Zum Eishockey-Kalender
EV Zug
EV Zug
Hofmann 2'
Kovar 36', 38'
Beendet
3:6
(1:2 | 2:1 | 0:3)
EHC Kloten
EHC Kloten
Simic 6', 53'
Ramel 18', 56'
Morley 33'
Aaltonen 50'
EV Zug – EHC Kloten 3:6: Genoni-Flop leitet Zuger Pleite ein(05:40)

Tapola glückt SCB-Debüt – Fribourg schafft Wende in Davos
So lief die erste Runde der National League

Die erste Vollrunde der neuen Saison ist durch. Bern startet erfolgreich. Auch Fribourg, Kloten, die ZSC Lions, Ambri, Biel und die Tigers fahren am Freitagabend Siege ein.
Publiziert: 15.09.2023 um 22:31 Uhr
|
Aktualisiert: 16.09.2023 um 00:02 Uhr

Bern – Lausanne 4:1

SC Bern – Lausanne HC 4:1: Scherwey-Hattrick – Tapola glückt SCB-Debüt(05:52)

Das Spiel zum Nachlesen im Liveticker.

Gespannt schaut man auf die Ausgabe 2023/24 des SCB. Wie lange dauert es, bis der neue Trainer Jussi Tapola das Team auf Kurs bringt? Marc Lüthi, der nun wieder der Chef ist, bekommt jedenfalls schon zum Start zu sehen, was er sich gewünscht hat. Die Berner reissen sich die Hintern auf, werfen sich in die Zweikämpfe und sind bereit zu leiden. Gleich zwei 5-Minuten-Strafen (Kreis und Baumgartner) verkraften sie.

Die neuen Ausländer geben dabei auch gleich ihre Visitenkarte ab: Goalie Adam Reideborn (Sd) ist hellwach, äusserst sicher und zeigt einige fantastische Paraden. Verteidiger Julius Honka (Fi) fliegt übers Eis und scheut keine Konfrontation. Sein bäriger Verteidiger-Kollege Patrik Nemeth (Sd) rettet einmal auf der Linie und wird diese Saison wohl nicht manchen Zweikampf verlieren. Stürmer Joona Luoto (Fi) könnte sich als Glücksgriff entpuppen, auch wenn er beim Debüt nicht verhehlen kann, dass er keine Vorbereitungsspiele bestritten hat. Scharfschütze Martin Frk (Tsch) zeigt, dass er auch Qualitäten als Passgeber hat, als er geduldig wartet und dann Scherwey das 1:0 auflegt. Scherwey ist es auch, der das 2:0 erzielt. Wieder auf Pass von Frk. Am Schluss schnürt Scherwey mit dem 4:1 gar noch einen Hattrick.

Lausanne bleibt der Frust. Zur Schlusssirene prügelt Almond noch auf Ritzmann ein. (sr)

Fans: 15'442.

Tore: 6. Scherwey (Frk, Loeffel) 1:0. 56. Scherwey (Frk, Kahun) 2:0. 57. Holdener (Almond, Suomela) 2:1. 58. Luoto (Bader) 3:1 (ins leere Tor). 60. Scherwey (Kahun) 4:1 (ins leere Tor).

Werbung
Almond packt die Fäuste aus: SCB-Ritzmann bekommt Lausanne-Frust zu spüren(00:27)

Davos – Fribourg-Gottéron 3:4

HC Davos – Fribourg 3:4: Berra hext Gottéron in Davos zum Sieg(04:55)

Das Spiel zum Nachlesen im Liveticker.

Josh Holden verliert seinen ersten Ernstkampf als Headcoach. Zwar dreht Davos gegen Fribourg-Gottéron im Mitteldrittel ein 0:1 (24.) in ein 3:1 (39.), das reicht jedoch nicht zum Sieg. Chris DiDomenico und Marcus Sörensen erzielen in der 45. Minute innert 28 Sekunden das 3:3 respektive 4:3 für die Gäste. Dabei bleibt es. Die Bündner verlieren zum siebenten Mal hintereinander das erste Saisonspiel. (SDA)

Fans: 4195.

Tore: 24. Walser 0:1. 33. C. Egli (Fora) 1:1. 35. Stransky (Nussbaumer) 2:1. 39. Bristedt 3:1. 44. Bertschy (Gunderson) 3:2. 55. DiDomenico (Schmid, Sprunger) 3:3. 55. Sörensen (Marchon) 3:4.

Werbung

Zug – Kloten 3:6

EV Zug – EHC Kloten 3:6: Genoni-Flop leitet Zuger Pleite ein(05:40)

Das Spiel zum Nachlesen im Liveticker.

Torhüter Leonardo Genoni bestreitet nach der Verlängerung des Vertrages bis 2027 sein 200. Spiel für den EV Zug. Dieses wird der 36-Jährige definitiv nicht in guter Erinnerung behalten. Genoni leitet mit einem Fehlpass das 3:4 von Miro Altonen (50.) ein, am Ende verlieren die Zentralschweizer 3:6. Die Klotener verwerten sämtliche drei Powerplay-Möglichkeiten und gewinnen im dritten Spiel in Zug seit dem Aufstieg zum ersten Mal. Axel Simic und der 20-jährige Mischa Ramel treffen je zweimal für die Gäste. Für den EVZ, der ein 1:3 aufholt, ist es die erste Startniederlage seit 2013. (SDA)

Fans: 6974.

Tore: 2. Hofmann 1:0. 6. Simic (Diem) 1:1. 18. Ramel/PP 1:2. 33. Morley (Marchon/SH) 1:3. 36. Kovar (Martschini/PP) 2:3. 38. Kovar 3:3. 50. Aaltonen (Ojamäki) 3:4. 53. Simic (Profico, Ang) 3:5. 56. Ramel (Aaltonen) 3:6.

Werbung

ZSC Lions – Ajoie 7:3

ZSC Lions – HC Ajoie 7:3: Volles Rohr! ZSC-Youngster Rohrer (19) trifft beim Debüt(04:00)

Das Spiel zum Nachlesen im Liveticker.

Am 6. Januar dieses Jahres gewann Ajoie bei den ZSC Lions 3:2. Es war für Marc Crawford, der seit Ende Dezember 2022 wieder Headcoach der Zürcher ist, im dritten Spiel die erste Niederlage. Zum Start in die neue Saison lassen die Zürcher gegen die Jurassier nichts anbrennen. Nach 27 Minuten führt der Favorit bereits 4:0 und siegt 7:3. Der lettische Neuzugang Rudolfs Balcers steuert zwei Tore zum Sieg bei. (SDA)

Fans: 9762.

Tore: 7. Grant (C. Baltisberger, Schäppi) 1:0. 13. Schäppi (Kukan, Trutmann) 2:0. 25. Balcers (Marti) 3:0. 27. Rohrer (Grant, Schäppi) 4:0. 28. Kohler (Hazen, Fey) 4:1. 29. Lammikko (Fröden) 5:1. 49. Malgin (Balcers) 6:1. 50. Kohler (Hazen) 6:2. 51. Balcers (Lehtonen, Malgin) 7:2. 56. Hazen (Devos, Kohler) 7:3.

Werbung

Ambri-Piotta – SCRJ Lakers 5:2

Ambri-Piotta – SCRJ Lakers 5:2: Lilja schiesst Ambri zum Auftakt-Sieg(03:40)

Das Spiel zum Nachlesen im Liveticker.

Ambri-Piotta feiert gegen die Rapperswil-Jona Lakers den vierten Heimsieg in Serie. Der erst 19-jährige Simone Terraneo, der zum ersten Mal in der höchsten Liga erfolgreich ist, sowie die schwedische Neuverpflichtung Jakob Lilja wenden im Mitteldrittel innert 84 Sekunden ein 1:2 (13.) in ein 3:2 (35.). Im letzten Abschnitt schiessen Michael Spacek (56.) und Diego Kostner (58.) zwei weitere Tore für die Leventiner. (SDA)

Fans: 6361.

Tore: 6. Dauphin (Kneubühler/PP) 1:0. 7. Lammer 1:1. 13. Jensen (Forrer) 1:2. 34. Terraneo (De Luca, Dauphin) 2:2. 35. Lilja (Spacek) 3:2. 56. Spacek (Pestoni) 4:2 58. Kostner (Grassi, Douay) 5:2.

Werbung

Lugano – Biel 0:3

HC Lugano – EHC Biel 0:3: Backhand – Biel-Yakovenko trifft in den Winkel(04:45)

Das Spiel zum Nachlesen im Liveticker.

Biel setzt sich zum siebenten Mal in Folge im ersten Spiel der Saison durch. Alle drei Tore in Lugano erzielen die Seeländer in den letzten acht Minuten, dafür verantwortlich zeichnen sich Alexander Yakovenko (53.), Damien Brunner (57.) und Jesper Olofsson (59.). Lugano hat in den vergangenen drei Jahren zum Start jeweils zu null gewonnen. (SDA)

Fans: 4705.

Tore: 53. Yakovenko (Rajala) 0:1. 57. Brunner (Burren, Hischier) 0:2. 59. Olofsson (Haas, Hofer) 0:3.

Werbung

SCL Tigers – Genf-Servette 2:1 n.V.

SCL Tigers – Genf 2:1 n.V. Saarela erwischt Descloux aus spitzem Winkel(04:06)

Das Spiel zum Nachlesen im Liveticker.

In der vergangenen Spielzeit erreichten die SCL Tigers gegen Meister Genf-Servette eine ausgeglichene Bilanz (2:2 Siege), nun gewinnen sie das erste Saisonduell 2:1 nach Verlängerung. Das entscheidende Tor schiesst Neuzugang Julian Schmutz nach 65 Sekunden in der Overtime. Die Emmentaler haben schon in den letzten zwei Jahren die erste Partie mit nur einem Gegentor zu ihren Gunsten entschieden. (SDA)

Fans: 5188.

Tore: 13. Maillard (Jooris) 0:1. 56. Saarela (J. Schmutz) 1:1. 62. J. Schmutz (Malone) 2:1.

Werbung
Heiss auf die National League: Auch dieses Jahr gibt es bei Blick das volle Hockey-Programm(00:21)
EV Zug – EHC Kloten 3:6: Genoni-Flop leitet Zuger Pleite ein(05:40)
HC Lugano – EHC Biel 0:3: Backhand – Biel-Yakovenko trifft in den Winkel(04:45)
Ambri-Piotta – SCRJ Lakers 5:2: Lilja schiesst Ambri zum Auftakt-Sieg(03:40)
ZSC Lions – HC Ajoie 7:3: Volles Rohr! ZSC-Youngster Rohrer (19) trifft beim Debüt(04:00)
SC Bern – Lausanne HC 4:1: Scherwey-Hattrick – Tapola glückt SCB-Debüt(05:52)
HC Davos – Fribourg 3:4: Berra hext Gottéron in Davos zum Sieg(04:55)
SCL Tigers – Genf 2:1 n.V. Saarela erwischt Descloux aus spitzem Winkel(04:06)
Fribourg – Lausanne 3:2 n.V. Der erste Treffer der Saison ist ein Eigentor(04:33)
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare