Spezielles Kunststück
Djakovic bricht zwei Schweizer Rekorde in einem Rennen

Antonio Djakovic verbessert in Sursee den nationalen Rekord über 800 m und 1500 m Freistil – und muss dafür nur einmal ins Wasser.
Publiziert: 13.04.2024 um 21:31 Uhr
|
Aktualisiert: 14.04.2024 um 10:05 Uhr
Antonio Djakovic sorgt in Sursee für Aufsehen. (Archivbild)

Antonio Djakovic hat an den NLA-Vereinsmeisterschaften in Sursee über 1500 m Freistil gleich zwei Schweizer Rekorde in einem Rennen aufgestellt.

Der 21-jährige Schwimmer des Schwimmklub Uster verbessert am ersten Tag der Meisterschaften nicht nur seinen eigenen 1500-m-Rekord um drei Sekunden auf 14:56,63 Minuten, sondern bleibt auch bei der 800-m-Zwischenzeit mit 7:55.68 unter dem bisherigen 800-m-Rekord von Nils Liess (7:58.62).

Da bei einem 1500-m-Rennen auch die Durchgangszeit bei 800 m als offizieller Rekord anerkannt wird, gelingt Djakovic das Kunststück, in einem Rennen gleich zwei Schweizer Kurzbahn-Rekorde aufzustellen. 

Ebenfalls einen neuen Landesrekord stellt Roman Mityukov (23) auf. Über 100 m Freistil verbessert er seine eigene Marke aus dem Jahr 2022 um neun Hundertstel auf 47,30 Sekunden. (SDA)

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare