Werbung
Werbung
Dossier

Garri Kasparow

Analyse
Verschwörungstheorie
Steckt Putin hinter dem Anschlag in Moskau?
Steckt Putin selbst hinter dem Terror in Moskau?
Mit Video
Analyse
Analyse
Verschwörungstheorie
Steckt Putin hinter dem Anschlag in Moskau?
Beim Attentat in Moskau am Freitag sterben über 130 Menschen, rund 150 werden verletzt. Für viele Putin-Gegner steht schnell fest: Russische Geheimdienste haben das Massaker organisiert, um die Schuld auf die Ukraine zu schieben. Blick analysiert die Theorie.
Erbitterter Putin-Gegner
Kreml setzt Schachweltmeister auf Terrorliste
Kreml setzt Schachweltmeister auf Terrorliste
Erbitterter Putin-Gegner
Kreml setzt Schachweltmeister auf Terrorliste
Wladimir Putin geht vor den russischen Präsidentschaftswahlen mit aller Härte gegen seine Gegner vor. Nach dem Tod von Alexei Nawalny wurde jetzt der bekannte Schachweltmeister Garri Kasparow in Russland auf die Terrorliste gesetzt.
Um an der Macht zu bleiben
Wie Putin seine Gegner nach und nach aus dem Weg räumt
Wie Putin seine Gegner nach und nach aus dem Weg räumt
Um an der Macht zu bleiben
Wie Putin seine Gegner nach und nach aus dem Weg räumt
Die Verfolgung der Opposition in Russland nimmt zu: Fast alle bekannten Putin-Gegner hat der Kreml-Chef ausgeschaltet. Die nächste Amtszeit gilt daher als sicher. Putin hat bei der Wahl Mitte März keine wirkliche Konkurrenz.
Kommentar
Taumelnder FCB-Trainer
Heiko Vogel ist schachmatt!
Heiko Vogel ist schachmatt!
Kommentar
Kommentar
Taumelnder FCB-Trainer
Heiko Vogel ist schachmatt!
Weshalb Heiko Vogel beim FCB fliegen muss und was für einen Trainer die Mannschaft nun braucht, schreibt Blick-Fussballreporter Stefan Kreis
Interview
Mit Frei herrscht Funkstille
FCB-Coach Heiko Vogel total offen
«Ich schaue Bergdoktor und höre Hip Hop»
Mit Video
Interview
Interview
Mit Frei herrscht Funkstille
FCB-Coach Heiko Vogel total offen
Was muss man über den Privatmenschen Heiko Vogel wissen? «Eigentlich gar nichts», sagt der Deutsche – und gewährt dann doch einen Einblick.
Schweiz als Russland-Vorbild
Auf Chodorkowski wartet noch viel Arbeit
Auf Chodorkowski wartet noch viel Arbeit
Schweiz als Russland-Vorbild
Auf Chodorkowski wartet noch viel Arbeit
Der russische Putin-Gegner Michail Chodorkowski (59) plant im Exil den Aufbau eines neuen Russland. Es soll parlamentarisch und föderalistisch sein – wie die Schweiz. Blick sagt, wie realistisch seine Pläne sind.
exklusiv
Ex-Oligarch Chodorkowski
«Wir müssen Putins Experten abwerben»
«Kompletter Neuaufbau nach föderalistischem Modell – ähnlich wie die Schweiz»
Mit Video
exklusiv
exklusiv
Ex-Oligarch Chodorkowski
«Wir müssen Putins Experten abwerben»
Michail Chodorkowski kämpft mit anderen prominenten Russen gegen Putin. Er sieht vor allem eine Möglichkeit, wie man dem russischen Kriegstreiber das Handwerk legen könnte: mit dem Abwerben von Fachkräften und Know-how. Blick traf ihn in London zum Interview.
Bayern
Sicherheitskonferenz mit vielen Staatschefs
Mindestens 40 Staats- und Regierungschefs bei Sicherheitskonferenz
Bayern
Sicherheitskonferenz mit vielen Staatschefs
Zwei Wochen vor der Münchner Sicherheitskonferenz haben bereits rund 40 Staats- und Regierungschefs, 90 Minister und mehrere Chefs von internationalen Organisationen ihre Teilnahme zugesagt.
Interview
Schachgenie Garri Kasparow
«Die Ukraine wird nächstes Jahr den Krieg gewinnen»
«Die Ukraine wird nächstes Jahr den Krieg gewinnen»
Mit Video
Interview
Interview
Schachgenie Garri Kasparow
«Die Ukraine wird nächstes Jahr den Krieg gewinnen»
Er war Schachweltmeister, heute ist er einer der grössten Putin-Kritiker: Im Interview mit Blick sagt Garri Kasparow, wie der Krieg enden wird und wie ein modernes Russland aussehen muss.
ZurückWeiter