Selena Gomez, Rihanna, Ariana Grande
So viel kassieren die Megastars mit ihren Beauty-Marken

Eine britische Marketingagentur hat die zehn Kosmetik-Marken ermittelt, die 2023 am meisten Umsatz gescheffelt haben. An der Spitze steht ein Musik-Megastar. Auf den weiteren Plätzen liefert die Liste auch einige Überraschungen.
Publiziert: 09.04.2024 um 11:48 Uhr
|
Aktualisiert: 10.04.2024 um 14:38 Uhr
1/12
Platz 10: Der Schönheitsblogger Jeffree Star verdiente 2023 mit seiner Make-up-Marke Jeffree Star Cosmetics 31,7 Millionen Dollar.
RMS_Portrait_AUTOR_243.JPG
Michael Hotz

Die Sehnsucht nach Schönheit hübscht das Vermögen auf von so einigen Vertreterinnen der Schönen und Reichen. Denn nicht nur Konzerne wie L'Oreal, Sephora und Maybelline sind in der Kosmetikbranche aktiv. Auch globale Megastars haben das Geschäft mit Make-up, Parfüms und Haarpflegeprodukten für sich entdeckt – und machen damit Millionen von Dollar. Die Londoner Marketingagentur Upbeat Agency hat die zehn lukrativsten Beauty-Marken der Stars und Sternchen ermittelt.

Rihanna

Die Liste führt die R&B- und Pop-Sängerin Rihanna (36) an. Nicht weniger als 602,4 Millionen Dollar erwirtschaftete das Multitalent aus Barbados mit ihrer Marke Fenty Beauty im letzten Jahr. Sie lancierte die ersten Produkte im Jahr 2017 und exportiert mittlerweile in über 150 Länder.

Das Kosmetik-Business trägt also einen wesentlichen Teil zum auf 1,7 Milliarden Dollar geschätzten Gesamtvermögen von Robyn Rihanna Fenty bei – wie die Künstlerin und Unternehmerin mit vollem Namen heisst.

Priyanka Chopra Jonas

Den zweiten Platz belegt ein Promi, der nicht sofort jedem geläufig ist. Es handelt sich um die indische Schauspielerin Priyanka Chopra Jonas (41). Ihre 2021 lancierte Marke Anomaly hat sich auf ökologische Haarpflegeprodukte spezialisiert, mit denen die Miss-World-Gewinnerin aus dem Jahr 2000 einen Nerv getroffen zu haben scheint.

Letztes Jahr setzte Anomaly 542,7 Millionen Dollar um. Grosse Berühmtheit erlangte Chopra Jonas durch ihre Rollen in Bollywood-Filmen. Sie hat aber auch den Sprung nach Hollywood geschafft. So spielte die Inderin im Baywatch-Film von 2017 mit und ist aktuell in der Actionserie Citadel engagiert. Sie ist mit Nick Jonas, dem zweitjüngsten Bruder der Pop-Band Jonas Brothers liiert.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

Kylie Jenner

Obwohl sie mit ihren Lippenstift-Sets (Lip-Kits) 2018 das Netz im Sturm eroberte und seit dem mit Kylie Cosmetics einen Multikonzern führt, schafft es Kylie Jenner (26) «nur» auf den dritten Platz im Ranking. Mit 380 Millionen Dollar Umsatz ist sie auch die Letzte der Liste, deren Ertrag über 100 Millionen liegt.

Werbung

Die jüngste Schwester des Kardashian-Jenner-Clans gilt mitunter als reichste. Mit einem geschätzten Vermögen von 700 Millionen Dollar schaffte sie es im Jahr 2020 als jüngste Person in die Forbes Liste der Self-made Women. Die 26-Jährige wird vermögenstechnisch nur von ihrer Schwester Kim Kardashian (43) getoppt. Sie hat ein geschätztes Vermögen von 1,7 Milliarden Dollar.

Jeffree Star

Die Plätze 4 bis 9 sind Sängerinnen wie Ariana Grande (30) und Selena Gomez (31) sowie Schauspielerinnen wie Drew Barrymore (49) gewidmet. Der erste und einzige Mann in den Top 10 heisst Jeffree Star (38). Sein Unternehmen Jeffree Star Cosmetics bringt dem Influencer jährlich 31,7 Millionen Dollar ein. Die Marke erhielt 2017 eine Auszeichnung für «Beste Make-up-Marke eines Influencers» von den American Influencer Awards. Star selbst wurde mehrfach als Make-up und Beauty-Influencer ausgezeichnet.

Im Jahr 2023 äusserte er sich kritisch gegenüber Gender-Debatten und bezeichnete nonbinäre Pronomen wie they/them als «dumm» und «erfunden». Seither steht er im Netz unter Kritik aufgrund Transfeindlichkeit.

Maria Scharapowa

Mit der Maria Scharapowa (36) einen Platz vor Jeffree Star mischt auch eine Sportpersönlichkeit im Beautymarkt mit. Die ehemalige Tennisspielerin vertreibt unter dem Markennamen Supergoop! Hautschutz- und Sonnencremes, die ihr jährlich 31,9 Millionen Dollar in die Kasse spülen.

Werbung

Aber auch bei den Süssigkeiten ist Scharapowa mit dabei: Laut Medienberichten investierte die Grand-Slam-Gewinnerin 2013 rund eine halbe Million Dollar in die Marke Sugarpova, die heute eine Bewertung von 187 Millionen Dollar aufweist.

Sonnencremes, Lip-Kits und Foundation – so unterschiedlich die Produkte der Marken auch sind, eines haben sie alle gemeinsam. Die Sternchen dahinter sind nicht nur die Unternehmerinnen und Unternehmer, sondern auch die Gesichter der Marke. Was schliesslich auch zu der Popularität beiträgt.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.