Knappe Niederlage gegen Norwegen
Schweizer Mixed-Curler verpassen WM-Bronze

Keine Medaille für die Schweiz an der Mixed-WM im Curling. Das Ehepaar Briar und Yannick Schwaller muss sich im Bronze-Spiel knapp geschlagen geben.
Publiziert: 27.04.2024 um 12:24 Uhr
|
Aktualisiert: 27.04.2024 um 12:26 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/4
Yannick Schwaller und seine Frau Briar reisen mit leeren Händen nach Hause.

Den Schweizer Mixed-Doppel-Curlern Briar und Yannick Schwaller bleibt der erhoffte Medaillengewinn an der WM in Östersund verwehrt. Sie verlieren das Spiel um den 3. Platz gegen Norwegen 5:6.

Die Schweizer Meister aus dem Solothurnischen zeigten an der Weltmeisterschaft in der jüngsten olympischen Curling-Disziplin mit ihren Resultaten zwei Gesichter. Die ersten sechs Spiele hatten sie allesamt für sich entschieden, von den zweiten sechs Spielen inklusive dem um Bronze gewannen sie nur noch eines, nämlich den Viertelfinal gegen Schottland.

Gegen das norwegische Team Kristin Skaslien/Magnus Nedregotten erarbeiten sich die Schwallers in der ersten Spielhälfte mit einer 3:2-Führung leichte Vorteile. Aber mit einem Dreierhaus im 5. End drehen die Norweger den Match. In der statistischen Auswertung sind die Schweizer mit der Quote von 71 zu 86 Prozent an gelungenen Steinen deutlich unterlegen.

Für Schwaller/Schwaller ging es in Schweden auch darum, die Basis für einen Schweizer Quotenplatz an den Olympischen Spielen 2026 in Mailand zu legen. In dieser Hinsicht ist der 4. Platz wertvoll. (SDA)

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare