Zum Eishockey-Kalender
Slowakei
Slowakei
Beendet
5:3
(1:2 | 2:0 | 2:1)
Schweiz
Schweiz
12.04.2024, 19:08 Uhr

Fazit 3. Drittel

Gute Nachricht: die Schweiz übersteht die erste Minute ohne Gegentreffer. Aber trotzdem muss die Nati auch im letzten Abschnitt ein frühes Gegentor hinnehmen. Trotz gutem Start in das Schlussdrittel kassieren die Schweizer ein unglückliches Gegentor. Nach einer Doppelchance von Tristan Scherwey läuft die Nati in den Konter. Wieder ist Robert Lantosi durch und Charlin rutscht bei seiner Klärungsaktion aus - der Stürmer bekundet keine Mühe den Puck im Tor unterzubringen. Immer wieder nehmen sich die Schweizer unnötige Strafen und torpedieren so ihre Aufholjagd. Erst kurz vor Schluss lässt Tyler Moy noch einmal kurz Hoffnung im Powerplay aufkommen mit dem Anschlusstreffer, ehe Andrej Kollar mit einem Empty-Net-Tor die Entscheidung bringt. Die Schweiz bleibt ohne Sieg in dieser Saison und verliert auch ihr dreizehntes Spiel in Folge.

12.04.2024, 18:51 Uhr
Spielende
Spielende

60. Minute: Spielende (5:3).

Die Schweiz verliert auch die zweite Partie gegen die Slowakei. Mit 3:5 unterliegt die Nationalmannschaft in ihrem zweiten Vorbereitungsspiel.

12.04.2024, 18:46 Uhr
Tor
Tor

60. Minute: Tooor für Slowakei zum 5:3. A.Kollár trifft ins leere Tor.

Die Slowaken machen den Sack zu - Andrej Kollar trifft aus grosser Distanz ins leere Gehäuse. Die Scheibe trudelt hinter die Torlinie und die Slowaken feiern den nächsten Erfolg gegen die Schweiz.

12.04.2024, 18:44 Uhr
Tor
Tor

58. Minute: Tooor im Powerplay für Schweiz, 4:3 durch T.Moy.

Die Schweiz trifft zum Anschluss! Wieder ist die Nationalmannschaft im Powerplay erfolgreich – mit zwei Spielern mehr (Charlin draussen) drückt die Truppe von Patrick Fischer auf das Gehäuse der Slowaken. Loeffel zieht ab und Moy verwertet per Backhand zum 3:4.

12.04.2024, 18:44 Uhr
Zeitstrafe
Zeitstrafe

56. Minute: 2-Minuten-Strafe für S.Hlavaj (Slowakei).

Der Goalie nimmt sich schon zum zweiten Mal eine Strafe - Andrej Kukuca sitzt die Strafe ab.

12.04.2024, 18:43 Uhr

54. Minute

Die Schweiz übersteht bisher jede Unterzahl ohne gross in Bedrängnis zu kommen. Kessler ist wieder zurück auf dem Eis.

12.04.2024, 18:43 Uhr
Zeitstrafe
Zeitstrafe

52. Minute: 2-Minuten-Strafe für T.Kessler (Schweiz).

Die Schweiz muss einen nächsten Dämpfer in der Aufholjagd einstecken - nach einem zu hohen Stock muss Kessler für zwei Minuten raus.

12.04.2024, 18:42 Uhr

49. Minute:

Die Schweiz ist wieder komplett - aus den Strafen schlagen die Hausherren kein Kapital.

12.04.2024, 18:42 Uhr
Zeitstrafe
Zeitstrafe

47. Minute: 2-Minuten-Strafe für M.Fora (Schweiz).

Nach einem zu hohen Stock muss Fora für zwei Minuten in die Kühlbox.

12.04.2024, 18:42 Uhr

47. Minute

Die Slowaken sind wieder komplett.

Doppelschlag in 17 Sekunden
Plötzlich passive Nati lässt Wende zu

Die Schweizer führen im zweiten WM-Vorbereitungs-Duell gegen die Slowaken, die das Spiel mit einem Doppelschlag wieder an sich reissen. Die Nati kann nicht mehr entscheidend reagieren.
Publiziert: 12.04.2024 um 19:01 Uhr
|
Aktualisiert: 12.04.2024 um 21:44 Uhr
1/4
Die Schweiz stolpert erneut gegen die Slowakei.
RMS_Portrait_AUTOR_413.JPG
Nicole VandenbrouckReporterin Eishockey

Nach einem ersten Auftritt mit stockender Offensive gegen die Slowakei legt die Nati im zweiten Duell entschlossener los. Thürkauf hat nach wenigen Sekunden bereits eine Topchance. Sie könnte zuversichtlich stimmen – wenn die Slowaken nicht im Gegenstoss den Führungstreffer erzielen würden. Das Spiel ist da gerade mal 51 Sekunden alt.

Die Schweizer bleiben präsent und können darauf reagieren. Sie erspielen sich einen Vorsprung dank eines Kreis-Hammers zum Ausgleich. Für den Verteidiger ist es der erste Treffer im Nati-Dress. Le Coultre trifft im Powerplay, Künzle nimmt Goalie Hlavaj geschickt die Sicht. Die Schweizer also auf dem Weg zu ihrem ersten Sieg nach zehn Niederlagen in dieser Sasion?

Nein, weil sie den Start ins Mitteldrittel komplett verschlafen. Mit einem Doppelschlag innert 17 Sekunden reissen die Slowaken das Spiel wieder an sich. Die Passivität der Schweizer in der Defensivarbeit ist fatal, im Slot fühlt sich niemand zuständig, und Keeper Charlin ist machtlos. Ein Ausrutscher des Nati-Goalies sorgt für die Vorentscheidung: Charlin kommt aus seinem Kasten und fällt hin, als Lantosi auf ihn zu stürmt – und so einfach zum 4:2 einnetzen kann. Nach Moys Anschlusstreffer bleibt zu wenig Zeit für eine Wende.

Slowakei – Schweiz 5:3

In Humenne (Slk)

Fans: 4500 (ausverkauft)

Werbung

Tore: 1. Fasko-Rudas (Golian) 1:0. 3. Kreis (Haas) 1:1. 14. Le Coultre (Kessler/PP) 1:2. 21. Lantosi (Okuliar) 2:2. 22. Fasko-Rudas (Kollar) 3:2. 44. Lantosi (Okuliar) 4:2. 59. Moy (Loeffel) 4:3. 60. Kollar 5:3 (leeres Tor).

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare