Traditionelle Küche
Gefüllte Mistkratzerli im Alpheu
Michael Merz
Publiziert: 25.01.2024 um 11:22 Uhr
|
Aktualisiert: 25.01.2024 um 11:23 Uhr

Habt ihr schon mal mit Heu gekocht? Für dieses Rezept braucht ihr Bergheu, das an der Sonne getrocknet ist. Es besitzt den kräftigen Duft der Heublumen und doch auch die Sanftheit von sehr jung ­gemähtem, zartem Gras. Das gibt dem Mistkratzerli ein besonderes Aroma. 

Mehr
Gefüllte Mistkratzerli im Alpheu.
Portionen2
Zubereitungs-Zeit35 Min.
Kochzeit40 Min.
Zutaten
2Mistkratzerli à ca. 450 g
1 Schalotte
2 EL Spinat, blanchiert und ­gehackt
1 ELgehackter ­Rosmarin
1 Elgehackter Salbei
15 gButter
100 gWeissbrot (ohne Rinde)
EtwasMilch
Nach GeschmackSalz und Pfeffer aus der Mühle
Etwasgeriebene Muskatnuss
2–3 Handvoll Bergheu
Werbung
Zubereitung
Schritt 1/7

Brot in Milch einweichen. 

Schritt 2/7

Geflügel ­innen und aussen waschen. Mit ­Küchenpapier trocknen. 

Schritt 3/7

­Schalotten in Butter anziehen. ­Abkalten lassen. Kräuter- und ­Spinathack darin ­vermengen. Brot ausdrücken und dazugeben. Kräftig abschmecken.

Schritt 4/7

Geflügel innen mit wenig Olivenöl einpinseln. Füllen. Aufbinden. Würzen und auch aussen mit ­Olivenöl einpinseln.

Schritt 5/7

Wichtig! Den Römertopf über Nacht in kaltem Wasser einlegen.

Schritt 6/7

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den unteren Teil des Topfs mit etwas Heu auspolstern. Die Hühnchen in dieses Heu betten. Deckel auflegen. 

Schritt 7/7

Für 35 bis 40 Minuten in den Ofen schieben und erst bei Tisch, vor den Gästen, öffnen. 

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare