Werbung
Werbung
Dossier

Conakry

Verband ruft zu Vernunft auf
Sechs Fans sterben beim Feiern nach Guinea-Sieg
Sechs Fans sterben nach Guinea-Sieg am Afrika-Cup
Verband ruft zu Vernunft auf
Sechs Fans sterben beim Feiern nach Guinea-Sieg
Nach dem Sieg gegen Gambia kam es in der guineischen Hauptstadt bei Feierlichkeiten zu sechs Todesfällen. Verband und Ex-Profis rufen zu Ruhe auf.
Unfall bei Überholmanöver
Über 24 Tote bei Busunglück in Guinea
Über 24 Tote bei Busunglück in Guinea
Unfall bei Überholmanöver
Über 24 Tote bei Busunglück in Guinea
Bei einem Busunglück in Guinea sind mehr als 24 Menschen ums Leben gekommen. Die meisten der Todesopfer seien Studierende und Schüler, wie die Behörden des westafrikanischen Landes am Sonntag mitteilten.
Amnestie der Putschisten
Freilassung von Regierungsgegnern in Guinea
Die Putschisten im westafrikanischen Staat Guinea haben inhaftierte Gegner des am Sonntag abgesetzten Präsidenten Alpha Condé freigelassen. (Archivbild)
Amnestie der Putschisten
Freilassung von Regierungsgegnern in Guinea
Die Putschisten im westafrikanischen Guinea haben inhaftierte Gegner des abgesetzten Präsidenten Alpha Condé freigelassen. Ein Korrespondent der Nachrichtenagentur AFP sah am Dienstagabend, wie etwa 20 von ihnen das Gefängnis in der Hauptstadt Conakry verliessen.
Reisepässe und Autos abgegeben
Putschisten in Guinea erteilen Ministern Reiseverbot
SCREENSHOT - Dieses Videostandbild zeigt nicht identifizierte Soldaten die in der Nähe des Büros des Präsidenten in Conakry, Guineas Hauptstadt, patrouillieren. Die Anführer der Putschisten haben Regierungsmitgliedern am Montag untersagt, das Land zu verlassen. Foto: Uncredited/AP/dpa
Reisepässe und Autos abgegeben
Putschisten in Guinea erteilen Ministern Reiseverbot
Die Anführer eines Militärputsches im westafrikanischen Guinea haben Regierungsmitgliedern am Montag untersagt, das Land zu verlassen.
Schusswechsel in Hauptstadt
Mutmasslicher Putschversuch in Guinea
Das Videostandbild zeigt ein Militärfahrzeug in der Nähe des Präsidentenpalastes. Nach einem mutmasslichen Putschversuch ist die Lage in Guinea unklar. International wird immer mehr Kritik an dem Putschversuch in dem westafrikanischen Land geäussert. Foto: Uncredited/AP/dpa
Schusswechsel in Hauptstadt
Mutmasslicher Putschversuch in Guinea
Die internationale Kritik an dem mutmasslichen Putschversuch im westafrikanischen Guinea wird lauter.
Guinea
Uno verurteilt Putschversuch
Das Videostandbild zeigt nicht identifizierte Soldaten in der Nähe des Präsidentenpalastes. Nach einem mutmasslichen Putschversuch ist die Lage in Guinea unklar. Foto: Uncredited/AP/dpa
Guinea
Uno verurteilt Putschversuch
Nach einem mutmasslichen Putschversuch im westafrikanischen Guinea hat UN-Generalsekretär António Guterres «jede Übernahme der Regierung mit Waffengewalt» verurteilt. Guterres forderte am Sonntagabend auf Twitter die sofortige Freilassung des Präsidenten Alpha Condé.
Conakry
Sieben bestätigte Fälle von Ebola in Guinea
Ebola-Informationsstation in Liberia im Jahr 2014
Conakry
Sieben bestätigte Fälle von Ebola in Guinea
Angesichts mehrerer bestätigter Ebola-Fälle hat die Gesundheitsbehörde im westafrikanischen Guinea eine «Epidemie-Lage» ausgerufen.
Todesfall
Mory Kanté mit 70 Jahren gestorben
Todesfall
Mory Kanté mit 70 Jahren gestorben
Die Musiklegende Mory Kanté aus Guinea ist tot. Der für seinen Hit «Yéké yéké» bekannte Sänger starb am Freitag nach langer Krankheit im Alter von 70 Jahren in Guineas Hauptstadt Conakry, wie sein Sohn Balla Kanté der Nachrichtenagentur AFP sagte.
Guinea
Tödliche Schüsse bei Demonstration in Guinea
Guineas Präsident Alpha Condé: Gegen ihn und seine Regierung richtete sich die Grosskundgebung in Conakry, bei der mindestens ein Mann von der Polizei getötet wurde. (Archivbild)
Guinea
Tödliche Schüsse bei Demonstration in Guinea
Conakry – Bei einer Kundgebung von mehreren hunderttausend Regierungsgegnern im westafrikanischen Guinea haben Sicherheitskräfte das Feuer eröffnet und mindestens einen Menschen getötet. Zwölf weitere seien bei dem Polizeieinsatz verletzt worden, teilte die Regierung mit.
Zoff bei Air France
Stewardessen rebellieren gegen Kopftuch-Pflicht
Swiss-Flugbegleiter bei der Arbeit: Hinsichtlich des Flottenausbaus stellt die Swiss hunderte neue Mitarbeitende ein (Archiv).
Zoff bei Air France
Stewardessen rebellieren gegen Kopftuch-Pflicht
Flugbegleiterinnen der Air France gehen auf die Barrikade: Die Angestellten sollen bei der Landung im Iran Kopftücher tragen.
ZurückWeiter