Werbung
Werbung
Dossier

Andreas Lubitz

Fliegen nach dem 9/11-Terror
«Der Pilotenberuf ist einsamer geworden»
«Der Pilotenberuf ist einsamer geworden»
Mit Video
Fliegen nach dem 9/11-Terror
«Der Pilotenberuf ist einsamer geworden»
Keine andere Branche veränderte sich nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 so stark wie die Luftfahrt. Thomas Steffen sass zum Zeitpunkt des Anschlags im Cockpit. Was für Piloten und Passagiere seit 9/11 anders geworden ist.
5 Jahre nach Germanwings-Drama
«Das Leid hat uns zusammengeschweisst»
«Es ist fürchterlich, Eltern zu sagen, dass ihre Kinder nicht wiederkommen»
Mit Video
5 Jahre nach Germanwings-Drama
«Das Leid hat uns zusammengeschweisst»
Als vor genau fünf Jahren Co-Pilot Andreas Lubitz (†27) eine Germanwings-Maschine mit 149 Menschen zum Absturz brachte, starben auch zwei Lehrerinnen und 16 Schüler aus Haltern am See (D). Schulleiter Ulrich Wessel (61) erzählt BLICK, wie er das Drama erlebt hat.
Wegen Coronavirus
Gedenkfeier für Opfer des Germanwings-Absturz abgesagt
Gedenkfeier für Opfer des Germanwings-Absturz abgesagt
Wegen Coronavirus
Gedenkfeier für Opfer des Germanwings-Absturz abgesagt
Zum fünften Mal jährt sich am Dienstag der Absturz einer Germanwings-Maschine in den französischen Alpen. Wegen der Coronavirus-Pandemie wird der 150 Toten diesmal in besonderer Stille gedacht.
Sollte etwas vertuscht werden?
SMS, Fotos und Anruflisten der Germanwings-Opfer gelöscht
SMS, Fotos und Anruflisten der Germanwings-Absturzopfer gelöscht
Sollte etwas vertuscht werden?
SMS, Fotos und Anruflisten der Germanwings-Opfer gelöscht
Alle 150 Menschen an Bord kamen beim Absturz des Germanwings-Flugs 4U 9525 vor vier Jahren ums Leben. Im Nachhinein sind offenbar Handys der Opfer manipuliert worden – und Daten gelöscht. Daten, die über die letzten Minuten an Bord hätten Aufschluss geben können.
Neuer Fall Lubitz befürchtet?
Easyjet stellt Genfer Piloten wegen Suizidgefahr frei
Easyjet stellt Genfer Piloten wegen Suizidgefahr frei
Neuer Fall Lubitz befürchtet?
Easyjet stellt Genfer Piloten wegen Suizidgefahr frei
Ein Genfer Pilot hat via Whatsapp seinen Selbstmord angekündigt. Einer seiner Freunde hat dies Easyjet gemeldet. Die Airline hat ihn nun freigestellt.
Keine Todesangst?
Lufthansa entsetzt Angehörige der Germanwings-Opfer
Lufthansa entsetzt Angehörige der Germanwings-Opfer
Keine Todesangst?
Lufthansa entsetzt Angehörige der Germanwings-Opfer
Beim Selbstmordanschlag von Germanwings-Co-Pilot Andreas Lubitz (†27) kamen 150 Menschen ums Leben. Die Angehörigen fordern Schmerzensgeld. Nun sorgt ein Schreiben des Lufthansa-Konzerns für Wirbel.
An US-Gericht abgeblitzt
Angehörige des Germanwings-Todesflugs klagen in Deutschland
Angehörige des Germanwings-Todesflugs klagen in Deutschland
An US-Gericht abgeblitzt
Angehörige des Germanwings-Todesflugs klagen in Deutschland
Die fast 200 Hinterbliebenen der Germanwings-Opfer sind am US-Gericht abgeblitzt. Jetzt ziehen sie die Klage vor das Landesgericht in Essen.
Germanwings-Gutachten ins Netz gestellt
Lubitz-Familie pocht auf Gift-Luft-Theorie
Lubitz-Familie pocht auf Gift-Luft-Theorie
Germanwings-Gutachten ins Netz gestellt
Lubitz-Familie pocht auf Gift-Luft-Theorie
Der Vater von Andreas Lubitz will die Unschuld seines Sohns beweisen. Er hat nun Teile des umstrittenen Unschuld-Gutachtens online gestellt.
Gegen-Gutachten zu Germanwings-Lubitz
Vater des Todes-Piloten provoziert Opfer-Familien
DARF NICHT MEHR VERWENDET WERDEN
Gegen-Gutachten zu Germanwings-Lubitz
Vater des Todes-Piloten provoziert Opfer-Familien
War Andreas Lubitz depressiv? Die Familie des Germanwings-Todespiloten glaubt nicht, dass er Selbstmord begehen wollte. Dass sie am zweiten Jahrestag nun die Ergebnisse eines Gutachtens präsentiert, empfinden Angehörige der Opfer als Affront.
Germanwings-Absturz
Familie des Todes-Piloten glaubt nicht an Depression
Neue Erkenntnisse der Ermittler sollen beweisen: Er probte den absichtlichen Absturz schon auf dem Hinflug.
Germanwings-Absturz
Familie des Todes-Piloten glaubt nicht an Depression
Am 24. März 2015 brachte Andreas Lubitz eine Maschine der Fluggesellschaft Germanwings zum Absturz. Mit ihm starben alle 149 Insassen. Nun meldet sich erstmals die Familie des Co-Piloten zu Wort.