Unterwegs im Emmental Wie kommen die Löcher in den Emmentaler?

In der Emmentaler Schaukäserei wird das Geheimnis des berühmtesten Käses der Welt gelüftet. Und natürlich kann man sich auch die Löcher im Bauch mit käsigen Köstlichkeiten stopfen.

In der Emmentaler Schaukäserei lernt man viel über die Herstellung des löchrigen Käses. play

In der Emmentaler Schaukäserei lernt man viel über die Herstellung des löchrigen Käses.

ZvG

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Neue Attraktionen in den Bergen So macht der Winter noch mehr Spass
2 Kulinarischer Sagen-Spaziergang im Wallis Das ist nichts für schwache...
3 In den Termali Salini in Locarno TI Hier ist das Tessin richtig heiss

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
60 shares
Fehler
Melden

Wollten Sie schon lange mal wissen, wie der wahrscheinlich berühmteste Käse der Welt hergestellt wird? Und haben Sie sich auch schon gefragt, woher eigentlich all die Löcher im Emmentaler kommen oder wie es der Käse aus dem Berner Oberland zu Weltruhm gebracht hat? Antworten auf diese Fragen findet man in der Emmentaler AOP-Schaukäserei in Affoltern i.E. Hier steht die hübsche Schaukäserei mit ihren vier Hauptgebäuden: dem Küherstock von 1741, wo bis heute nach alter Methode Käse hergestellt wird, der Chäshütte von 1900, der Dorfkäserei aus den 50ern und der modernen Schaukäserei, die 1989 eröffnet wurde.

Löcher mit weltberühmten Geschmack: der Emmentaler Käse. play

Löcher mit weltberühmten Geschmack: der Emmentaler Käse.

ZvG

In der Schaukäserei funktioniert vieles vollautomatisch. Die Produktion wird von Computern gesteuert und überwacht. Das ist ganz schön spannend. Am meisten über die Welt des Emmentalers erfährt man natürlich auf einer geführten Tour mit einem Emmentaler-Experten. Besonders spannend ist der Besuch im Küherstock, wo der Emmentaler noch so hergestellt wird wie in vergangenen Jahrhunderten.

Über 17'000 Quadratmeter gross ist das Areal der Schaukäserei. Und was wäre ein Besuch am Herkunftsort des Emmentalers ohne währschafte Degustation? In den beiden Restaurants kann man allerlei Käsespezialitäten schlemmen und sich im Gourmetlädeli mit Emmentaler-Goodys eindecken.

Für Gruppen gibt es neben den klassischen Führungen auch Käse-roll-Parcours und Bauernhofbesichtigungen. Und für die jungen Emmentalerfans einen Detektivweg, auf dem die Geheimnisse des Emmentalers mit Booklet und Detektivbox gelüftet werden können.

Gut zu wissen

Anreise
Mit dem Zug via Burgdorf bis Hasle-Rüegsau, von da mit dem BLS-Bus bis nach Affoltern im Emmental, Dorf.

Öffnungszeiten
Bis Ende März täglich von 9  bis 17 Uhr.

Informationen
www.emmentaler-schaukaeserei.ch

Mehr zum Thema
Publiziert am 11.02.2016 | Aktualisiert am 11.02.2016
teilen
teilen
60 shares
Fehler
Melden