausdrucksstarke Weine hervorbringen soll. Weiter wird der Einsatz von beigefügtem Schwefel so niedrig wie möglich gehalten, wobei manche Rotweine vollständig ungeschwefelt sind. Ebenso arbeitet das Weingut mit einem Terroir-Gedanken und möchte die einzelnen Lagen und Böden in den Weinen reflektiert haben.

Werbung

Das Resultat: Über 30 verschiedene Abfüllungen jährlich, sofern es die Natur hergibt. Bénédicte und Stéphane Tissot, die aktuelle Tissot-Generation, zählen auch zu den einzigen Winzerinnen und Winzern im Jura, die Vin Jaune aus verschiedenen Lagen separat in die Flasche abfüllen. Direkt im Zentrum von Arbois an der 35 Place de la Liberté lädt ihr modern gestalteter Laden zur Degustation dieser einzigartigen Weine ein. Unser Geheimtipp: der komplexe Chardonnay Rose Massale.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare