Werbung
Werbung
Dossier

Bastien Girod

Umweltschutzgesetz aufgeweicht
Nationalrat will Wohnungen auch an lärmigen Strassen
Nationalrat will Wohnungen auch an lärmigen Strassen und Flughäfen
Umweltschutzgesetz aufgeweicht
Nationalrat will Wohnungen auch an lärmigen Strassen
Der Nationalrat will den Wohnungsbau in Gebieten mit überschrittenen Lärm-Immissionsgrenzwerten erleichtern. Er hat sich bei der Beratung des Umweltschutzgesetzes entschieden, weniger weit zu gehen als der Ständerat, aber weiter als Bundesrat, Links-Grün und GLP.
Nein zu längerem Arbeiten
Grüne sagen «Ja» zur 13. AHV-Rente
Grüne sagen «Ja» zur 13. AHV-Rente
Nein zu längerem Arbeiten
Grüne sagen «Ja» zur 13. AHV-Rente
Die Grünen empfehlen die Initiative für eine 13. AHV-Rente zur Annahme. Für die Renteninitiative der Jungfreisinnigen haben sie am Samstag an ihrer Delegiertenversammlung in Luzern hingegen die Nein-Parole beschlossen.
Kandidaten-Karussell
Wer folgt auf Grünen-Glättli?
Mazzone steigt ins Rennen, sonst sagen alle ab
Lisa Mazzone steigt ins Rennen, sonst sagen alle ab
Kandidaten-Karussell
Kandidaten-Karussell
Wer folgt auf Grünen-Glättli?
Mazzone steigt ins Rennen, sonst sagen alle ab
Wer folgt auf Balthasar Glättli an der Spitze der Grünen? Blick sagt, wer kandidieren will, wer absagt hat.
Raumplanungsgesetz
Parlament lehnt Landschaftsinitiative ab
Parlament lehnt Landschaftsinitiative ab
Raumplanungsgesetz
Parlament lehnt Landschaftsinitiative ab
Die bedingt zurückgezogene Landschaftsinitiative hat im Nationalrat einen schweren Stand. Einen indirekten Gegenvorschlag zum Volksbegehren haben die Räte mit dem zweiten Teil der Teilrevision des Raumplanungsgesetzes schon im Herbst verabschiedet.
Analyse
Der Abgang von Grüne-Glättli
Politik fürs Klima statt für die Menschen
Politik fürs Klima statt für die Menschen
Analyse
Analyse
Der Abgang von Grüne-Glättli
Politik fürs Klima statt für die Menschen
Der Parteichef zieht die Konsequenzen aus der Wahlschlappe der Grünen. Balthasar Glättli geht, aber die Probleme bleiben. Es braucht nun eine neue Spitze, die die Ökopartei möglichst rasch in ruhigeres Fahrwasser und näher zu den Menschen hin bringt.
Kritik an Klima-Kompensation
Eiszeit bei South Pole – auch Girod tritt ab
Eiszeit bei South Pole – auch Girod tritt ab
Kritik an Klima-Kompensation
Eiszeit bei South Pole – auch Girod tritt ab
Renat Heuberger gibt per sofort seinen Chefposten beim Zürcher Klimaschutzunternehmen South Pole ab. Die Firma war kürzlich in Kritik geraten. Auch der Grüne Nationalrat Bastien Girod verlässt die Firma.
Analyse
Grüne Bundesrats-Blamage
So kommen sie auf keinen grünen Zweig
So kommen sie auf keinen grünen Zweig
Analyse
Analyse
Grüne Bundesrats-Blamage
So kommen sie auf keinen grünen Zweig
Einen einzigen Freiwilligen konnten die Grünen auftreiben, der bereit ist, für die Partei in die Bresche zu springen. Der halbherzige Bundesratsangriff verkommt damit zur Peinlichkeit. Eine Analyse.
Bundesratswahlen
Bastien Girod will nicht für Grüne antreten
Zürcher Nationalrat Girod will nicht für Bundesrat kandidieren
Bundesratswahlen
Bastien Girod will nicht für Grüne antreten
Weitere Absage für die Bundesratskandidatur bei den Grünen: Auch der Zürcher Nationalrat Bastien Girod will im Dezember nicht antreten.
Bastien Girod sagt ab
«Diesen Winter stehe ich nicht zur Verfügung»
«Diesen Winter stehe ich nicht zur Verfügung»
Bastien Girod sagt ab
«Diesen Winter stehe ich nicht zur Verfügung»
Er gilt als «Mr. Klima» in seiner Fraktion und würde den grünen Bundesratsanspruch geradezu verkörpern. Doch Grünen-Nationalrat Bastien Girod sagt ab. Allerdings nur für dieses Mal.
Auch Weichelt will nicht
Gerhard Andrey bleibt einziger grüner Bundesrats-Kandidat
Gerhard Andrey bleibt der einzige grüne Bundesrats-Kandidat
Auch Weichelt will nicht
Gerhard Andrey bleibt einziger grüner Bundesrats-Kandidat
Trotz Wahlschlappe haben die Grünen zum Angriff auf einen der beiden FDP-Sitze im Bundesrat geblasen. Nach Ablauf der Meldefrist ist klar: Es gibt nur einen Kandidaten, der bereit ist, sich zur Verfügung zu stellen.
ZurückWeiter