Zwei Deutsche (27) verhaftet
Schon wieder eine Frau auf Mallorca vergewaltigt

Die nächste Horror-Tat auf der beliebten Ferieninsel: Eine deutsche Touristin soll an der Playa de Palma vergewaltigt worden sein. Zwei mutmassliche Täter wurden festgenommen.
Publiziert: 16.10.2023 um 16:04 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/6
Schon wieder soll es auf Mallorca zu einer Vergewaltigung gekommen sein – und zwar im Hotel «JS Paradise Sport».

Sie wollte mit ihrer Mutter eine gute Zeit auf Mallorca haben, doch dann wurde sie sexuell missbraucht.

Einsatz für die mallorquinische Polizei am vergangenen Freitag: Zwei deutsche Mallorca-Reisende (beide 27) werden festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, eine ebenfalls aus Deutschland stammende Touristin vergewaltigt zu haben. Das bestätigte die Polizei der «Mallorca-Zeitung».

Horror-Tat im Hotelzimmer

Zur Tat kam es demnach an der Playa de Palma in einem Hotel. Die beiden Männer sollen im Hotel JS Paradise Sport in Arenal abgestiegen sein. Einer der Beschuldigten soll das Opfer in einer Bar kennengelernt haben. Sie tranken zusammen, später willigte die Frau ein, den Mann auf sein Hotelzimmer zu begleiten. Es soll zu einvernehmlichem Sex gekommen sein. 

Die Frau übernachtete im Hotelzimmer, das sich die beiden Männer offenbar teilten. Am nächsten Morgen soll sich dann der mutmassliche Horror ereignet haben: Der Freund des Mannes, den sie am Vorabend kennengelernt hatte, soll sich über sie hergemacht und sie vergewaltigt haben. Der andere Deutsche soll währenddessen tatenlos zugeschaut haben.

Verdächtiger muss Kaution hinterlegen

Nach der Tat meldete sich die Frau an der Hotelrezeption, Mitarbeiter verständigten die Polizei. Die angerückten Einsatzkräfte befragten die Männer kurz vor Ort und nahmen sie vorläufig fest. 

Am Samstag entschied ein Untersuchungsrichter jedoch, die beiden mutmasslichen Triebtäter laufenzulassen. Einer der Beschuldigten habe eine Kaution hinterlassen müssen, hiess es.

Werbung

Es ist nicht die erste schockierende Vergewaltigung auf der beliebten Ferieninsel in diesem Jahr. Im August sollen acht Touristen eine Britin (18) vergewaltigt haben. Zu den Tätern soll auch der Schweizer Samuel E.* (21) gehören. Nur wenige Tage nach Bekanntwerden des Falls kam es zu einer weiteren Gruppenvergewaltigung. Die mutmasslichen Täter, drei britische Urlauber, wurden auf dem Flughafen der Insel festgenommen. (nad)

* Name geändert 

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare