Waschen, trocknen, bügeln
So pflegt man Seide richtig

Seide ist ein einzigartiges Naturprodukt und wie gemacht für unsere Haut. Seide schützt sie, wärmt oder kühlt sie je nach Bedarf. Doch der edle Stoff braucht auch besondere Pflege.
Publiziert: 04.07.2023 um 05:33 Uhr
|
Aktualisiert: 04.07.2023 um 16:20 Uhr
1/8
Bei einet richtigem Pflege halten Seidenprodukte jahrelang, ohne an Qualität einzubüssen.

Seide gehört zu den besonders hochwertigen Stoffen, ist aber auch relativ empfindlich. Bei Seidenbekleidung sollte man immer auf die Pflegesymbole achten, da viele Kleidungsstücke nicht in der Maschine gewaschen werden können. Als Alternative zur chemischen Reinigung kann Seide per Handwäsche mit einem speziellen Seidenwaschmittel gereinigt werden. Und auch beim Trocknen und Bügeln gibt es einiges zu beachten.

Folgend findet ihr 6 Tipps, wie man Seidenstoffe richtig waschen, trocknen und bügeln muss.

1

Das richtige Seidenwaschmittel auswählen

Als Eiweissfaser wird Seide durch herkömmliche alkalische Waschmittel an der Oberfläche beschädigt, sodass die Kleidung beziehungsweise der Stoff rau und matt wird. Verwendet deshalb für Seidenstoffe ausschliesslich ein spezielles Seidenwaschmittel, das chemisch neutrale Tenside enthält und auf alle Inhaltsstoffe verzichtet, die die Faser angreifen. Wollwaschmittel und Weichspüler lassen Seide hingegen leicht speckig aussehen. Waschmittel mit Bleichzusätzen lassen die Farben von Seidenbekleidung schnell verblassen. PH-neutrale Shampoos können ein Ersatz für Spezialwaschmittel sein, wenn sie keine Farbstoffe oder rückfettende Substanzen enthalten.

2

Schonende Handwäsche

Seidenstoffe bedürfen einer schonenden Handwäsche. Achtet darauf, dass die Temperatur des Wassers 30 Grad nicht übersteigt. Löst etwas Waschmittel für Seide im Wasser auf und gebt dann den Seidenstoff hinein. Das Waschmittel für fünf Minuten einwirken lassen und den Stoff anschliessend etwas hin- und herbewegen. Giesst schliesslich die Lauge aus und spült den Seidenstoff in kaltem Wasser aus.

Denim schonend reinigen

Viele waschen ihre Jeans in der Waschmaschine, dabei tut das den Hosen nicht gut. So wird Denim richtig gereinigt.

Viele waschen ihre Jeans in der Waschmaschine, dabei tut das den Hosen nicht gut. So wird Denim richtig gereinigt.

3

Seide in der Maschine waschen

Es gibt Seidenstoffe, die in der Maschine gewaschen werden können. Dabei sollte zwingend auf die entsprechenden Pflegesymbole im Etikett geachtet werden. Die Temperatur darf maximal bei 30 Grad liegen.

Der Seidenstoff sollte im einen Wäschesack gegeben werden, um so den Kontakt mit der Trommel zu vermeiden. Neuere Waschmaschinen verfügen gar über ein spezielles Seidenprogramm.

Werbung
4

Flecken mit Weinessig entfernen

Flecken in Seidenstoffen können durch die Hinzugabe eines Teelöffels Weinessig entfernt werden. Der Essig glättet zudem die aufgerauten Fasern und festigt das Gewebe. Er verhindert, im Gegensatz zu chemischen Reinigungsmitteln, das Ausbleichen der Farbe.

5

Seide richtig trocknen

Beim Trocknen sollte der Seidenstoff vorsichtig ausgedrückt und anschliessend in ein trockenes Handtuch eingerollt werden. Danach kann das Seidenteil auf einen Formbügel gehängt werden.

Vermeidet das Auswringen von Seide, weil diese im nassen Zustand sehr empfindliche ist. Hängt Seidenbekleidung ausserdem nicht klitschnass auf, denn durch das Gewicht des Wassers können sich die Fasern verziehen. Zieht Strickpullover und Seidenshirts einfach leicht in Form und lasst sie liegend trocknen.

6

Seide bügeln

Mit dem Seidebügeln sollte man beginnen, wenn der Stoff noch leicht feucht ist. So lassen sich die Falten leicht glätten.

Werbung

Zieht dafür den Seidenstoff immer auf links und bügelt von der Rückseite. Sprüht kein zusätzliches Wasser auf, weil das leicht zu Flecken führen kann. Stattdessen könnt ihr ein feuchtes Tuch darunter legen.

Eine clevere Alternative zum Bügeln: Seidenbekleidung bei hoher Luftfeuchtigkeit trocknen lassen. Vermeidet allerdings direkte Sonneneinstrahlung auf Seidenstoffe, weil diese empfindlich auf UV-Strahlen reagieren.

So pflegt man Leinen richtig

Leinen ist ein besonders empfindliches Material und bedarf einer sorgfältigen Pflege. Worauf Sie achten müssen, wenn Sie Teile aus Leinen bügeln und waschen möchten, erfahren Sie hier.

Leinen ist ein besonders empfindliches Material und bedarf einer sorgfältigen Pflege. Worauf Sie achten müssen, wenn Sie Teile aus Leinen bügeln und waschen möchten, erfahren Sie hier.

Mehr
Wie pflegt man Kaschmir richtig?

Warm, weich und federleicht: Ein Kleidungsstück aus Kaschmir ist etwas besonderes. Mit unseren Pflege-Tipps bleibt die Freude am teuren Stoff lange erhalten.

Warm, weich und federleicht: Ein Kleidungsstück aus Kaschmir ist etwas besonderes. Mit unseren Pflege-Tipps bleibt die Freude am teuren Stoff lange erhalten.

Mehr
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare