Hässlicher Platzsturm im Cup: Servette-Chaot wirft Pyro in Richtung der Gegentribüne(01:35)

Servette-Chaot dreht durch
Das sind die Fackelwerfer von Winterthur

Gleich zwei Genfer «Fans» brennen nach Servettes 1:0-Sieg im Cup-Halbfinal gegen Winterthur die Sicherungen durch.
Publiziert: 28.04.2024 um 21:43 Uhr
|
Aktualisiert: 29.04.2024 um 18:07 Uhr
1/6
Hier provoziert der Genfer Chaot die Winterthurer Fans, danach schmeisst er seine Fackel, trifft aber glücklicherweise nicht auf die Tribüne.

Bilder, die schockieren. Nach Spielschluss in Winterthur wirft doch tatsächlich ein vermummter Servette-«Fan» eine brennende Fackel in Richtung der Gegentribüne. Unglaublich!

Der Genfer Chaot provoziert zunächst die Winterthurer Fans. In der Hand hält er die Fackel, die bereits am Glühen ist.

Neben ihm kommts zu einer kleinen Schlägerei, der Chaot stürmt hin und dreht sogleich wieder um. Und dann schmeisst er seine Fackel.

Wurfgeschoss landet hinter LED-Werbebande

Zum Glück fehlt ihm die nötige Kraft. Sein Wurfgeschoss landet hinter der LED-Werbebande, aber nicht in den Zuschauerrängen. Der Chaot verschwindet daraufhin im Getümmel.

Zürcher Pyro-Forensiker: «Diese Fackeln können nicht gelöscht werden»(01:07)

Wie auf einem Leservideo (unten) zu sehen ist, lässt sich auch ein zweiter Servette-«Supporter» zu einem Fackelwurf, der zeitlich vorher anzusiedeln ist, hinreissen. Seine Pyro fliegt in den Familiensektor. Nach seinem Wurf verzieht er sich direkt wieder vom Platz. (yap/chs)

Genfer Chaot sorgt für Eklat: Hier fliegt die Fackel in den Familiensektor(01:15)
1/12
Nach Spielschluss stürmen Servette-Chaoten aufs Feld.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare