Werbung
Werbung
Dossier

Johann Djourou

Der Grösste, das Schönste
Verrückte Zahlen und Geschichten zum WM-Start
Verrückte Zahlen und Geschichten zum WM-Start
Der Grösste, das Schönste
Verrückte Zahlen und Geschichten zum WM-Start
Welche WM-Rekorde hält die Schweiz? Warum heisst ein Stadion in Katar 974? Wie schwer ist der WM-Pokal? Hier gibts diese und viele weitere Antworten auf Fragen, die du dir wohl noch gar nie gestellt hast.
«Dachte nie ans Karriereende!»
Wird Djourou Sions Königstransfer?
Wird Djourou Sions Königstransfer?
«Dachte nie ans Karriereende!»
Wird Djourou Sions Königstransfer?
Ex-Nati-Star Johan Djourou (32) gibt im Sion-Dress ein tolles Comeback und erklärt, weshalb sein letztes Jahr ohne Klub nicht hart, sondern gar lehrreich war und wie es ihm geht.
8 der 11 Stammkräfte spielen nicht
Das sind die Nati-Sorgenkinder
Das sind die Nati-Sorgenkinder
8 der 11 Stammkräfte spielen nicht
Das sind die Nati-Sorgenkinder
Zum Glück ist noch nicht WM. Wenn wir schon heute gegen Brasilien ran müssten, hätte Nati-Coach Petkovic 8 echte Problemfälle!
Djourous Hamburg siegt zuhause
Mehmedi und Leverkusen haben das Nachsehen
Mehmedi und Leverkusen haben das Nachsehen
Djourous Hamburg siegt zuhause
Mehmedi und Leverkusen haben das Nachsehen
Nach zwei Niederlagen in Folge findet der krisengeschüttelte Hamburger SV zum Siegen zurück. Leverkusen hat im Freitagsspiel wenig entgegenzusetzen.
Schalke-Pleite gegen Frankfurt
Embolo-Debüt geht in die Hose
Embolo-Debüt geht in die Hose
Schalke-Pleite gegen Frankfurt
Embolo-Debüt geht in die Hose
Schalke-Neuling Breel Embolo gibt sein Bundesliga-Debüt, Rodriguez trifft gegen Hitz und Aubameyang eröffnet die Tore-Jagd auf Lewandowski.
Dzemaili rechnet mit Vogel, Frei & Co. ab
«Früher haben sich die Älteren viel zu wichtig genommen»
TEST LAENDERSPIEL EURO 2016 
EURO FRANCE 2016
EUROPAMEISTERSCHAFT FRANKREICH
EM FRANCE
EM-TESTSPIEL
TESTSPIEL 
EURO-TESTSPIEL
EM VORBEREITUNG 
NATI
Dzemaili rechnet mit Vogel, Frei & Co. ab
«Früher haben sich die Älteren viel zu wichtig genommen»
«Unsere grösste Stärke ist die Gruppe», sagt der 47-fache Internationale Blerim Dzemaili, «denn wir haben keine Grüppchen mehr».
Zurück
1
Weiter