«Wie der Anfang eines Horrorfilms»
Seltsames goldenes Ei in der Tiefsee entdeckt

Im Golf von Alaska stiessen Tiefseeforscher auf eine seltsame goldene Kugel. Jetzt wird sie in einem Labor untersucht.
Publiziert: 07.09.2023 um 03:56 Uhr
|
Aktualisiert: 07.09.2023 um 09:38 Uhr
1/2
Das merkwürdige Objekt wurde in etwa 2,3 Kilometern Tiefe gefunden.

Das Team der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) – der Wetter- und Ozeanografiebehörde der USA – erforscht gerade mit Unterwasserfahrzeugen den Meeresgrund im Golf von Alaska. Dabei sind die Forscher auf etwas Seltsames gestossen. 

Ein Gerät filmte eine mysteriöse goldene Kugel – oder Ei – mit einem Loch, die Oberfläche erinnert gar an Hautgewebe. Die Kugel wurde in der Nähe eines Vulkans vor Alaska gefunden. 

Oberfläche fühlt sich «fleischartig» an

Mit dem ferngesteuerten Arm des Roboters stupsten die Forscher das Objekt an. Danach saugten sie es in einer Tiefe von etwa 2,3 Kilometern in ein Rohr, um es an der Oberfläche zu untersuchen. 

In einer ersten Analyse wird die Oberfläche als «fleischartig» und «zart» beschrieben. Das Loch stellt die Forscher ebenfalls vor Rätsel: «Irgendetwas hat versucht, hineinzukommen – oder herauszukommen», sagte einer der Forscher in einer Live-Übertragung von der Mission.

«Wie der Anfang eines Horrorfilms»

Und einer witzelte: «Ich hoffe nur, dass, wenn wir darin herumstochern, nicht irgendetwas herauskommt. Das ist wie der Anfang eines Horrorfilms.»

Emily Crum vom NOAA-Schiff Okeanos Explorer sagt gegenüber «Miami Herald», dass das Objekt nun in einem Labor untersucht werde. Die Biologen stellten erste Vermutungen an: So könne es ein toter Schwamm sein, oder auch eine Eierschale – nur: «Welches Tier würde so eine Eierschale machen?», fragte einer.

Werbung

Das Tiefseeforscher-Team erforscht bisher unbekannte Gebiete wie Schlammvulkane, Korallenhabitate und wirtschaftlich wichtige Tiefseelebensräume in unerforschten Regionen vor Alaska. (neo)

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare