Bewegungs-Tipps für alle
Fit im Alltag statt fett auf der Couch

Nicht nur teure Fitnesscenter oder Sportclubs bringen Sie in Bewegung. Wir zeigen, wie Sie auch im Alltag Kalorien verbrennen.
Publiziert: 22.05.2020 um 14:22 Uhr
|
Aktualisiert: 22.05.2020 um 16:35 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/10
Nicht nur beim Joggen oder Fitnesstraining werden Kalorien verbrannt, auch mit Haus- und Gartenarbeit lässt sich der Kalorienverbrauch ordentlich ankurbeln.
Christina Gubler

Die Formel klingt bestechend simpel: Wenn man beim Essen Abstriche macht und bei der Bewegung zulegt, geht es dem Körper schneller an den Speck. Nicht ganz so einfach ist es, sie umzusetzen: Denn wer seinen Kalorienverbrauch durch körperliche Aktivität ankurbeln will, muss ordentlich Schub geben. Mit ein paar Alltagsbewegungen mehr ist es nicht getan, man muss diese ganz bewusst forcieren.

Das bedeutet: Jeder zusätzliche Schritt ist zwar wichtig, wenn man abnehmen will. Zusätzlich sollte der Körper aber mindestens 30 Minuten pro Tag richtig auf Touren gebracht werden. Am besten am Stück und so intensiv, dass Puls und Blutdruck steigen und man etwas ins Schnaufen gerät. Wir zeigen, wie Sie im Alltag in Schwung kommen und wie viel Energie Sie dabei verbrennen.

Kalorienverbrauch im Alltag mit Tabelle

Tätigkeit30 Min

Gartenarbeit

122 - 180 kcal

Kochen

79 kcal

Putzen

48 kcal

Schlafen

54 kcal
Einkaufen125 kcal
Staubsaugen90 kcal
Musikinstrumente spielen70 - 120 kcal
Sex90 - 120 kcal

Schnee schaufeln

240 kcal
Möbel umstellen180 kcal
Fenster putzen100 kcal
Rasen mähen120 kcal
Auto waschen150 kcal
Bügeln 110 kcal

Auf dem (Arbeits-)Weg

Beim Warten auf Bus, Tram oder Zug 30 Mal auf beide Zehenspitzen stehen, nach einer Pause wiederholen. Eine Station früher aus dem Tram oder Bus steigen und die Reststrecke zügig zu Fuss gehen – auch wenn man volle Einkaufstüten zu tragen hat. Mit dem Velo statt mit dem ÖV fahren.

Noch intensiver: Den ganzen Hinoder Rückweg schnellen Fusses bestreiten (verbrennt pro 10 Min. 40 Kalorien). Oder mit dem Velo (verbrennt pro 10 Min. 50 Kalorien).*

Im Büro

Dinge, die man häufig braucht, weit weg vom Schreibtisch positionieren. So muss man jedes Mal aufstehen, wenn man sie braucht. Internen E-Mail-Verkehr reduzieren und Arbeitskollegen Nachrichten und Infos persönlich bringen. Besprechungen bei einem Spaziergang abhalten. Immer die Treppe statt den Lift nehmen.

Noch intensiver:
Mit vorgestreckten Armen 15-mal in die Kniebeuge gehen, bis das Gesäss die Bürostuhlfläche berührt, das Ganze 2 bis 3 Mal wiederholen. Sich ca. einen Meter vors Pult stellen, mit den Händen auf die Arbeitsfläche stützen und abwechslungsweise das linke und das rechte Bein leicht nach hinten anheben, 10-mal pro Bein, das Ganze 2- bis 3-mal wiederholen (verbrennt pro 10 Min. 60 Kalorien)*.

In der Mittagspause

Sich den Lunch nicht von Kollegen an den Arbeitsplatz mitbringen lassen, sondern selber holen. Positiver Nebeneffekt: Sie können selber genau beeinflussen, wie viele Kalorien Sie zu sich nehmen wollen.

Noch intensiver:
Sich mit jemandem zu einem Spaziergang in flottem Tempo verabreden (verbrennt pro 10 Min. 40 Kalorien)*. Im mehrstöckigen Bürohaus die Treppen rauf- und runtersteigen (verbrennt pro 10 Minuten 160 Kalorien)*.

Im Haushalt

Auf elektrische Küchenhilfen verzichten und eigenhändig Teig kneten, Eiweiss schlagen oder Gemüse raffeln. Beim Staubsaugen 3 Mal 10 Sekunden wie beim Skifahren in die Hocke gehen.

Noch intensiver:
Böden tüchtig wischen und fegen statt staubsaugen (verbrennt pro 10 Min. 60 Kalorien)*. Garten umstechen (verbrennt pro 10 Min. 55 Kalorien)*.

In der Freizeit

Beim Fernsehen in den Werbepausen aufstehen, herumgehen, Turnübungen machen. Sich für den Ausgang auch mal zu einer Runde Bowling oder zum Tanzen verabreden.

Noch intensiver:
Alle diese 10-Minuten-Rationen lassen sich auch in der Freizeit absolvieren. Um tüchtig Pfunde loszuwerden und das Gewicht dann auch zu halten, muss man allerdings nach und nach mit dem Training zulegen. 2 bis 3 Mal pro Woche 45 bis 60 Minuten sportlich aktiv sein, wäre optimal. Dazu braucht man nicht in ein Fitnesscenter zu gehen: Die Natur ist das beste Fitnesscenter Im Winter ist Schneeschuh- und Langlaufen ideal, im Sommer stramme Spaziergänge, (Nordic) Walking und Velofahren. Willkommener Zusatzeffekt bei diesen Bewegungsarten im Freien: Luft und Licht sorgen zusätzlich für gute Laune.

*Die Kalorienverbrauchswerte beziehen sich übrigens auf eine 63-kg-Frau. Wer schwerer ist, verbrennt mehr.

Diese 3 Sportarten helfen beim Abnehmen

Du wolltest schon immer mal wissen, welche Sportarten deine Pfunde am schnellsten purzeln lassen? Hier erfährst du, mit welchem Sport am effektivsten Kalorien verbrannt werden.

Du wolltest schon immer mal wissen, welche Sportarten deine Pfunde am schnellsten purzeln lassen? Hier erfährst du, mit welchem Sport am effektivsten Kalorien verbrannt werden.

Mehr
Wie viele Kalorien verbrennen wir beim Schwimmen?

Schwimmen gehört zu den gesündesten Sportarten, da es gelenkschonend ist und nicht nur Kraft und Ausdauer, sondern auch Koordination und Beweglichkeit trainiert. Zudem werden dabei natürlich auch Kalorien verbrannt – teilweise sogar mehr als man denkt. Blick zeigt, wie man die willkommene Abkühlung an heissen Sommertagen zugleich als Sport-Workout einsetzen kann.

Weil sonnengebräunte Haut nach wie vor als schön gilt, gehen auch Minderjährige in Solarien. Diese sind jedoch gerade für junge Menschen nicht ungefährlich. (Symbolbild)
Schwimmen ist perfekt zum Abnehmen.
Keystone/AP/JOHN MINCHILLO

Schwimmen gehört zu den gesündesten Sportarten, da es gelenkschonend ist und nicht nur Kraft und Ausdauer, sondern auch Koordination und Beweglichkeit trainiert. Zudem werden dabei natürlich auch Kalorien verbrannt – teilweise sogar mehr als man denkt. Blick zeigt, wie man die willkommene Abkühlung an heissen Sommertagen zugleich als Sport-Workout einsetzen kann.

Mehr
Abnehmen ohne Sport? So gehts!

Viele nehmen sich immer wieder vor, gesünder zu leben und eine Gewichtsreduktion anzustreben. Doch tief verankerte Verhaltensmuster anzugehen und zu verändern, ist schwierig. Abnehmen ohne Sport? So gehts!

Schlank und rank: Abnehmen geht auch ohne Fitness-Abo.
Schlank und rank: Abnehmen geht auch ohne Fitness-Abo.

Viele nehmen sich immer wieder vor, gesünder zu leben und eine Gewichtsreduktion anzustreben. Doch tief verankerte Verhaltensmuster anzugehen und zu verändern, ist schwierig. Abnehmen ohne Sport? So gehts!

Mehr
Kalorienverbrauch und Abnehmen beim Wandern

Wandern ist die beliebteste Sportart in der Schweiz. Und gut zum Abnehmen – zumal es für diese Aktivität keine Vorkenntnisse braucht. Ein paar Tipps von BLICK für den leichten Proviant, für die Ausrüstung und für mögliche Routen sind dennoch nützlich.

Wandern oder Joggen: Was ist besser zum Abnehmen?

Wandern ist die beliebteste Sportart in der Schweiz. Und gut zum Abnehmen – zumal es für diese Aktivität keine Vorkenntnisse braucht. Ein paar Tipps von BLICK für den leichten Proviant, für die Ausrüstung und für mögliche Routen sind dennoch nützlich.

Mehr
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare