Del Curto gibt Rogentin Tipps: «Träumst du überhaupt vom Weltmeistertitel?»(02:47)

«Du bist für den Rennsport zu lieb»
Del Curto heizt Rogentin vor dem WM-Super-G ein

Sechsmal hat Arno del Curto als Trainer die Schweizer Eishockey- Meisterschaft gewonnen. Jetzt will der Engadiner aus dem Lauberhorn-Zweiten Stefan Rogentin einen Weltmeister machen.
Publiziert: 09.02.2023 um 08:11 Uhr
|
Aktualisiert: 09.02.2023 um 10:38 Uhr
1/8
Eishockey Trainer-Legende Arno del Curto glaubt, dass der 28-Jährige noch viel mehr erreichen kann.

Arno Del Curto hatte die Schnauze zeitweise gestrichen voll vom Skisport. Der gebürtige St. Moritzer hat in seiner Kindheit eine Überdosis an Schnee erhalten. «Ich stamme aus einer reinen Skifamilie. Mein Vater war in St. Moritz Chef der Sprungschanze, Sprungrichter und Technischer Delegierter beim Internationalen Skiverband. Selbstverständlich wollte er auch aus mir einen Springer oder Langläufer machen. Aber mich hat es grausam angeschissen, in den Wäldern herumzurennen. Und auch das Springen war überhaupt nicht mein Ding.»

Dem 66-Jährigen läuft es noch heute kalt den Rücken ­hinunter, wenn er an seinen ­allerletzten Sprung über die Schanze denkt: «Es hat mich derart zerlegt, dass ich auf dem Rücken keine Haut mehr hatte. Danach nahm ich allen Mut zusammen, um meinem Vater zu sagen, dass ich die Sprung- und Langlaufski in den Keller stelle und bereits seit einem Jahr Eishockey spiele. Er war so beleidigt, dass er zwei Jahre lang kaum ein Wort mit mir gesprochen hat.» Vater und Sohn Del Curto haben sich danach wieder versöhnt. «Ich habe nach unserem Zwist bis zu seinem Tod zu meinem Vater aufgeschaut.»

«Du bringst alles mit, um Rennen zu gewinnen»Arno del Curto zu Stefan Rogentin

Und mittlerweile schaut sich der Mann, der den HC Davos sechsmal zum Schweizer Meistertitel geführt hat, im Fern­seher auch wieder das eine oder andere Skirennen an. Del Curto ist fasziniert von Marco Odermatt. Aber auch Stefan Rogentin hat das Interesse der Trainer-­Legende geweckt.

Denn der Super-G-Spezialist von der Lenzerheide war in seiner Kindheit auch ein talentierter Eishockeyspieler. In der Bündner Auswahl hat Rogentin mit Arnos Sohn zusammengespielt. Und als Stefan 14 war, wollte ihn der Nachwuchs-Chef vom HCD ins Landwassertal holen. Doch Rogentin sagte ab und hat sich für den Skirennsport entschieden. «Der Schritt zum HCD wäre mit der Bedingung verknüpft gewesen, dass ich in ­Davos das Sport-Gymnasium ­besuche. Und darauf hatte ich damals keine Lust», erklärt der mittlerweile 28-Jährige.

Kurz vor der Abreise nach Courchevel hat sich Rogentin mit Del Curto auf der Lenzerheide verab­redet. «Du hättest die ideale Postur für die Center-Position gehabt», macht Del Curto bei der Begrüssung klar. «Ich war tatsächlich Center», hält dieser fest. Del Curto beginnt laut zu träumen: «Wenn du 2008 zum HCD gekommen wärst, hätte ich dich 2012 in die 1. Mannschaft eingebaut. Dann wären wir 2015 zusammen Meister ­geworden. Und nach meinem Abgang wärst du wahrscheinlich zum ZSC gewechselt. Dann könnten wir jetzt dieses Gespräch nämlich auch in meinem geliebten Niederdörfli führen und müssten keine so ­dicke ­Jacke tragen, wie man sie in den Bündner Bergen braucht.»

Der grosse Pädagoge und ­Motivator Del Curto erreicht jetzt seine Betriebstemperatur: «Weisst du, Stefan, wenn ich dir in die Augen schaue, fällt mir auf, dass dein Blick besonders lieb ist. Ich fürchte, dass du für den Rennsport zu lieb bist!» Der Zweitplatzierte des diesjährigen Lauberhorn-Super-Gs schüttelt lächelnd den Kopf: «Ich kann den inneren Sauhund schon ­auspacken, wenn es nötig ist.» Del Curto weicht aber nicht von seinem Urteil ab: «Du bringst alles mit, um Rennen zu gewinnen. Bis jetzt warst du aber im Weltcup nur Zweiter. Aber ich erwarte aufgrund von deinen heraus­ragenden Qua­litäten bei der WM Gold von dir!»

Werbung
«Träum davon und setz es um – du hast es drauf»Arno del Curto zu Stefan Rogentin

Rogentin nickt: «Ich werde es probieren.» Mit dieser Antwort kann er den Meistermacher aber nicht überzeugen: «Probieren reicht nicht aus, du musst von deinem Vor­haben felsenfest überzeugt sein.»

Zum Abschluss zeigt Del Curto unserer Super-G-Hoffnung, wie er sich mental auf den ­WM-Einsatz vorbereiten sollte: «Du musst dir in der Wettkampf-Vorbereitung immer wieder vorstellen, wie du Weltmeister wirst. Stelle dir vor, wie du 1:10,14 fährst, während der Zweitplatzierte nach 1:10,21 abschwingt. Stell dir vor, wie dir die Leute ­zujubeln. Stell dir vor, wie all die Leute staunen werden, die bis dahin gesagt haben, dass der ­Rogentin höchstens Zweiter wird. Träum davon und setz es um – du hast es drauf, ich bin mir ganz sicher.»

Kann Stefan ­Rogentin seinen Gold-Traum ­tatsächlich verwirklichen? Die Antwort gibt es heute ab 11 Uhr.

Benjamin Soland
Alle Infos zur Ski-WM 2023

In Courchevel und Méribel findet das Ski-Highlight des Winters statt. Hier findest du alles, was du über die Ski-WM 2023 wissen musst.

Benjamin Soland

In Courchevel und Méribel findet das Ski-Highlight des Winters statt. Hier findest du alles, was du über die Ski-WM 2023 wissen musst.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare