Nicolas Sarkozy wurde vor einer Woche verurteilt
Carla Bruni feiert in Cannes fröhlich ohne Ehemann

Während Nicolas Sarkozy sein Urteil zur Haftstrafe verdaut, ist seine Frau Carla Bruni in Feierlaune. An den Filmfestspielen in Cannes zeigt sie sich fröhlich und aufgestellt.
Publiziert: 23.05.2023 um 17:02 Uhr
|
Aktualisiert: 23.05.2023 um 17:20 Uhr
1/7
An den Filmfestspielen von Cannes strahlt Carla Bruni in die Kameras.

Sie weiss, wie man sich ins rechte Licht rückt und beweist das an den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes einmal mehr: Fast täglich schreitet Carla Bruni (55) elegant über den roten Teppich, verteilt Luftküsschen und winkt den Zuschauenden galant zu, posiert völlig gelassen für die Kameras.

Das ehemalige Model ist in Feierlaune und zeigt sich auch an diversen After-Partys glücklich und ausgelassen. Dabei hätte die Ehefrau von Nicolas Sarkozy (68) eigentlich allen Grund, Trübsal zu blasen. Ihr Mann ist letzte Woche wegen Bestechung und unerlaubter Einflussnahme von einem Pariser Berufungsgericht zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Zwei Jahre darf der ehemalige Präsident Frankreichs bedingt bestreiten, ein Jahr muss Sarkozy unter Hausarrest eine Fussfessel tragen.

Carla Bruni lässt sich von dieser Hiobsbotschaft nicht aus der Ruhe bringen. So liess sie sich an den Filmfestspielen an der Côte d'Azur bis jetzt schon mindestens drei Mal blicken – jedes Mal in einem neuen, noch glanzvolleren Outfit.

Drei Partys, drei Ballkleider

Nur zwei Tage nach Bekanntgabe von Sarkozys Urteil schreitet seine Frau am vergangenen Freitag zur Premiere von «The Zone Of Interest» zum ersten Mal über den Teppich und strahlt in einem silbernen Glitzer-Kleid mit langer Schleppe in die Kameras.

Am Samstagabend mischte sich die Musikerin an der Dinner-Party des Schweizer Schmuck- und Uhren-Labels «Chopard» im eleganten, schwarzen Abendkleid mit Federboa unters Partyvolk. Am Sonntag zeigte sich Carla Bruni dann zur Premiere von «Fireband» wieder auf dem roten Teppich – diesmal in einem blauen Kleid mit dazu passendem Saphir-Schmuck.

Letztes Jahr gemeinsam in Cannes

Dass ihr Liebster Carla Bruni nicht begleiten kann, scheint die Sängerin nicht im Geringsten zu stören. Sie geniesst die volle Aufmerksamkeit. Letztes Jahr schritt Carla Bruni noch in Begleitung von Nicolas Sarkozy über den roten Teppich an der Côte d'Azur. Was umso verwunderlicher war, weil Sarkozy damals eigentlich bereits unter Hausarrest stand. (emu)

Werbung
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare