Neuer Instagram Post: Christina Hänni teilt erste Baby-Momente(00:22)

Christina Hänni lernt das Mama-Sein kennen
«Das habe ich definitiv unterschätzt»

Die Tochter von Christina und Luca Hänni ist nun schon seit einigen Tagen auf der Welt. Und tagtäglich lernen die Hännis etwas dazu. Vor allem Neo-Mama Christina Hänni erkennt, dass sie so manche Dinge unterschätzt hat.
Publiziert: 24.06.2024 um 16:16 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/6
Luca und Christina Hänni sind nun Eltern.
RMS_Portrait_AUTOR_884.JPG
Silja AndersRedaktorin People

Die Tochter von Luca (29) und Christina Hänni (34) erblickte vor etwas mehr als einer Woche das Licht der Welt. Doch auch Mama Christina Hänni ist auf die Welt gekommen, wie man so schön sagt.

In mehreren Instagram-Storys meldet sich die 34-Jährige bei ihren Fans, um ihnen ein kleines Update zu geben. Darin sind nicht nur die Füsschen des Hänni-Nachwuchses zu sehen, sondern auch Christina Hänni selbst, die von ihren ersten Erfahrungen als Mutter spricht.

Mini-Hänni ist eine «aktive Schläferin»

Die Neo-Mama entschuldigt sich bei ihren Fans, dass sie sich derzeit so wenig melde, doch erklärt gleichzeitig, dass sie die erste Phase mit ihrem Neugeborenen so intensiv wie möglich erleben will. Ausserdem «weiss man nie, wie lange man für eine Story Zeit hat», erklärt die Profitänzerin.

Es kehre langsam eine Art Alltagstrott ein im Hause Hänni. «Also nicht gerade Routine», sagt Christina Hänni, aber sie wisse so langsam, was ihre Tochter brauche und wann diese noch schlafe oder schon langsam aufwache. «Sie ist nämlich eine sehr aktive Schläferin», so Hänni.

Diese Sache hat Christina Hänni unterschätzt

Die Ehefrau von Luca Hänni meint ausserdem, dass sie zwar ohne Erwartungen an die neue Aufgabe als Mutter herangegangen sei, «aber das mit dem Stillen habe ich wirklich unterschätzt», gibt sie zu. «Das ist echt ein Vollzeit-Job!» Überhaupt zeigt sich Christina Hänni erstaunt davon, was der Körper alles kann – obwohl sie es in der Theorie natürlich wusste. Etwa davon, dass ihr Körper Milch produzieren kann, faszinierte sie.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

Am heutigen Montag, 24. Juni, stehe jedoch der erste kleine Ausflug für Mama und Tochter an, erzählt Christina Hänni. Die Erholungsphase habe bei ihr länger gedauert als erwartet, weshalb sie an diesem sonnigen Tag erstmals mit ihrer Kleinen spazieren gehen könne. Darauf freue sie sich schon besonders. «Die vier Wände habe ich jetzt allmählich gesehen», sagt Christina Hänni. Und aus dem Hintergrund hört man die Mini-Hänni zustimmend brabbeln.

Werbung
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare