Sensationsfund
Riesiger schwarzer Sarkophag in Ägypten entdeckt

In Alexandria haben Archäologen einen Sensationsfund gemacht: In fünf Metern Tiefe legten die Wissenschaftler einen Sarkophag aus schwarzem Gestein frei. Bald soll er geöffnet werden.
Publiziert: 14.07.2018 um 18:42 Uhr
|
Aktualisiert: 26.10.2018 um 19:11 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/5
Der riesige schwarze Sarkophag, der in Alexandria freigelegt wurde, ist 1,85 Meter hoch, 2,65 Meter lang und 1,65 Meter breit.

Er ist 1,85 Meter hoch, 2,65 Meter lang und 1,65 Meter breit – ein riesiger schwarzer Sarkophag in der ägyptischen Stadt Alexandria. Es ist der grösste Fund, den Archäologen in der Region jemals gemacht haben. Es war nicht die einzige sensationelle Entdeckung am gleichen Ort: Dazu fanden sie einen weissen Alabasterkopf, der zu dem Toten gehören könnte.

Das Alter des Sarkophags aus schwarzem Granit schätzen die Wissenschaftler auf über 2000 Jahre! Und die Forscher scheinen riesiges Glück zu haben: Der Mörtel an den Seiten des Deckels ist intakt – das bedeutet, dass er nicht geöffnet wurde, seit er in der Antike geschlossen wurde.

Liegt ein Zeitgenosse Kleopatras im Sarkophag?

Die grosse Frage ist nun: Wer liegt drin? Es soll sich laut «Spiegel online» um einen Mann handeln, der irgendwann zwischen 323 und 30 vor Christus lebte. Damit könnte er ein Zeitgenosse der legendären Kleopatra gewesen sein. 

Noch ist der Sarkophag nicht geborgen. Das tonnenschwere Stück soll in den nächsten Tagen per Kran herausgehievt werden – ohne dass er beschädigt wird. Danach dürfte er zunächst geröntgt werden.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare