Werbung
Werbung
Dossier

Kaimaninseln

Hurrikan «Beryl» vor Mexiko
Höchste Warnstufe in Ferien-Hotspots ausgerufen
Höchste Warnstufe in Ferien-Hotspots ausgerufen
Mit Video
Hurrikan «Beryl» vor Mexiko
Höchste Warnstufe in Ferien-Hotspots ausgerufen
In der Karibik hat schon fast eine Viertelmillion Menschen mit den Folgen von Hurrikan «Beryl» zu tun. Im Inselstaat St. Vincent und die Grenadinen seien 40'000 betroffen, in Grenada 100'000 und auf Jamaika 120'000, berichtet das UN-Nothilfebüro OCHA in Genf.
Sibylle Berg
Zürcherin schafft es von Spass-Liste ins EU-Parlament
Zürcherin schafft es von Spass-Liste ins EU-Parlament
Sibylle Berg
Zürcherin schafft es von Spass-Liste ins EU-Parlament
Die Bestseller-Autorin Sibylle Berg schafft es von Zürich aus für die Spass-Liste «Die Partei» nach Brüssel und Strassburg. Berg findet, die Schweiz sei ein Vorbild für Europa. Nur nicht die Steueroase Zug.
Luxuskahn läuft in Hawaii ein
Superyacht von «Luzerner Oligarch» jetzt unter US-Flagge
Amerikaner beschlagnahmen Superyacht von «Luzerner Oligarch»
Luxuskahn läuft in Hawaii ein
Superyacht von «Luzerner Oligarch» jetzt unter US-Flagge
Nach einer Odyssee über die Weltmeere ist die beschlagnahmte Superyacht eines Oligarchen unter US-Flagge in Hawaii eingelaufen. Der russische Besitzer des 106-Meter-Luxuskahns ist auch als «Luzerner Oligarch» bekannt.
Putin-Freund Suleiman Kerimow
Krimi um die Superyacht des «Luzerner Oligarchen»
Krimi um die Superyacht des «Luzerner Oligarchen»
Putin-Freund Suleiman Kerimow
Krimi um die Superyacht des «Luzerner Oligarchen»
Das Seilziehen um die Superyacht «Amadea» wird zum Krimi. Nach einer spektakulären Flucht über die Weltmeere sitzt sie auf den Fidschi-Inseln fest. Die Amerikaner wollen das Luxus-Schiff beschlagnahmen, weil sie dem «Luzerner Oligarchen» Suleiman Kerimow gehören soll.
Warnung auch für USA
Tropensturm «Ida» steuert auf Kuba zu
HANDOUT - Ein Satellitenbild zeigt den Tropensturm «Ida» in der Karibik. In der Karibik bewegt sich ein gefährlicher Tropensturm auf Kuba und die Golfküste der USA zu. Foto: -/NOAA/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
Warnung auch für USA
Tropensturm «Ida» steuert auf Kuba zu
In der Karibik bewegt sich ein gefährlicher Tropensturm auf Kuba und die Golfküste der USA zu. Das US-Hurrikanzentrum (NHC) erliess in der Nacht zum Freitag (Ortszeit) eine Hurrikanwarnung.
«Sie sind eine Frau, oder?»
Prinz Philips (†99) grösste Verbal-Ausrutscher
Prinz Philips (†99) grösste Verbal-Ausrutscher
Mit Video
«Sie sind eine Frau, oder?»
Prinz Philips (†99) grösste Verbal-Ausrutscher
Prinz Philip ist im Alter von 99 Jahren gestorben. Der Prinzgemahl der Queen sorgte in seinem Leben mit wagemutigen Aussagen immer wieder für Kontroversen – und trat gerne ins Fettnäpfchen.
Unwetter in Zentralamerika
Viele Todesopfer durch Hurrikan «Eta»
Viele Todesopfer durch Hurrikan «Eta»
Unwetter in Zentralamerika
Viele Todesopfer durch Hurrikan «Eta»
Hurrikan Eta löst als tropisches Tiefdruckgebiet in Teilen Zentralamerikas schlimme Überschwemmungen und Erdrutsche aus. Etliche Menschen verloren bereits ihr Leben.
Experte zum Crypto Valley
«Blockchain könnte 100'000 Arbeitsplätze schaffen»
«Blockchain könnte 100'000 Arbeitsplätze schaffen»
Experte zum Crypto Valley
«Blockchain könnte 100'000 Arbeitsplätze schaffen»
Die Schweiz hat sich zu einem Zentrum der Blockchain-Welt entwickelt. Das soll langfristig nicht nur Geld bringen, sondern auch viele neue Arbeitsplätze. Darum beschäftigt sich auch der Bund damit, wie das Crypto Valley attraktiv bleiben kann.
Bundesgericht entscheidet
Elmer hat Bankgeheimnis nicht verletzt
Der frühere Banker Rudolf Elmer hat das Bankgeheimnis nicht verletzt. Das hat das Bundesgericht entschieden und eine Beschwerde der Zürcher Staatsanwaltschaft abgewiesen.
Bundesgericht entscheidet
Elmer hat Bankgeheimnis nicht verletzt
Rudolf Elmer hat das Bankgeheimnis nicht verletzt. Dies hat das Bundesgericht in einer öffentlichen Beratung entschieden und die Beschwerde der Zürcher Staatsanwaltschaft abgewiesen.
Heute öffentliche Beratung
Whistleblower Rudolf Elmer vor dem Bundesgericht
Rudolf Elmer hat das Urteil des Zürcher Obergerichts vom August 2016 ans Bundesgericht weitergezogen. (Archivbild)
Heute öffentliche Beratung
Whistleblower Rudolf Elmer vor dem Bundesgericht
Die Zürcher Oberstaatsanwaltschaft hat vor Bundesgericht eine Verurteilung von Rudolf Elmer wegen Verletzung des Bankkundengeheimnisses und der Verletzung des Geschäftsgeheimnisses beantragt. Heute Mittwoch berät das Bundesgericht den Fall öffentlich.
Zurück
12
Weiter