Unfall in Buchs SG
Betrunkener Audi-Fahrer (25) kracht in Kandelaber

Am Sonntag kracht ein schicker Audi in Buchs SG in einen Kandelaber. Es kommt heraus: Der Fahrer hat zu tief ins Glas geschaut.
Publiziert: 24.06.2024 um 11:24 Uhr
|
Aktualisiert: 24.06.2024 um 14:39 Uhr
Ein Bild vom Unfallort.
RMS_Portrait_AUTOR_250.JPG
Marian NadlerRedaktor News

Am Sonntag ist es kurz nach 22.15 Uhr auf der Heldaustrasse in Buchs SG zum Selbstunfall eines Autos gekommen. Der Autofahrer (25) war in alkoholisiertem Zustand unterwegs. Ihm wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Franken, wie die Kantonspolizei St. Gallen in einer Mitteilung schreibt.

Der Audi-Fahrer fuhr mit seinem Auto auf der Heldaustrasse vom Bahnhof herkommend in Richtung Räfis. In einer Linkskurve kam er mit seinem Auto rechtsseitig von der Strasse ab und prallte damit in einen Kandelaber.

Die später durchgeführte Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 1.19mg/l (2,38 Promille). Dem Junglenker wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen zur Anzeige gebracht.

Fehler gefunden? Jetzt melden