Wohnen wird immer teurer
Mieten machen im September erneut Sprung nach oben

Im September stiegen die Mieten für ausgeschriebene Wohnungen in der Schweiz um 0,5 Prozent. Auch in der Stadt Zürich verteuert sich das Wohnen nach zweimonatiger Verschnaufpause wieder.
Publiziert: 17.10.2023 um 10:49 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/6
Die Mietpreise stiegen im September schweizweit um 0,5 Prozent. Im Bild: Wohnüberbauung in Spiez BE.

In der Schweiz sind die Mieten für die am Markt angebotenen Wohnungen im September weiter in die Höhe geklettert. Dabei wurden in der Stadt und im Kanton Zürich nach einer Verschnaufpause wieder steigende Mieten registriert, während sie etwa in Lausanne und Basel rückläufig waren.

In der gesamten Schweiz sind die Mieten für ausgeschriebene Wohnungen – die sogenannten Angebotsmieten – im September gemäss dem am Dienstag veröffentlichten Homegate-Mietindex im Vergleich zum Vormonat um 0,5 Prozent gestiegen. Der Index rückte dabei um 0,6 Punkte auf 123,3 vor. Auf Jahressicht verteuerten sich die Angebotsmieten damit im September im Schweizer Durchschnitt um 3,7 Prozent.

Zürich wird wieder teurer

In den einzelnen Kantonen und Städten waren in der Entwicklung der Mietpreise sowohl zum Vormonat als auch im Vergleich zum Vorjahr zum Teil deutliche Unterschiede auszumachen. Gegenüber August bewegten sich die Veränderungen laut Homegate zwischen minus 0,6 und plus 3,9 Prozent.

Auffällig sei dabei, dass die Angebotsmieten auch im Kanton sowie in der Stadt Zürich nach einer zweimonatigen Verschnaufpause wieder gestiegen seien. Im Kanton Zürich rückten sie im Vergleich zum Vormonat um 1,1 Prozent und in der Stadt Zürich um 1,9 Prozent vor.

Mieten in Basel sinken

Einen Rückgang von 1,0 bzw. 0,6 Prozent im Vergleich zum Vormonat verzeichneten die Angebotsmieten dagegen in Lausanne VD und in der Stadt Basel.

Verglichen mit dem Vorjahr zogen die Mieten im Kanton Zürich mit 6,1 Prozent stark an. Die höchste Zunahme verzeichnete aber der Kanton Schwyz mit einem Plus von 6,2 Prozent, und auch im Wallis (+5,4%) ging es deutlich nach oben. Bei den Städten wurde in Zürich (+11%) das grösste Plus gemessen.

Der Homegate-Mietindex für Angebotsmieten wird vom Immobilienmarktplatz Homegate in Zusammenarbeit mit der Zürcher Kantonalbank erhoben. Er misst die monatliche qualitätsbereinigte Veränderung der Mietpreise für neue und wieder zu vermietende Wohnungen anhand der aktuellen Marktangebote. (SDA/dvo)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.