Werbung
Werbung
Dossier

Cal Crutchlow

Lüthi in der Moto2 geschlagen
Marc Marquez erst mit Bestzeit, dann wieder Crash
Marc Marquez erst mit Bestzeit, dann wieder Crash
Lüthi in der Moto2 geschlagen
Marc Marquez erst mit Bestzeit, dann wieder Crash
Marc Marquez ist in der MotoGP wieder einmal der Schnellste. Ohne Sturz geht es aber nicht in Aragon. In der Moto2 tut sich Tom Lüthi schwer und verpasst die Top 20 klar.
Auch nächste Saison in Gefahr?
Neues Drama um MotoGP-Star Marc Marquez
Neues Drama um Marc Marquez
Mit Video
Auch nächste Saison in Gefahr?
Neues Drama um MotoGP-Star Marc Marquez
MotoGP-Star Marc Marquez verpasste wegen eines Oberarm-Bruchs die komplette Saison 2020. Jetzt ist auch 2021 in Gefahr, weil der Bruch nicht wie erhofft heilt und eine dritte Operation nötig werden könnte.
«In der WM ist alles möglich»
Lüthi in Australien wieder auf dem Podest
«In der WM ist noch alles möglich»
«In der WM ist alles möglich»
Lüthi in Australien wieder auf dem Podest
Tom Lüthi hält mit seinem zweiten Podestplatz in Folge seinen Titeltraum am Leben. Zwei GPs vor Schluss liegt er nach Rang 3 in Australien noch 28 Punkte hinter Leader Alex Marquez zurück.
Kurvenfahren am Limit
Marc Marquez ist der schrägste Fahrer aller Zeiten
Marc Marquez ist der schrägste Fahrer aller Zeiten
Kurvenfahren am Limit
Marc Marquez ist der schrägste Fahrer aller Zeiten
Marc Marquez trotzt in der MotoGP scheinbar den Naturgesetzen. Wo alle anderen crashen, rast er noch voll schräg durch die Kurven.
Verrückter Sachsenring-GP
Lüthi kassiert Strafe für Rempler und verliert WM-Führung
Lüthi kassiert Strafe für Rempler und verliert WM-Führung
Mit Video
Verrückter Sachsenring-GP
Lüthi kassiert Strafe für Rempler und verliert WM-Führung
Tom Lüthis Aufholjagd beim Deutschland-GP aus der vierten Startreihe läuft nach Plan. Bis der Spanier Xavi Vierge nach einem Zwischenfall mit Lüthi stürzt. Sieger und neuer WM-Leader ist Alex Marquez.
Romano Fenati wird begnadigt
Der Töff-Irre darf 2019 wieder fahren
Der Töff-Irre darf 2019 wieder fahren
Romano Fenati wird begnadigt
Der Töff-Irre darf 2019 wieder fahren
Der Italiener Romano Fenati zog mitten im Rennen die Vorderradbremse eines Gegners. Aber nun könnte der Skandal-Pilot bereits nächste Saison wieder fahren.
21. Rang in der Quali von Le Mans
Lüthis Teamchef tritt wegen Zoff temporär zurück
Lüthis Teamchef tritt wegen Zoff temporär zurück
21. Rang in der Quali von Le Mans
Lüthis Teamchef tritt wegen Zoff temporär zurück
Nach einem Sturz im 3. Training sichert sich Tom Lüthi im MotoGP-Qualifying von Le Mans den 21. Startplatz für den GP Frankreich. In seinem Team knallt es derweil weiter.
Lüthi hofft nach Quali-Steigerung auf Punkte
«Das war das beste Fahren überhaupt!»
«Das war das beste Fahren überhaupt!»
Lüthi hofft nach Quali-Steigerung auf Punkte
«Das war das beste Fahren überhaupt!»
Dieses Qualifying lässt hoffen für den GP Spanien. Tom Lüthi kann deutlich zulegen, als es drauf ankommt und startet vom 18. Platz. Die Punkte sind für den Renntag im Griffweite.
Klare Pleite im Team-Duell
Die Hitze macht Lüthi Mühe in Jerez
Die Hitze macht Lüthi Mühe in Jerez
Klare Pleite im Team-Duell
Die Hitze macht Lüthi Mühe in Jerez
MotoGP-Pilot Tom Lüthi kommt im zweiten freien Training zum GP Spanien nicht auf Touren. Das Problem ist der fehlende Grip auf dem heissen Asphalt.
Kopfschütteln bei Lüthi und Aegerter
Freie Dopingfahrt für Schweizer Gegner!
Freie Dopingfahrt für Schweizer Gegner!
Kopfschütteln bei Lüthi und Aegerter
Freie Dopingfahrt für Schweizer Gegner!
Die Doping-Bekämpfung in der Töff-WM ist ein schlechter Witz. Nur die Schweizer werden regelmässig getestet. Das nervt auch einen Lüthi-Gegner aus England tierisch.
ZurückWeiter