Trotz Sieg und zwei Penalty-Toren will Rappi-Cervenka noch mehr
«Es fühlt sich nicht wie das perfekte Comeback an»

Roman Cervenka ist zurück – und wie. Weil er seine beiden Penaltys versenkt, gewinnen die Lakers den Zusatzpunkt gegen Kloten. Trotzdem ist der Captain nicht restlos zufrieden.
Publiziert: 24.09.2023 um 11:03 Uhr
|
Aktualisiert: 24.09.2023 um 11:18 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/4
Nachdem er die ersten vier Meisterschaftsspiele verletzungsbedingt gefehlt hatte, kehrte Lakers-Captain Roman Cervenka fürs wichtige Spiel gegen Kloten zurück.
RMS_Portrait_AUTOR_413.JPG
Nicole VandenbrouckReporterin Eishockey

Der Saisonstart der Lakers war mässig. Vor dem Duell gegen Kloten stand nur ein entfesselter Sieg gegen den SCB (5:2) zu Buche. Ansonsten kam ihr Tempospiel nicht wirklich in Fahrt. Und Teamstütze Roman Cervenka musste dabei zuschauen, nicht seine Lieblingsbeschäftigung.

Eine Oberkörper-Verletzung setzte den SCRJ-Captain ausser Gefecht. Den Ausfall des Denkers und Lenkers können die Lakers nicht so leicht kaschieren. Wie auch Cervenka selbst nicht, dass er noch von seiner Topform entfernt ist. Am Vortag war noch nicht mal klar, ob der 37-Jährige gegen Kloten spielen wird. «Ich entschied mich dafür», sagt der Tscheche simpel. «Aber es war keine einfache Rückkehr. Ich brauche noch etwas Zeit», gesteht er.

SCRJ Lakers – Kloten 2:1 n.P. Bei seinem Comeback – Cervenka entscheidet das Spiel(03:39)

Dass er mit seinen beiden Penalty-Treffern den Lakers den Zusatzpunkt gesichert hat, entlockt Cervenka keine Jubelstürme. Er macht keinen Hehl daraus, dass man lieber drei Punkte gewonnen hätte. «Wir hätten das Spiel schon früher entscheiden müssen. Die Chancen dafür hatten wir.» Dennoch ein perfektes Comeback? «Nein, so fühlt es sich noch nicht an», betont der Captain, «den Sieg haben wir zwar geholt. Gleichzeitig haben wir noch viel Arbeit vor uns, bis wir unser Top-Level erreichen.»

Beim entscheidenden Penalty: Lakers-Star Connolly bricht der Stock im dümmsten Moment(00:29)
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare