Dafür überraschender Name auf Liste
Arsène Wenger sagt der Nati nach Geheim-Gespräch ab

Es war ein gewagter Versuch: Die Nati bemühte sich aktiv um Arsène Wenger (71) und kassierte einen Korb. Nun wird es einer aus der zweiten Reihe. Und ein anderer 70-Jähriger ist Thema.
Publiziert: 03.08.2021 um 11:58 Uhr
|
Aktualisiert: 03.08.2021 um 15:44 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/7
Wer wird Nachfolger von Vladimir Petkovic und führt das Nati-Rudel ab dem Herbst aufs Feld?
Andreas Böni und Alain Kunz

Die Nati-Bosse führen dieser Tage Gespräche mit Kandidaten für den Nati-Job. Einer ist dabei kein Thema mehr: Arsène Wenger. Nach einem Gespräch mit Nati-Direktor Pierluigi Tami sagte die Arsenal-Legende ab.

Und es ist klar: Hätte man Wenger bekommen, hätte man sich das Vorsprechen der anderen Trainer gespart.

Wirds ein aktueller oder ehemaliger Super-League-Trainer?

So ist es aber nun so, dass bereits vier Kandidaten aus der ersten Reihe abgesagt haben. Es sind dies Lucien Favre und Urs Fischer, mit denen Tami auch gesprochen hat. Und laut «Tages-Anzeiger» auch Joachim Löw.

Dafür tauchen neue Namen von routinierten, älteren Coaches auf. Zum Beispiel von Bernard Challandes (70), den «Nau» ins Spiel brachte. Oder Alain Geiger (60), den 112-fachen Nationalspieler und Trainer von Servette.

Wie ihre Chancen sind? Fast unmöglich vorherzusagen, die Gespräche werden den Ausschlag geben. Wer sich am besten präsentiert vor dem Gremium mit Tami, SFV-Ausbildungschef Patrick Bruggmann, Liga-Präsident Heinrich Schifferle und SFV-Präsident Dominique Blanc wird den Job bekommen.

Analyse im Blick Kick: Das sagt Markus Babbel über die Nati-Kandidaten(23:08)

Entscheidung fällt bald

Gehandelte Namen sind Martin Schmidt (Mainz), der belgische und ägyptische Meister-Trainer René Weiler, aus der Super League Fabio Celestini und Peter Zeidler, Österreichs Ex-Nati-Coach Marcel Koller, U21-Coach Mauro Lustrinelli sowie die Jung-Trainer Raphael Wicky und Alex Frei. Von den internationalen Namen könnte auch Jürgen Klinsmann weiter mit im Rennen sein.

Werbung

So oder so: Es ist damit zu rechnen, dass der neue Nati-Coach nächste Woche präsentiert wird.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
EM 2024 Gruppe A
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Deutschland
Deutschland
2
6
6
2
Schweiz
Schweiz
2
2
4
3
Schottland
Schottland
2
-4
1
4
Ungarn
Ungarn
2
-4
0
EM 2024 Gruppe B
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Spanien
Spanien
2
4
6
2
Italien
Italien
2
0
3
3
Albanien
Albanien
2
-1
1
4
Kroatien
Kroatien
2
-3
1
EM 2024 Gruppe C
Mannschaft
SP
TD
PT
1
England
England
2
1
4
2
Dänemark
Dänemark
2
0
2
3
Slowenien
Slowenien
2
0
2
4
Serbien
Serbien
2
-1
1
EM 2024 Gruppe D
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Niederlande
Niederlande
2
1
4
2
Frankreich
Frankreich
2
1
4
3
Österreich
Österreich
2
1
3
4
Polen
Polen
2
-3
0
EM 2024 Gruppe E
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Rumänien
Rumänien
1
3
3
2
Ukraine
Ukraine
2
-2
3
3
Slowakei
Slowakei
2
0
3
4
Belgien
Belgien
1
-1
0
EM 2024 Gruppe F
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Türkei
Türkei
1
2
3
2
Portugal
Portugal
1
1
3
3
Tschechien
Tschechien
1
-1
0
4
Georgien
Georgien
1
-2
0
EM-Trophy
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare