Werbung
Werbung
Dossier

Jasmin Staiblin

Die «gläserne Klippe»
Frauen an die Spitze? Ja, bitte – aber nur in der Krise
Frauen an die Spitze? Ja, bitte – aber nur in der Krise
Die «gläserne Klippe»
Frauen an die Spitze? Ja, bitte – aber nur in der Krise
Unternehmen setzen Frauen ein, um in schwierigen Zeiten zu glänzen. Doch wenn sie scheitern, wird die Schuld oft auf sie alleine geschoben.
Bei 100 grössten Arbeitgebern
Noch nie so viele Frauen in den Chefetagen
«Durchbruch an allen Fronten bei Frauen im Topkader»
Bei 100 grössten Arbeitgebern
Noch nie so viele Frauen in den Chefetagen
Was der Zeugnistag für die Jungen in der Schule ist, ist der Schilling-Report für die 100 grössten Arbeitgeber der Schweiz. Gemäss der neuen Auswertung wurden noch nie so viele Vakanzen in Chefetagen mit Frauen besetzt wie im vergangenen Jahr.
Mega-Salär trotz Freistellung
Ex-Alpiq-Chefin kassierte 1,9 Millionen Franken
Ex-Alpiq-Chefin kassierte 1,9 Millionen Franken im Freistellungsjahr
Mega-Salär trotz Freistellung
Ex-Alpiq-Chefin kassierte 1,9 Millionen Franken
Alpiq fuhr 2019 Verluste ein. Dennoch verdiente die ehemalige Chefin des Energiekonzerns, Jasmin Staiblin, 1,9 Millionen Franken. Und das, obwohl sie die Firma 2018 verliess.
Schockdiagnose nach Antritt
Neuer Alpiq-CEO fällt ein halbes Jahr aus
Neuer Alpiq-CEO André Schnidrig fällt ein halbes Jahr aus
Schockdiagnose nach Antritt
Neuer Alpiq-CEO fällt ein halbes Jahr aus
Ärzte haben bei André Schnidrig (48) überraschend Darmkrebs diagnostiziert. Der neue Alpiq-CEO fällt bis zum Herbst aus, VR-Präsident Jens Alder übernimmt die operative Führung bis auf Weiteres.
Energie
Alpiq bekommt ab Januar wieder einen CEO
Energie
Alpiq bekommt ab Januar wieder einen CEO
Beim Stromkonzern Alpiq wird André Schnidrig zum Jahreswechsel neuer CEO. Seit knapp einem Jahr agierte Verwaltungsratspräsident Jens Alder in einer Doppelfunktion und hatte zusätzlich auch die operative Verantwortung inne.
Ohne Quote passiert nichts
Frauen erobern Chefetagen im Schneckentempo
Ohne Quote geht nichts
Ohne Quote passiert nichts
Frauen erobern Chefetagen im Schneckentempo
Lichtblick am Tag der Frau. Der Anteil Frauen in den Führungsetagen der grössten Schweizer Firmen nimmt wieder leicht zu. Gemäss Personal-Experte Guido Schilling müssen sich Firmen Quotenziele setzen, wenn sie Resultate erzielen wollen.
Frauenmehr im Verwaltungsrat
Frauen regieren die Zurich-Versicherung
Frauen regieren die Zurich-Versicherung
Frauenmehr im Verwaltungsrat
Frauen regieren die Zurich-Versicherung
Die Wahl von Noch-Alpiq-Chefin Jasmin Staiblin in den Verwaltungsrat der Zurich wäre eine Sensation: Die Versicherung wäre damit das erste börsenkotierte Unternehmen mit einer Frauenmehrheit im Verwaltungsrat.
Deshalb ging sie bei Alpiq
Jasmin Staiblin will in den Zurich-VR
Hat nach ihrem Rücktritt bei Alpiq neue Pläne: Jasmin Staiblin (Archivbild).
Deshalb ging sie bei Alpiq
Jasmin Staiblin will in den Zurich-VR
Über die Gründe für den recht kurzfristigen Abgang von Jasmin Staiblin bei Alpiq war einiges spekuliert worden. Nun ist klar, wohin die Topmanagerin will: Zur Zürich-Versicherung in den Verwaltungsrat.
Weder Streit noch ABB-Wechsel
Rückzug von Alpiq-Chefin Staiblin wirft Fragen auf
Rückzug von Alpiq-Chefin Staiblin wirft Fragen auf
Weder Streit noch ABB-Wechsel
Rückzug von Alpiq-Chefin Staiblin wirft Fragen auf
Der Rückzug von Jasmin Staiblin von der Alpiq-Spitze war für die meisten eine grosse Überraschung. Was die Top-Managerin künftig machen wird, ist offen. Klar ist: ABB-Chefin wird sie nicht – und Streit gab es auch keinen.
Kurzschluss bei Alpiq
Alpiq-Chefin Jasmin Staiblin tritt zurück
Alpiq-Chefin Jasmin Staiblin tritt zurück
Kurzschluss bei Alpiq
Alpiq-Chefin Jasmin Staiblin tritt zurück
Beim Stromkonzern kommt es zu einem überraschenden Wechsel auf dem Chefposten. Jasmin Staiblin räumt ihr Pult. Ex-Swisscom-Cheef Jens Alder übernimmt.
ZurückWeiter