Michelle, Roland Kaiser, Howard Carpendale
Diese Schlager-Comebacks haben uns überrascht

Unzählige Schlager-Stars, die eigentlich schon längst und teils mehrfach ihr Karriereende bekannt gaben, gaben urplötzlich wieder Comebacks. So auch Michelle, Roland Kaiser oder Howard Carpendale.
Publiziert: 21.06.2024 um 20:19 Uhr
|
Aktualisiert: 21.06.2024 um 22:16 Uhr
1/11
Michelle gab oft ihren Rücktritt – und dann wieder das Comeback – bekannt. Zuletzt wollte sie 2024 aufhören, geht aber 2025 wieder auf Tournee.
RMS_Portrait_AUTOR_1120.JPG
Evelyne RollasonRedaktorin People

Sie können es nicht lassen: Inzwischen in die Jahre gekommene Schlagerstars, deren Karrierehöhepunkt teils schon Jahrzehnte zurückliegt, steigen ganz plötzlich wieder mit einem Knall in die Charts ein oder begeistern auf Schlagerbühnen Tausende von Fans. 

Ein Comeback, obwohl der offizielle Rücktritt längst und teils mehrfach bekannt gegeben wurde. Das ist die Liste der Schlagerstars von damals, die heute wieder begeistern:

Michelle

So viele Comebacks wie Schlagerstar Michelle (52) hat sonst kaum jemand gegeben. Ihren Durchbruch hatte Michelle 2001 mit dem Song «Wer Liebe lebt», der beim Eurovision Song Contest auf Platz 3 landete. Nach einem Schlaganfall 2003 und einem Zusammenbruch 2004 zog sich Michelle, die bürgerlich Tanja heisst, erstmals von der Schlagerwelt zurück und eröffnete stattdessen einen Hunde-Coiffeursalon. 2005 folgte das erste Comeback mit dem erfolgreichen Album «Leben».

Der Schlagerstress führte 2007 während eines Konzerts zu einem Schwächeanfall. Daraufhin sagte sie ihre Tournee ab und verkündete an einer Pressekonferenz, dass das Projekt «Michelle» gescheitert sei. 2008 meldete sie Insolenz an. Doch bereits 2009 stand sie wieder auf der Bühne und war danach jahrelang erfolgreich.

2022 feierte Michelle ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum, ein Jahr später verkündete sie wieder: «Das war's für mich». Mit einem Song aus ihrem letzten Album «Flutlicht» wollte sie sich 2024 endgültig verabschieden. Doch kurz darauf verkündete das Schlagersternchen, dass sie 2025 noch einmal auf grosse Tournee gehen will, um dann endgültig aufzuhören. Ob sie es danach wirklich lassen kann?

Roland Kaiser

Roland Kaiser (72) ist aus der Schlagerwelt kaum wegzudenken – auch wenn seine grössten Hits «Santa Maria» oder «Joana» aus den 80er-Jahren stammen. Dieses Jahr geht der 72-Jährige auf grosse Tournee. Und das, obwohl der Sänger eigentlich bereits 2010 seinen Rücktritt bekannt gegeben hat. Wegen Atemproblemen zog er sich von der Bühne zurück und erhielt im selben Jahr eine Spender-Lunge. Nur sieben Monate später gab Roland Kaiser in einer ZDF-Show mit Tränen in den Augen sein Comeback.

Werbung

2014 folgte sein zweiter grosser Durchbruch dank eines Duettes mit Maite Kelly (44). Seitdem bringt Roland Kaiser ein Nummer-Eins-Album nach dem anderen heraus.

Howard Carpendale

Eigentlich hat sich der Schöpfer von «Hello Again» aus dem Jahr 1984 bereits 2003 von der Schlagerbühne verabschiedet. Howard Carpendale (78) begann damals ein neues Leben in den USA, hatte jedoch mit psychischen Problemen zu kämpfen und begab sich in Therapie. Heute ist er in der Schlagerwelt wieder omnipräsent. Er gab 2007 sein Comeback und fehlt auch heute noch in keiner Show von Florian Silbereisen (42). Aktuell ist der 78-Jährige auf grosser Hallen-Tournee. 

Marianne Rosenberg

Die grössten Hits von Marianne Rosenberg (69) waren Schlager der 70er-Jahre. So etwa «Er gehört zu mir», «Lieder der Nacht» oder «Marleen». 2011 brachte sie ihr letztes Album heraus, bevor es still wurde um die Sängerin. Doch 2020 war sie plötzlich mit einem neuen Album zum 50-jährigen Bühnenjubiläum zurück – es war ihr erstes Nummer-Eins-Album. Darum denkt die 69-Jährige nicht ans Aufhören und hat soeben ein weiteres Album, «Bunter Planet», herausgebracht.

Nino de Angelo

In den 80er-Jahren wurde Nino de Angelo (60) mit seinem Hit «Jenseits von Eden» berühmt. Doch in den 90ern musste der Sänger abrupt von der Bühne abtreten: Er hatte Lungenkrebs. Der nächste Schlag kam 2005, als er Insolvenz anmelden musste. Nino de Angelo zog sich immer mehr aus dem Musikbusiness zurück. 2009 wurde bei de Angelo eine Immunschwächekrankheit diagnostiziert, 2016 hatte er eine Notoperation am Herzen, dann stellten die Ärzte eine Lungenkrankheit fest. 

Werbung

Doch Nino de Angelo kämpfte sich zurück ins Leben und zurück auf die Bühne. 2021 feierte er sein Comeback mit dem neuen Album «Gesegnet und verflucht». Dieses landete prompt auf Platz 2 der Albumcharts. 2023 gab Nino de Angelo ein weiteres Album heraus, ging auf grosse Tournee und ist auch heute noch gerngesehener Gast auf den grossen Schlagerbühnen.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare