Werbung
Werbung
Dossier

American Apparel

1,9 Milliarden Dollar Schulden
Schmuckkette Claire's ist pleite
Schmuckkette Claire's ist pleite
1,9 Milliarden Dollar Schulden
Schmuckkette Claire's ist pleite
Der US-Schmuckkette Claire's ist das Geld ausgegangen. Heute beantragte das Unternehmen im US-Bundesstaat Delaware Gläubigerschutz. Der Schuldenberg war zu gross.
Billiglohnware oder «made in the USA»
American Apparel lässt dem Kunden die Wahl
Staunen bei der Kundschaft: Die Schaufenster-Puppen kommen ungewöhnlich haarig daher.
Billiglohnware oder «made in the USA»
American Apparel lässt dem Kunden die Wahl
Die US-Kleidermarke American Apparel plant ihre Wiederauferstehung. Und setzt auf ein neues Konzept: Der Kunde kann wählen, aus welchem Land das Kleidungsstück herkommen soll. US-Ware kostet mehr.
Nach dem Einkaufstourismus setzt der Onlinehandel den Läden zu
Leiser die Kassen nie klingeln
Leiser die Kassen nie klingeln
Nach dem Einkaufstourismus setzt der Onlinehandel den Läden zu
Leiser die Kassen nie klingeln
Volle Einkaufszonen, leere Kassen: Der ­Detailhandel steckt in der Krise. Die Jahresumsätze sinken zum zweiten Mal in ­Folge.
Und wo kaufen jetzt die Hipster ein?
American Apparel ist pleite
Bildschirmfoto 2016-11-14 um 13.55.52.jpg
Und wo kaufen jetzt die Hipster ein?
American Apparel ist pleite
Das Hipster-Label American Apparel ist am Ende. In den USA hat die Firma die Bilanzen deponiert. Was mit den Schweizer Filialen passiert, bleibt weiter unklar. Die Anwälte mauern.
Konkursverfahren gegen American Apparel eröffnet
US-Hipster-Label vor dem Aus
Bildschirmfoto 2016-11-11 um 14.21.07.jpg
Konkursverfahren gegen American Apparel eröffnet
US-Hipster-Label vor dem Aus
Von der Schweiz aus kann man keine Kleider der Kultmarke American Apparel mehr bestellen. Die Läden haben noch geöffnet, verkaufen aber keine Gutscheine mehr. Und beim Umtausch gibts kein Geld mehr zurück.
Euro-Preise werden verdeckt
Kleiderläden kleben die Abzocke weg!
Kleiderläden, wie New Yorker, überkleben die Europreise auf den Etiketten. Denn dieser ist viel tiefer als er umgerechnet in Franken wäre.
Euro-Preise werden verdeckt
Kleiderläden kleben die Abzocke weg!
Kleider kosten in der Schweiz viel mehr als im Ausland. Händler überkleben die Euro-Preise auf Etiketten, um das zu verstecken.
Neue Regeln bei American Apparel
Kein Sex im Team - und Schläge sind auch verboten!
Die US-Firma provoziert gerne.
Neue Regeln bei American Apparel
Kein Sex im Team - und Schläge sind auch verboten!
Die American-Apparel-Mitarbeiter haben einen neuen Ethik-Kodex. Dating, Rassismus und Haue am Arbeitsplatz sind verboten.
Der Porno-Chef ist weg
Doch American Apparel bleibt anstössig
Lolita-Fantasien. Mit diesem Bild überspannte AA den Bogen. Als Teil einer «Back to School»-Kampagne erschien es im August 2014 auf dem Facebook-Profil der US-Kleiderkette. Wutentbrannte Kunden bezeichneten es als «Minderjährigen-Porno». Als die Kritik nicht nachliess, nahm American Apparel das Bild wieder runter.
Der Porno-Chef ist weg
Doch American Apparel bleibt anstössig
Eine neue Kampagne der umstrittenen Textilkette löste einen Shitstorm aus. Es geht um die Darstellung eines Schulmädchens im viel zu kurzen Minirock.
Zurück
1
Weiter